Vorgestellt: LM.C

    lmc
    © Spiral Rainbow Entertainment Inc.

    Zwei Openings für das Anime Reborn!, ein Ending für das Anime Red Garden und ein Song für den Spielfilm Babel. LM.C ist keine unbekannte Band in der Anime- und Filmszene mehr. Das Rock Duo setzt auf Kreativität, Individualität verbunden mit Rock und elektrischen Pop als Erfolgsrezept.

    Bandgeschichte:
    LM.C ist die Kurzform für Lovely-Mocochang.com, die Internetadresse ihrer Homepage. Die Band besteht aus dem Sänger Maya und dem Gitarristen Aiji. Zusammengefunden haben sich die beiden 2006 als Maya die Band ursprünglich als Session-Band gründete. Zuvor war er noch Gitarrist bei der Support Band Ishihara Gundan von Miyavi und zur selben Zeit spielte er schon Auftritte mit anderen Musikern als LM.C. Als später Aiji der Band beitrat, der bisher bei Pierrot spielte, war das Duo komplett.

    Nachdem Maya die Band von Miyavi verlassen und Aijis Band sich getrennt hatte, veröffentlichte die Band im Oktober 2006 die Debüt-Single „Trailers“ in zwei Versionen (Gold und Silber), die sich einen Top 20 Oricon Chart-Platz erkämpfen konnte. Im Januar 2007 erschien die Single „Oh my Juliet“, die besonders durch den Anime Red Garden und den Spielfilm Babel bekannt wurde.

    LMC
    © Spiral Rainbow Entertainment Inc.

     

    Zwei weitere Singles wurden für die Anime Openings von Reborn! genutzt. „Boys & Girls“, welche im Mai 2007 erschien, und“88″ die ein ganzes Jahr später im Juni 2008 veröffrntlicht wurde.

    Beim Produzieren ihrer Songs lassen sich Maya und Aiji von den unterschiedlichsten Dingen beeinflussen.
    Ihre zehnte Single „Ghost†Heart“ wurde beispielsweise, laut ihrer eigenen Aussage, von den Filmen des US-amerikanischen Regisseurs Tim Burton inspiriert.

    Neben der Produktion der Single „Let me Crazy!!“ 2010, ruft die Band das Sideprojekt The MAD LM.C ins Leben. Hierbei tauschten Aiji und Maya ihre Positionen, so dass Aiji als Sänger und Gitarrist und Maya als Bassist und Hintergrundsänger agierten. Dabei entstand der Song „No Fun, No Future“, der ebenfalls mit auf der Single veröffentlicht wurde.

    Bis heute haben LM.C 17 Singles und 9 Alben produziert, sowie 4 DVDs veröffentlicht.
    Die Alben „Strong Pop“, „Wonderful Wonderholic“, „Gimmical Impact“ und „Super Glitter Loud Box“ wurden ebenfalls in Europa bei Gan-Shin veröffentlicht.
    Auch 3 Europa Tourneen (2009, 2010 und 2012) konnten wir schon genießen und hoffen sie bald wieder hier begrüßen zu dürfen.

    Homepage | Facebook | Twitter | Youtube