• Popkultur

Anzeige

„Alita: Battle Angel“ knackt die 400-Millionen-Dollar-Marke

Auch wenn die Kritik an Alita: Battle Angel, wie bei Realfilm-Adaptionen ja üblich, groß ist, spielte der Film mittlerweile weltweit über 400 Millionen Dollar (ca. 355.585.970 Euro) ein. Je nach Analyse könnte damit das Produktionsstudio 20th Century Fox ganz knapp schwarze Zahlen schreiben.

In der USA belegt der Film nach sechs Wochen den 10. Platz der Kinocharts, in Deutschland ist der Film nicht mehr in den Kinocharts vertreten. In Deutschland spielte der Film mittlerweile 7.447.044 Euro ein.

Die Sci-Fi-Story des Manga von Yukito Kishiro spielt im 26. Jahrhundert und handelt von dem Cyborg Alita, deren Überreste der Mechaniker Ido auf einem Schrottplatz findet. Das Cyborg-Mädchen hat jegliche Erinnerungen verloren, stellt aber bald fest, dass ungeahnte Kräfte in ihr schlummern. Sie beschließt daraufhin, wie Ido das gefährliche Leben eines Kopfgeldjägers zu führen. Nach einem Kampf, in dem Alitas neuer Körper komplett zerstört wird, entscheidet sich Ido deshalb, ihr den robusten Körper eines Berserkers zu geben.

Die Regie führte Robert Rodrigues (Sin City), James Cameron und Jon Landau produzierten den Film. Laeta Kalogridis (Shutter Island) schrieb das Drehbuch.

Im Cast dabei sind:

  • Rosa Salazar als Alita
  • Christoph Waltz als Doktor Dyson Ido
  • Jackie Earle Haley als Cyborg
  • Ed Skrein als Cyborg
  • Keean Johnson als Hugo
  • Mahershalalhashbaz Ali als Vector
  • Eiza Gonzalez als Nyssiana
  • Jorg Lendeborg Jr. als Hugos Freund
  • Lana Condor als Koyomi
  • Leonard Wu als Kinuba
  • Marko Zaror als Ajakutty
  • Jennifer Connelly als Chiren

Quelle: Mojo/Mediabiz

Anzeige

Anzeige

Nachrichten

Japanische Polizei sucht in Thailand nach Betrüger

Japanische Polizeiermittler reisten kürzlich nach Thailand, um Informationen mit der lokalen Polizei über 15 japanische Männer auszutauschen. Es wird angenommen, dass sie an einem...

Japaner klaut Tennisschläger, weil er den Schweißgeruch mag

Diebe stehlen manchmal aus den merkwürdigsten Gründen Dinge. Die einen klauen Schilder aus Zügen, weil sie Fans sind. Die anderen stehlen Baseballausrüstung, um Geld...

Leitender Angestellter der Japan Airlines wegen Kinderprostitution verhaftet

Der 57-jährige Tatsuya Yokozeki, Leiter der Abteilung Operations Control Department, wurde von Polizeibeamten in Itabashi in Tokio festgenommen.Der Mann soll gegen das Kinderprostitutions- und...

Auch interessant

Masako Wakamiya: Eine der ältesten App-Entwicklerinnen der Welt

Für eine der ältesten App-Entwicklerinnen weltweit erwies es sich langfristig als Vorteil, ein „dokkyo roujin“ zu sein – ein älterer Mensch, der alleine lebt.Im...

Beliebte Artikel

Eiichiro Oda: Stirb für “One Piece”.

Dass Eiichiro Oda durch seinen Hitmanga One Piece sehr beschäftigt ist, war den meisten Lesern bereits bekannt.Er betonte einst, lediglich von 2:00 bis 5:00 Uhr...

Gesehen: Akira (2014)

Im August gab Universum Anime bekannt, dass der Klassiker Akira in einer überarbeiteten Fassung noch 2014 auf den Markt kommen wird, genauer am 31...

Trailer zu “Maestro!”

"Maestro!" basiert auf den gleichnamigen Musik-Manga von Saso Akira und kommt 2015 in die japanischen Kinos. Mit dabei sind Matsuzaka Tori und Sängerin...

Kommentare

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück