Maaya Sakamoto – Details zum Tribute Album verkündet

    Maaya Sakamoto
    © natalie

    Maaya Sakamoto feiert dieses Jahr ihr 20.Jubiläum. Zu Ehren dessen gibt es im April ein Tribute Album.

    Am 22.April 2015 erscheint Maaya Sakamotos Tribute Album REQUEST.
    Tracklist, Albumcovers und Artistphoto der Sängerin wurden zudem enthüllt.

    Um ihr 20.Jubiläum zu feiern, tun sich verschiedene Artists zusammen und covern Songs von Maaya Sakamoto. Dabei sind the band apart, KIRINJI, Watanabe Mayu (AKB48), TRUSTRICK, SUGIZO, Suzuki Shoko, Tomita Lab, Negicco, Arai Akino, RASMUS FABER und Magokoro Brothers.
    Auf dem Cover des Albums ist ein Fadenspiel zu sehen, das die Sängerin auch auf ihrem Artistphoto spielt.

    Maaya Sakamoto ist eine Sängerin, die vor allem in der Anime-Szene sehr bekannt und beliebt ist.
    Aber nicht nur das. Sie ist auch Synchronsprecherin. Ihr Debüt machte sie dabei in dem Anime “The Vision of Escaflowne”, wo sie im Japanischen der Hauptprotagonistin Hitomi ihre Stimme verlieh. Zu dem Anime sang sie den Song “Yakusoku wa Iranai”, was gleichzeitig der Beginn ihrer langen Zusammenarbeit mit der Komponistin Yoko Kanno war.
    Der Song “Ame ga Furu” war das Ending Theme des Anime “Kurogane no Linebarrel”.
    Des weiteren sprach sie Aerith aus “Final Fantasy VII: Advent Children” und Lightning der Final Fantasy XIII-Reihe.
    Im August 2011 heiratete sie den Synchronsprecher Suzumura Ken’ichi, er sprach unter anderem im Japanischen Kamui Shiro aus dem Anime “X/1999″ und Zack Fair der Final Fantasy VII-Reihe.

    REQUEST -Maaya Sakamoto Tribute Album-

    -Limited Edition-

    Maaya Sakamoto request_limited
    © natalie

    -Regular Edition-

    Maaya Sakamoto request_normal
    © natalie

    DISC 1 „REQUEST“
    01. Yakusoku wa Iranai – the band apart
    02. Uchuu Hikoushi no Uta – KIRINJI
    03. Triangular – Watanabe Mayu
    04. Ame ga Furu – TRUSTRICK
    05. Bike – SUGIZO feat. IA
    06. Saigo no Kajitsu – Suzuki Shoko
    07. Hikari Are – Tomita Lab feat. Emi Meyer
    08. Platinum – Negicco
    09. Kiseki no Umi – Arai Akino
    10. afternoon repose – Rasmus Faber feat.Frida
    11. Pocket wo Kara ni Shite – Magokoro Brothers

    DISC 2 „ORIGIN“
    01. Yakusoku wa Iranai
    02. Uchuu Hikoushi no Uta
    03. Triangular
    04. Ame ga Furu
    05. Bike
    06. Saigo no Kajitsu
    07. Hikari Are
    08. Platinum
    09. Kiseki no Umi
    10. afternoon repose
    11. Pocket wo Kara ni Shite