Ankündigung: Vortrag „“One should not pee or defecate when facing a shrine. – Body and performance in the Yōjōkun“

    Das Yōjōkun / © Hanabishi (wikimedia.commons)
    Das Yōjōkun / © Hanabishi (wikimedia.commons)

    Am 10.12.2015 findet um 18:30 Uhr in der Japanologie in Wien ein Gastvortrag mit dem Titel „One should not pee or defecate when facing a shrine. – Body and performance in the Yōjōkun“ statt. Vortragender ist Dr. Andreas Niehaus, der derzeit an der Universität in Ghent als Dozent tätig ist.

    Der Vortrag beschäftigt sich mit dem Werk „Yōjōkun“ (養生訓) des neo-konfuzianischen Gelehrten Kaibara Ekiken (貝原益軒), in dem es über die körperliche und geistige Gesundheit des Menschen geht. Einen großen Teil nimmt die gesunde Ernährung und Philosophie ein, aber auch Themen wie Sexualität, Sport und Hygiene werden angesprochen. Dr. Niehaus erklärt in seinem Vortrag die moralische Seite der Dinge und wie das Buch die Einstellung der Leute der Edo-Zeit zum eigenen Körper beeinflusste.

    Veranstaltungsort ist der Seminarraum 1 der Japanologie in Wien. Interessierte sind herzlichen eingeladen.