Jahresrückblick 2014: JMusic

    JMusic hatte dieses Jahr auch so einiges zu bieten. Die Redakteure San-Tenshi und KittyKaty werden ihre persönlichen Highlights 2014 der japanischen Musikszene verraten.

    Japan besitzt den zweitgrößten Musikmarkt der Welt, daher verständlich das es da so viele unterschiedliche Musikrichtungen und Bands gibt, JPop, JRock, Visual Kei, Boybands, Girlbands etc.
    Es gab 2014 sicherlich so viele große Highlights für so viele Bands und Fandoms. Zunächst sieht Redakteurin San-Tenshi zurück und nennt ihre persönlichen musikalischen Höhepunkte:

    Yoshiki Classical Tour
    Yoshiki ist allen großen JMusic-Liebhabern mit aller Sicherheit bekannt. Er ist Teil der Rocklegende X Japan, tourt aber auch Solo durch die Welt und verzaubert seine Fans mit seinen klassischen Werken, während er selbst am Klavier sitzt.
    Dieses Jahr bekamen deutsche Fans die Ehre ihn in Berlin im Rahmen seiner Classical Welttournee zu sehen. Ich selbst war dabei, da Yoshiki mich vor Jahren auf die japanische Musik gebracht hat und ich seine Songs, die er komponiert, liebe und auch Fan von klassischen Vorführungen bin.
    Das Konzert im Berliner Tempodrom am 23.Mai 2014 war wirklich sehr schön, nicht nur für eingefleischte Fans. Seine Vorführung am Klavir, während er von Streichern begleitet wurde, wurde von seinen Fans am Ende der Show mit roten Rosen belohnt. Ein Event, dass mir sehr in Erinnerung liegt, wenn ich an 2014 zurück denke.

    Yoshiki Classical
    Yoshiki Facebook

    NEWS – „ONE -for the win-“ Single
    Eine Single die für mich für Sommer 2014 steht, vor allem für die Fußballweltmeisterschaft.
    Es ist ein Song, den ich zu der Zeit hoch und runter gehört habe. Dieser Song hat einem einfach in WM-Fieber versetzt. Auch wenn Japan selbst nicht weit gekommen ist in diesem Tournier, waren sie musikalisch jedenfalls gut vorne mit dabei, allein durch den Song „ONE -for the win-“ von der Band NEWS, der am 11.Juni als Single veröffentlicht wurde.

    NEWS
    NEWS © Johnnys Entertainment

    Over the L’Arc~en~Ciel
    Nachdem die Rocklegende L’Arc~en~Ciel 2012 ihre Welttour beendete, hörte man nicht mehr sehr viel von ihnen, jedoch hielten sie dieses Jahr Konzerte im berühmte National Stadium, welches kurz vor dem Abriss stand und für die Omlypischen Spiele 2020 umgebaut wird.
    Über die Welttour 2012, bei der sie für eine japanische Band einen Zuschauerrekord im Ausland mit 450.000 Fans erreichten, wurde eine Backstage Tour-Dokumentation gedreht, die in Japan im Dezember in die Kinos kam. Laut vielen Fanberichten soll es eine Dokumentation sein, welche die Fans berührt und noch mehr zu verstehen gibt, dass diese Band auch außerhalb Japans sehr geliebt und verehrt wird.
    Es wurde von Live Viewing Japan auch angekündigt, dass „Over the L’Arc~en~Ciel“ auch im Ausland in ausgewählten Kinos laufen wird. Zur Zeit sind nur Länder aus Südamerika, Hong Kong und Indonesien bekannt, weitere Städte sollen aber noch folgen. Ich hoffe für alle Fans außerhalb Japans, dass sie im neuen Jahr die Gelegenheit bekommen diesen Film auch zu Gesicht zu bekommen. Da ich auch 2012 auf dem Konzert in Paris war, wünsche ich das umso mehr.

    L'Arc~en~Ciel
    L’Arc~en~Ciel © Maverick DG Group

    MUCC – Europa Tour 2015 Ankündigung
    Und ein weiteres Highlight für viele JMusic-Fans ist sicherlich die vor kurzem angekündigte neue Europa-Tour von MUCC. Fans mussten vier Jahre auf ihre Rückkehr warten. Im Mai startet ihre Europa Tour 2015 “ “F#CK THE PAST F#CK THE FUTURE“ und sie werden drei Konzerte in Deutschland halten, in Essen und Berlin.

    MUCC
    MUCC by Neo Tokyo

    Hier nun KittyKatys Highlight:

    Arashi Konzert im Tokyo Dome
    Mein absolutes JMusic Highlight dieses Jahr war der Konzertbesuch von Arashi. Die Band hatte bereits in Sapporo, Fukuoka, Osaka und Nagoya gespielt und beendete die Tour mit 5 Konzerten in Tokio. Die Tour trug den Namen „The Digitalian“. Am 21.12 und 22.12. konnte ich das Konzert sehen und all meine Träume und Hoffnungen wurden maßlos übertroffen. Ein Konzertbericht folgt demnächst, also freut euch darauf!

    Arashi Tour 2014
    © Arashi