Maaya Sakamoto veröffentlicht ihr 9.Album im September

    Maaya Sakamoto
    © natalie

    Maaya Sakamoto feiert in diesem Jahr ihr großes 20.Jubiläum ihrer Musikkarriere. Im Rahmen dessen gibt es im September eine Neuveröffentlichung.

    Die Sängerin Maaya Sakamoto hat ihr neues Album angekündigt. FOLLOW ME UP wird sich dieses nennen und am 30.September 2015 in die Läden kommen.
    Außerdem wird sie im November ihre Japan-Tournee LIVE TOUR 2015 – 2016 FOLLOW ME UP starten.

    Sowohl Album als auch ihre Tour sind Teil ihres 20.Jubiläums, das sie in diesem Jahr feiert.
    Es wird gesagt, dass ihr 9.Album FOLLOW ME UP ihre 20 Jahre lange Karriere zusammenfassen soll.
    Neben acht bereits bekannten Songs, wird Maaya Sakamoto auch sieben brandneue Tracks auf die CD packen. Derzeit ist sie mit den Aufnahmen beschäftigt.

    Ihre Tour startet am 21.November 2015 in der Harmony Hall Zama in Kanazawa und hält insgesamt 13 Shows bereit. Ihr Konzert am 31.Dezember 2015 im Tokyo International Forum wird ihr 2. Countdown Live werden.

    Tracks die man unteranderem auf ihrem Album finden wird:

    • Hajimari no Umi
    • Be mine!
    • SAVED.
    • Replica
    • Shiawase ni Tsuite Watashi ga Shitteiru 5tsu no Houhou
    • Ariko
    • Korekara
    • Tokyo Samui

    * Insgesamt 15 Songs

    Maaya Sakamoto ist eine Sängerin, die vor allem in der Anime-Szene sehr bekannt und beliebt ist.
    Aber nicht nur das. Sie ist auch Synchronsprecherin. Ihr Debüt machte sie dabei in dem Anime “The Vision of Escaflowne”, wo sie im Japanischen der Hauptprotagonistin Hitomi ihre Stimme verlieh. Zu dem Anime sang sie den Song “Yakusoku wa Iranai”, was gleichzeitig der Beginn ihrer langen Zusammenarbeit mit der Komponistin Yoko Kanno war.
    Der Song “Ame ga Furu” war das Ending Theme des Anime “Kurogane no Linebarrel”.
    Des weiteren sprach sie Aerith aus “Final Fantasy VII: Advent Children” und Lightning der Final Fantasy XIII-Reihe.
    Im August 2011 heiratete sie den Synchronsprecher Suzumura Ken’ichi, er sprach unter anderem im Japanischen Kamui Shiro aus dem Anime “X/1999″ und Zack Fair der Final Fantasy VII-Reihe.