A-1 Pictures Präsident Tomonori Ochikoshi über die Zukunft des Sword Art Online Anime

    Gesehen - Sword Art Online II (Simulcast)
    © 川原 礫/KADOKAWA アスキー・メディアワークス刊/SAOⅡ Project

    Während des A-1 Pictures Panel auf der Anime Expo 2015 äußerte sich A-1 Pictures Präsident Tomonori Ochikoshi über den Sword Art Online Anime.

    Laut Ochikoshi plane das Studio auch weiterhin Sword Art Online Anime Staffeln zu produzieren, solange die Light Novel Reihe weitergehen wird. Man plane nicht, die Produktion des Anime zu verlangsamen.

    Außerdem äußerte sich Sword Art Online Schöpfer Reki Kawahara zum Ende des 16. Buches, in dem man Asunas Finale Form sehen soll.

    Die aktuelle Staffel von Sword Art Online ist seid dem 26.06 in Deutschland erhältlich.

    Sword Art Online 2 handelt von dem Online Game VRMMO „Gun Gale Online“, in dem man echtes Geld verdienen kann! Einer der Gründe, weshalb sich auf diesem virtuellen Pflaster ein Haufen Profis tummelt. Doch nichts im Leben ist umsonst und alles hat einen Haken: Der mysteriöse User „Death Gun“ richtet auf eigene Faust über bekannte Topspieler, deren reale Persönlichkeiten kurz darauf tot aufgefunden werden. Aber ist es wirklich möglich einen Spieler aus der virtuellen Welt heraus in der Realität zu töten? Kirito, der Held aus Sword Art Online, wird von dem Beamten Seijiro Kikuoka mit der Lösung dieser Frage betraut. Er soll sich in dieser für ihn fremden Spielwelt umschauen und Kontakt zu Death Gun aufnehmen. Doch auch knapp ein Jahr nach den Ereignissen in SAO lassen ihm die Erinnerungen an die vielen Toten noch immer keine Ruhe.

    Danke an Sven für die News.

    Micha
    Ein alter Hase im Geschäft. Seit Akira 1991 in die deutschen Kinos kam, brennender Anime-Fan und noch die gute alte Zeit miterlebt als Carlsen Manga in Farbe und Bunt auf den Markt brachte. Ghost in the Shell Fan der ersten Stunde und bevorzugt mittlerweile Slice of Life Anime