Akame Ga Kill und Sword Art Online 2 – peppermint anime stellt Packshot vor

    peppermint anime
    © peppermint anime

    peppermint anime veröffentlichte auf ihrer offiziellen Facebook Seite einen Packshot zu Akame Ga Kill und Sowrd Art Online 2.

    Die Bilder zeigen die Limited Edtion von Akame Ga Kill (allerdings wird hier nicht ear Page, im finalen Druck draufstehen) , die mit einem Sammelschuber und Soundtrack ausgeliefert wird und die Limited Edition von Sword Art Online 2 – Volume 2, dass mit einem 40. seitigem Booklet erhältlich sein wird.

    Beide Titel sind ab 29.06.2015 erhältlich.

    Die Story von Akame Ga Kill handelt Tatsumi, einen Kämpfer, der sich auf Wanderschaft befindet, um Geld für sein, von Armut gebeuteltes Dorf zu verdienen. Nachdem er von einer geheimnisvollen Frau überfallen und ausgeraubt wurde, lösen sich seine Träume schnell in Rauch auf. Er kommt bei der noblen Aristokratin Aria unter und trifft kurz darauf auf die eine Gruppe von Assassinen, die sich Night Raid nennt. Als Tatsumi eine schreckliche Entdeckung macht, schließt er sich dieser Gruppe und ihrem blutigen Kampf gegen das Imperium an.

    Sword Art Online 2 handelt von dem Online Game VRMMO „Gun Gale Online“, in dem man echtes Geld verdienen kann! Einer der Gründe, weshalb sich auf diesem virtuellen Pflaster ein Haufen Profis tummelt. Doch nichts im Leben ist umsonst und alles hat einen Haken: Der mysteriöse User „Death Gun“ richtet auf eigene Faust über bekannte Topspieler, deren reale Persönlichkeiten kurz darauf tot aufgefunden werden. Aber ist es wirklich möglich einen Spieler aus der virtuellen Welt heraus in der Realität zu töten? Kirito, der Held aus Sword Art Online, wird von dem Beamten Seijiro Kikuoka mit der Lösung dieser Frage betraut. Er soll sich in dieser für ihn fremden Spielwelt umschauen und Kontakt zu Death Gun aufnehmen. Doch auch knapp ein Jahr nach den Ereignissen in SAO lassen ihm die Erinnerungen an die vielen Toten noch immer keine Ruhe.

    Update Fehler korrigiert, danke an Leloush.

    Micha
    Ein alter Hase im Geschäft. Seit Akira 1991 in die deutschen Kinos kam, brennender Anime-Fan und noch die gute alte Zeit miterlebt als Carlsen Manga in Farbe und Bunt auf den Markt brachte. Ghost in the Shell Fan der ersten Stunde und bevorzugt mittlerweile Slice of Life Anime