AKB48 – Kawaei Rina verlässt die Band

    AKB48 - Kawaei Rina
    © Oricon

    Aufgrund ihres psychischen Traumas der Handsägen-Attacke letzten Jahres entscheidet sich Kawaei Rina AKB48 zu verlassen.

    Am 25.Mai 2014 wurde AKB48 Mitglied Kawaei Rina bei einem Handshake Event schwer verletzt. Ein Mann namens Umeda Satoru bedrohte die Band mit einer Handsäge, griff sie an und verletzte so das junge Mädchen. Sie wurde sofort ins Krankenhaus gebracht.

    Der Mann wurde für diese Straftat zu 6 Jahren Haft verurteilt. Obwohl er den versuchten Mord gestand, befand der Richter ihn nur für schuldig, weil er gegen das Waffengesetz verstoßen hat und jemanden dabei verletzte.

    Seit diesem Vorfall hat Kawaei Rina mit der Angst und dem Trauma zu kämpfen, war nicht mehr in der Lage an zukünftigen Handshake Events der Gruppe teilzunehmen. Da diese Veranstaltungen jedoch wichtig für die Band und ihre Fans sind, entschied sich Rina AKB48 zu verlassen.

    Dies verkündete der Managaer Kayano Shinobu während ihres Konzerts am 26.März 2015 vor Tausenden von Fans. Rina selbst sprach auch ehrlich über ihre Gefühle, dass sie daran zweifelt, auf Grund der anhaltenden psychischen Auswirkungen der Attacke die sich letztes Jahr zugetragen hat, je wieder an Veranstaltungen wie Handshake Events teilnehmen zu können.

    Bei einer nachfolgenden Pressekonferenz drückten ihre Bandkollegin aus wie überrascht sie über diese Ankündigung seien, können es allerdings mehr als nur nachvollziehen und unterstützen sie bei ihrer Entscheidung.

    Ganz aus dem Show-Geschäft möchte Kawaei Rina jedoch nicht treten, statt auf der Bühne zu singen, möchte sie sich auf ihre Schauspielkarriere konzentrieren.
    Wann genau sie aus der Band steigt, ist noch nicht bekannt.