Vorgestellt: RADWIMPS

    RADWIMPS
    © RADWIMPS office LIMITED ALL RIGHTS RESERVED.

    Im Rahmen ihrer Tour zum 10-jährigen Bandjubiläum halten RADWIMPS auch zwei Konzerte in Deutschland. Deswegen haben wir uns die Band einmal genauer angesehen …

    Der Name

    Der Bandname „RADWIMPS“ setzt sich aus den zwei englischen Wörtern „rad“ (toll) und „wimps“ (Feiglinge) zusammen.
    Der Band zur Folge kann der Name verschiedene Bedeutungen haben, wie beispielsweise „ausgezeichnete Schwächlinge“ oder „hervorragende Feiglinge“.

    Die Bandgeschichte

    RADWIMPS haben sich im Jahr 2001 in Kanagawa zusammengeschlossen. Damals waren die Bandmitglieder gerade im ersten Jahr der japanischen Oberstufe, kannten sich aber bereits seit der Mittelstufe.
    Die Gruppe bestand zu diesem Zeitpunkt aus Noda Yojiro, Kuwahara Akira, Saiki Yusuke, Aso Kei und Shibafuji Akio. Ein Freund bat Noda Yojiro den Gesang zu übernehmen, was bis heute so blieb.

    Ihren ersten Live Auftritt hielt die Band am 5.Februar 2002 in der Live House BB Street in Yokohama.
    Im August und September 2002 nahmen RADWIMPS am Yokohama High School Music Festival teil und gewannen mit ihrem Lied „Moshi mo“ den Hauptpreis dieses Wettbewerbs.

    Der gleiche Song („Moshi mo“) erschien dann im Mai 2003 als ihre Debüt-Single, von der es nur 10.000 Exemplare gab und die für 100 Yen verkauft wurde.
    Anschließend tourten sie durch die Gegend um Yokohama und traten sogar als Soloact in Yokohamas berühmten Club „Club 24West“ auf.

    © RADWIMPS
    © RADWIMPS

    Im Juli 2003 erschien dann auch das erste Album mit dem Titel „RADWIMPS“. Das unabhängige Label „Newtraxx“ war der Verleger.
    Diese CD enthielt Lieder, die die Band auf der Mittelschule geschrieben hat.

    Im August 2003 nahm sich die Band eine Auszeit, um sich um die anstehenden Prüfungen in der Schule kümmern zu können.

    Im März des darauffolgenden Jahres kehrte die Band zurück. Allerdings nahmen Saiki Yusuke, Aso Kei und Shibafumi Aki die Bandaktivität nicht wieder auf.
    Anstatt jedoch neue Mitglieder durch Vorsprechen oder Vorsingen zu finden, wurden der Schlagzeuger Yamaguchi Satoshi und der Bassist Takeda Yusuke als Freunde der Bandmitglieder in die Gruppe aufgenommen.

    In der neuen Zusammensetzung begann die Band sofort zusammen zu arbeiten und veröffentlichte noch im Juli 2004 ihre zweite Single „Kiseki“.

    Gleich im Anschluss einer dreimonatigen Tour durch Japan begannen die Vorbereitungen für ein neues Album, welches unter dem Titel „Radwimps 2: Hatten Tojo“ im März 2005 erschien.

    Seit November 2005 sind RADWIMPS bei dem Label Toshiba EMI unter Vertrag und veröffentlichen dort ihre große Debüt-Single „Nijugokome no Senshokutai“. Diese und die darauffolgende Single „EDP (Tonde Hi ni Iru Natsu no Kimi)“ landeten unter den 50 besten Singles.
    Auch ihr drittes Album, was gleichzeitig ihr erstes Album unter einem großen Label war, landete auf Platz 13 der Oricon Charts und trug den Titel „Radwimps 3: Mujinto ni Motte Ikiwasureta Ichimai“.
    Dieses Album zeigte einen Wechsel in der musikalischen Richtung der Band indem sie mutiger wurden und mit verschiedenen Melodien experimentierten.

    © RADWIMPS
    © RADWIMPS

    Gegen Ende 2006 stieg die Bekanntheit von RADWIMPS. Ihre Singles „Futarigoto“ und „Yushinron“ landeten unter den 20 besten Singles und „Setsuna Rensa“ sogar unter den besten 5.
    Auch ihr 4. Album „Radwimps 4: Okazu no Gohan“ erreichte den 5.Platz in den japanischen Charts und zeichnete sich durch hohe Versandzahlen ins Ausland aus.
    Zu dieser Zeit erschienen auch die früheren Alben und Singles der Band wieder in den Charts, so dass das 1. Album „Radwimps“ sogar mit dem Goldstatus ausgezeichnet wurde.

    Mit ihrer Single „Order Made“ gelangten RADWIMPS im Jahr 2008 an die Spitze der japanischen Charts. Ihr 5.Album „Altocolony no Teiri“ schaffte es auf Platz 2 der Charts und die im Jahre 2011 veröffentlichte Single „Dada“ erreichte wieder den 1.Platz.
    Auch das 6.Album der Band „Zettai Zetsumei“ erhielt sogar den Platinumstatus.

    © RADWIMPS
    © RADWIMPS

    Am 11.März 2012 veröffentlichte RADWIMPS ihre neue Single „Hakujitsu“ auf YouTube. Damit wollten sie an das Tohoku Erdbeben vom vergangen Jahr erinnern und ihr Mitgefühl ausdrücken.
    Die Veröffentlichung eines Liedes am 11.März hat sich zu einer Tradition entwickelt und so erscheint jedes Jahr ein neuer Song auf dem offiziellen YouTube Kanal der Band.

    Im Dezember 2013 erschien dann ihr lang erwartetes 7. Album unter dem Titel „Batsu To Maru To Tsumi To“. Dieses erhielt ebenfalls die Platinauszeichung.
    In Deutschland kann man dieses Album ab dem 16.Oktober 2015 im Onlinehandel oder in gut sortierten Musikläden erhalten.

    RADWIMPS - 2015 Tour
    © x-why-z Konzertagentur

    Asia-Europe Live Tour 2015

    Zur Feier ihres 10-jährigen Bandjubiläums touren RADWIMPS im Oktober 2015 durch Asien und Europa.
    Dabei spielen sie in Korea (Seoul), Frankreich (Paris), Deutschland (Köln und Berlin), England (London) und Taiwan (Taipei).
    Die Band wird auf dieser Tour jedoch ohne ihren Schlagzeuger Yamaguchi Satoshi auftreten, da dieser aufgrund einer Krankheit auf unbestimmte Zeit verhindert ist. Es wird ein Ersatzschlagzeuger dabei sein, damit alle Termin wie geplant, eingehalten werden können.

    Die Mitglieder

    © RADWIMPS
    © RADWIMPS

    Heutige Mitglieder

    • Noda Yojiro (野田洋次郎) – Gesang und Gitarre
    • Kuwahara Akira (桑原彰) – Gitarre + Hintergrundgesang
    • Takeda Yusuke (武田祐介) – Bass + Hintergrundgesang
    • Yamaguchi Satoshi (山口智史) – Schlagzeug + Hintergrundgesang

    Frühere Mitglieder

    • Saiki Yusuke (斉木祐介) – Gitarre
    • Aso Kei (朝生恵) – Bass
    • Shibafuji Akio (芝藤昭夫) – Schlagzeug

    Diskografie

    Singles

    01. Moshi mo (2003)
    02. Kiseki (2004)
    03. Hekkushun (2005)
    04. Kanashi (2005)
    05. Nijugokome no Senshukotai (2005)
    06. EDP (Tonde Hi ni Iru Natsu no Kimi) (2006)
    07. Futarigoto (2006)
    08. Yushinron (2006)
    09. Setsuna Rensa (2006)
    10. Order Made (2008)
    11. Manifesto (2010)
    12. Keitai Denwa (2010)
    13. Dada (2011)
    14. Kyoshinsho (2011)
    15. Sprechchor (2012)
    16. Dreamer’s High (2013)
    17. Gogatsu no Hae (2013)
    18. Last Virgin (2013)
    19. Picnic (2015)
    20. I‘ Novel (2015)
    21. Kigo To Shite (2015)

    Alben

    01. Radwimps (2003)
    02. Radwimps 2: Hatten Tojo (2005)
    03. Radwimps 3: Mujinto ni Motte Ikiwasureta Ichimai (2006)
    04. Radwimps 4: Okazu no Gohan (2006)
    05. Altocolony no Teiri (2009)
    06. Zettai Zetsumei“ (2011)
    07. Batsu To Maru To Tsumi To (2013)
    (hier könnt ihr euch eine Rezension dieses Albums durchlesen)

    DVDs

    01. Radwimps 4.5 (2007)
    02. Nama Harumaki (2007)
    03. Zettai Enmei (2012)
    04. RADWIMPS Live & Document 2014 (2014)
    05. Ao to Mememe (2015)

    _____________________________________________
    Weitere Infos

    Offizielle Seite der Band auf Englisch
    Offizielle Seite der Band auf Japanisch
    RADWIMPS Twitter Account
    Noda Yojis Instagram
    RADWIMPS YouTube Kanal
    Offizielle Facebook Seite

    Toire no Pieta – Infos und Trailer
    Tohoku Gedenksong 2015
    Werbesong zur Tokyo Metro Kampagne