100 Jahre Anime: Zeitreise – ein Blick in die Geschichte von Toei Animation.

Hayao Miyazaki tat es, Isao Takahara und Leiji Matsumoto ebenso – die bekannten Anime-Schöpfer wirkten in ihrer Anfangszeit beim unumstrittenen Marktführer im Anime-Bereich mit: Toei Animation Co., Ltd.. Diese entstand am 23. Januar 1956 unter der seit 1950 existierenden Toei Company, Ltd. und gehört heutzutage zu eines der wohl bedeutendsten japanischen Animationsstudios weltweit.

Ein bisschen aus der Unternehmensgeschichte …
Toeis Animation
Toeis Animations Logo mit Kater Pero

Im Juli 1956 kaufte Toei die Nihon Doga auf und benannte sie in die Toei Doga um. Alle bis 1998 entstandenen Animationen liefen unter diesem Firmennamen. Danach folgte eine erneute Umbenennung in Toei Animation. Unter dieser Bezeichnung kannte man das Studio mittlerweile international – die deutsche Übersetzung von Toei Doga ist nämlich Toei-Animationen.

Toei Animation läuft als Animationsstudio unter der Toei Company, die als Vertrieb fungiert. Dies wiederum bedeutet, dass das Unternehmen alles unter einem Hut bringt. Dementsprechend kümmert sich die Toei Company um Lizenzverhandlungen, Vermarktung etc..

Animationen, mit denen Toei Animation den nationalen und internationalen Markt stürmte.

Während das Studio mit dem schwarz-weißen Anime-Kurzfilm Koneko no Rakugaki im Jahr 1957 sein Debüt feierte, gilt der Kinofilm Hakujaden von Oktober 1958 als erster großer Erfolg. Der Movie gewann internationale Auszeichnungen und kam 1960 als erster Anime in die amerikanischen Kinos.

Vielleicht wissen es die wenigsten deutschen Zuschauer, aber seit den 70er Jahren wächst das junge TV-Publikum mit zahlreichen Anime-TV-Serien beziehungsweise -Filmen aus dem Hause Toei auf. Mit Der gestiefelte Kater (DDR) bzw. Perix der Kater und die drei Musketiere (BRD) und Die Schatzinsel (DDR) bzw. Jolly Joker (BRD) feierte das Studio seinen ersten Welterfolg. Toeis Maskottchen, der Kater Pero, stammt übrigens aus ersterem Movie.

Nach diesen Erfolgen kamen weitere Anime-Filme und -Serien in den deutschsprachigen Raum: beispielsweise Calimero (1972), Die wilden Schwäne (1977), Captain Future (1978) Däumelinchen (1978), Taro, der Drachenjunge (1979), Dr. Slump (1981), Die Königin der tausend Jahre (1982), Rock´n´Roll Kids (1983), Die tollen Fußballstars (1983) oder Kamikaze Kaito Jeanne (1999). Die größten nationalen sowie internationalen Erfolge von Toei Animation stellen allerdings Leiji Matsumotos Galaxy Express 999 (1979) beziehungsweise große Franchises wie Dragon Ball, Sailor Moon, Doremi, Digimon, PreCure und One Piece dar.

Da bekommt das Wort »Anime« eine andere Definition?!

Wer denkt, dass Toei Animation lediglich Eigenproduktionen besitzt, der irrt sich. Das Studio produzierte insbesondere in den 80er Jahren eine große Anzahl an Trickfilmserien für westliche Unternehmen. Den Anfang machte 1966 The King Kong Show. Das deutsche Publikum wuchs in den 80er und 90er Jahren unter anderem mit Trickserien wie Smokey Bär, Pink Panther, Inspektor Gadget, My Little Pony, Die JetsonsTeenage Mutant Ninja Turtles, Foofur und Die Schlümpfe auf – alles Titel, in denen Toei Animation seine Hände im Spiel hatte.

Das Studio ist Wegbegleiter mehrerer populärer Anime-Schöpfer, die später eigene Animationstudios ins Leben riefen.

Bekannte Anime-Produzenten arbeiteten in ihrer Anfangszeit bei Toei Animation. Dazu zählen beispielsweise Hayao Miyazaki und Isao Takahara, die 1985 das Studio Ghibli (u. a. Mein Nachbar Totoro) gründeten. Osamu Tezuka und weitere einstige Mitarbeiter von Toei Animation schufen Mushi Production (u. a. Kimba, der weiße Löwe). Doch auch SynergySP (u. a. Beyblade) und Hal Film Maker (u. a. Tamayura) wurden beispielsweise durch ehemalige Mitwirkende ins Leben gerufen.

Was sagt uns das alles? Toei Animation trug in 100 Jahren Anime-Geschichte einen beachtlichen Teil dazu bei, japanische Animationen im westlichen Raum zu verbreiten. Das Studio mag oft wegen der mangelnden Qualität in TV-Produktionen in Kritik stehen, diese betrifft jedoch die komplette Anime-Branche. Über das Thema berichten wir bereits mehrmals [1] [2]. Dennoch hält der Erfolg des Studios weltweit an. Drum freuen wir uns auf viele weitere Produktionen von Toei Animation.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here