Vorgestellt: DOG in the PWO

    Noch Bunter, noch schriller, noch lauter, so und nicht anders kann man Dog in the PWO beschreiben.

    Dog in the PWO, oder auch Dog in the Parallel World Orchestra, ist eine Visual Kei Band bestehend aus 5 Mitgliedern, die durch ihr buntes Aussehen und ihre speziellen Musikvideos sich in der Musikwelt einen Namen gemacht haben.

    Ihre Musik zeichnet sich besonders durch das Zusammenspiel von Rock-, Rap- und Elektroelemente aus. Man kann sie als sehr verrückt und exzentrisch bezeichnen. Sie ist nicht jedermans Sache, aber wer einmal Gefallen daran gefunden hat, kommt nicht mehr davon los.

    Leider kann man nicht viel über die Band berichten, da sie Privates lieber für sich behält, aber sie organisierten für die Fans eine DOG Webshow auf ihrer Homepage.
    In diesen Videos werden verschiedene Abenteuer/ Ideen der Band gezeigt, auch Fans bekommen die Gelegenheit Ideen mit einzubringen. Eine besondere Art und Weise der Band etwas näher zu sein.

    dog in the pwo
    © Resistar Records

    Member:
    Haru [春] – Sänger
    Jun Jun [準々] – Gitarre
    Mizuki [ミズキ] – Gitarre
    Mei [メイ] – Bass
    Kanna [緩菜] – Schlagzeug

     

    Bandgeschichte:
    Dog in the PWO wurde im Dezember 2008 von Haru gegründet, aber erst im Februar 2009 wurden die weiteren Member auf der offiziellen Homepage bekannt gegeben. Damals bestand die Band nur aus 4 Mitglieder Haru, JunJun, Mizuki und Mei. Da sie noch keinen Schlagzeuger hatten, wurde die Band von Support Schlagzeugern unterstütz (z.B. Teruki von An Cafe).
    Ihren ersten Liveauftritt hatten sie im März und am 26. Juni veröffentlichten sie ihre erste Single „-49-„. Darauf folgten im September eine weitere Single „Aozora Halation“ und im November ein Minialbum „Melt Toruka Katoru“, das 6 Titel enthielt.

    Zu Beginn des Jahres 2010 veröffentlichte die Band ihre zweite Single „God Zero Star“ und im April schon ihre Dritte „Wonder x Wonder“.
    Nach einer Reihe von erfolgreichen Auftritten bei Events erhielt Dog in the PWO im März die Chance für ihr erstes ONEMAN Konzert in der Harajuku ASTRO HALL. Auch auf weiteren Events wie z.B. Nega 5th Anniversary Tour oder coupling tour of Heisei Ishin und Hana Shounen Baddies, sowie am Ende des Jahres bei Over The Edge’10 zeigten sie sich von ihrer besten Seite.

    Am 09. Februar 2011 erschien dann endlich ihr 1. Album „-ONE-“ und ein ONEMAN folgte daraufhin in Osaka, Nagoya und Tokio. Ein weiteres Highlight des Jahres war das neue Bandmitglied. Kanna war offiziell als Schlagzeuger vorgestellt worden. Weitere Singles wurden geplant und auch ein weiteres Mini Album „Doggy Style“.

    2012 startete Dog in the PWO das Jahr wieder mit einem ONEMAN namens APPLE WORLD GO AROUND im Akasaka BLITZ.
    Die Single „Miracle SUPER Cho DX“ erschien im März und im April folgte ihr nächstes Album namens „101“. Endlich war auch eine Solo-Tour Kyoukenhyou-2012-Spring der Band geplant. Zum Ende des Jahres erschien die Single „BIBLATION-χ“ und das Mini Album „Doggy Style II“.

    doginthepwo
    © Resistar Records

    Auch am Anfang des Jahres 2013 erschienen wieder zwei neue Singles „EVERYONE!!“ und „boomy boomy“ sowie das 4. Mini Album „Doggy Style III“. Wie schon ein Ritual folgte eine weitere Tour.

    Als Highlight des Jahres veröffentlichte DOG in the PWO im Januar 2014 ein BEST OF Album, mit dem Titel „DOG in the BEST“, mit allen bisher produzierten Singles.
    Die 5. Anniversary Tour startete im Mai. Vom Tour-Final, das am 25. Mai stattfand, erschien die erste Live-DVD der Band.
    Ohne eine Pause folgte im Juli die nächste Single „Sakigake!! Matsuri“ und neue Instore-Events von Juli bis September. Die zweite Single des Jahres erschien im Oktober namens „Tokyo Electric Parade“.

    Das Jahr 2015 begann mit dem 4. Album „Paradogs“ und einer Two-Part-Tour. Die ersten Konzerte, von März bis April, wurden in verschiedenen Tour-Hallen und der zweite Teil der Konzerte, von Mai bis Juni, in verschiedenen Live-Houses gespielt. Ein besonderes Special des Jahres war am 20.Juli 2015 das Konzert Event im Sanrio’s Puroland.
    Nun warten wir gespannt auf ihre neue Single „Meteorite“, die am 09. September erscheint.

    Wenn ihr nun neugierig geworden seid, dürft ihr auch einmal in ihr Musikvideo zu „Matsuri izm“ hineinschauen und euch ein Bild von der Band und ihrer Musik machen.


    Homepage | Twitter