Vorgestellt: girugamesh

    Wenn man von einem guten J-Rock Konzert in Deutschland spricht, fällt einem als erstes die Band Girugamesh ein! Seit 2007 waren sie jedes Jahr für ein bis zwei Konzerte in Deutschland und begeisterten ihre Fans immer von neuem. Ihre Musik ist eine Evolution von westlicher Rock Musik und Nu-Metal Style.

    Bandgeschichte:
    Die Ursprüngliche Band wurden von Cyrien (Gesang), Hotaru (Gitarre), ShuU (Bass, früher Kagerou-Roadie) und Яyo (Drums) gegründet. Anfang 2004 entstand die endgültige Bandkonstellation, Cyrien und Hotaru verließen Girugamesh und für sie kamen Satoshi (Gesang, früher Venom) und Nii (Gitarre) in die Gruppe.
    Am 24. März gab die Band ihr erstes Konzert im Motoyawata Route 14. Zur gleichen Zeit veröffentlichten sie ebenfalls ihr erstes Demotape „kosaki uta kaijou kata enban“, das auf 100 Stück limitiert war.

    Nach mehreren erfolgreichen Liveauftritten veröffentlichten sie ihre erste Single „Kaisen Sengen Kikaku Kata Enban“, welche gleich Platz 10 der Orico Indie Charts erzielte. Wegen der hohen Nachfrage der Single erschien eine Zweitauflage mit einem zusätzlichen Song. Am Ende des Jahres 2004 folgte ihre zweite Single „Kuukyo no Utsuwa Kyosaku Kata Enban“, auch hier erschien eine Zweitauflage, anders wie bei der ersten Single war hier ein Song weniger darauf zu finden.

    Im Februar 2005 startete Girugamesh ihre Winter-Tour „2005 fuyu no yukidoke tourou“. Das finale Konzert spielten sie zusammen mit der Band HenzeL im Meguro rock may kann. Auf der Various Artist DVD „KINDLING VOL.1“, welche im März erschien, konnte man die Band zusammen mit anderen Bands wie z.B. Phantasmagoria und Vidoll sehen. Auch ein weiteres Konzert mit der Band Marusa folgte in diesem Jahr. 5 Tage nach dem gemeinsamen Auftritt erschien eine Coupling-CD: „Senyuu kyoutou uta“, die CD beinhaltete jeweils einen Song der beiden Bands.

    Das erste Mini-Album „goku-shohan kata enban-„ erschien am 05. Mai und auch hier folgte kurz darauf eine Zweitauflage. Von Ende Mai bis Mitte Juli ging die Band auf Tour und beendete diese mit einem ausverkauften ONEMAN im Meguro rock may kann. Nach der erfolgreichen Tour veröffentlichten sie mit „Fukai no Yami“ im September eine weitere und es folgte daraufhin eine Tournee mit der Band Luvie.

    © MAVERICK DC GROUP ALL RIGHTS RESERVED.

    2006 folgte nun endlich die erste ONEMAN Tour und ihr erstes Album „13’s reborn“, welches in Europa auch bei Ganshin veröffentlicht wurde.
    Der Bekanntheitsgrad hatte nicht nur in Japan rapide zugenommen, sondern auch im Ausland. So kam es, dass die Band 2007 bei dem großen amerikanischen Event JRock Revolution zu sehen war.
    Kurz darauf folgte ein Event in Deutschland namens J-Shock, was von Ganshin organisiert wurde. Dort lieferte Girugamesh neben Bands wie An Cafe, Guitar Wolf und bis eine einzigartige Show ab. Ende des Jahres konnte man die Band noch einmal live auf dem InMotion Asia-Pacific-Festival in Berlin erleben. Als Abschluss des Jahres erschien, mit „girugamesh“, ein weiteres Album.

    Anfang 2008 verbrachte die Band viel Zeit im Ausland und tourte durch sämtliche Städte wie beispielsweise London, Paris, Stockholm und Helksinki. Auch in Deutschland gaben sie in München sowie in Bochum jeweils ein Konzert. Ein Highlight des Jahres war der Auftritt beim deutschen Metal-Festival WACKEN. Neben der Europa Tour kam Japan nicht zu kurz, so dass im März die „Stupid Tour ’08 in Japan“ und im Juli die „Shining Tour ’08“ durch ganz Japan folgte. Ab Juli gab es nun auch die Homepage der Band als Englische Version. Ende des Jahres erschien das dritte Album „Music“.

    Das Jahr 2009 begann wie schon das Vorherige mit der „Crazy Tour 08-09“ durch Japan, gefolgt von der“ Crazy Tour 09“ durch Europa und der “Girugamesh Tour 2009 (Summer Evolution)“. Neben den ganzen Konzerten waren die Jungs auch fleißig im Studio und veröffentlichten 3 Neue Singles, im Juni die Single „ALIVE“, im August die Single „BORDER“ und im Oktober die Single „crying rain“ sowie das vierte Album „Music“.
    Das Erfolgsrezept der Band zieht sich durch jedes Jahr, ein guter Mix aus Konzerttouren durch Japan und die Welt und immer wieder neuen Singles und Alben. Insgesamt veröffentlichte Girugamesh 19 Singles, 3 Minialben, 8 Alben und 4 DVDs, gefolgt von unzähligen Touren.


    Für die Entsperrung der Videos benutzt bitte ProxTube oder ProxFlow.

    Homepage | Facebook | Blog