As Time Goes By – Ausstellung in Hannover

    Wolfgang Jeske
    Wolfgang Jeske

    Die Ausstellung „As Time Goes By“ in der Städtischen Galerie KUBUS in Hannover befasst sich mit den persönlichen Nachwirkungen durch das Reaktorunglück in Fukushima.

    Trotz der überwältigenden Berichterstattung rumd den Globus kurz nach dem Unglück im März 2011, hat die Präsenz des Themas in den Medien schnell nachgelassen und es ist heute kaum noch in den Nachrichten zu finden. Das heißt jedoch nicht dass für die Menschen in Japan, insbesondere in Fukushima und Umgebung, die Auswirkungen der Katastrophe nicht noch täglich und schmerzlich spürbar sind.

    In der Ausstellung haben sich nun 15 Künstler aus Japan, Südkorea, Brasilien und Deutschland mit den Themenfeldern Vergänglichkeit, Pragmatismus, Vergessen und Verdrängen beschäftigt und zeigen in unterschiedlichen Disziplinen ihre Interpretationen.

    Teilnehmende Künstler:

    Alex Cerveny
    Chieko Fumikura-Fuhrmann
    Johannes Helsberg
    Helmut Hennig
    Atsuo Hukuda
    Wolfgang Jeske
    Satoshi Ogawa
    Christoph Rust
    Ute Seifert
    Masakazu Sugita
    Takashi Suzuki
    Shintaro Yanagida
    Kwanho Yuh
    Michael Zwingmann
    Klaus–Dieter Brunotte – Lesung

    Weitere Informationen zur Ausstellung und dem Belgeitprogram findet ihr hier.

    Städtische Galerie KUBUS
    Theodor-Lessing-Platz 2, 30159 Hannover
    Tel.: +49 511 168-45790
    Ausstellung „As Time Goes By“: 06.09.2014 – 05.10.2014
    Öffnungszeiten: Di – Fr 11 bis 18 Uhr, Sa & So 11 bis 16 Uhr