9794577Im April 2010 startete die Anime-Adaption zu Maeda Juns Light Novel Angel Beats!, welche unter anderem auch ihren Weg in den deutschen Sprachraum gefunden hat. Leider behandelt die 13 Episoden lange Serie nicht die gesamte Handlung des Romans, sondern ist mehr oder weniger nur ein Ausschnitt daraus. Kurz nach dem Start des Animes, begann Yuriko Asami die Originalstory aus Angel Beats! in einen Manga zu packen und nannte diesen Angel Beats! Heaven´s Door. Seit Mai 2010 erscheint dieser im Dengeki G´sMagazin in Japan und umfasst heute sechs Bände.

Hinata Hideki ist ein normaler Highschool-Schüler. Eines Morgens, auf dem Weg zur Schule, gerät er in einen Unfall und wird dabei von einem Truck überfahren. Im nächsten Moment wacht unser Protagonist, als wäre nichts passiert, im Hof eines fremden Schulgebäudes auf. Plötzlich spricht den völlig verwirrten Jungen ein Mädchen an, welches sich als die Präsidentin des Schülerrats vorstellt. Sie fordert ihn auf sofort sein Klassenzimmer aufzusuchen, da der Unterricht gleich beginnt. Hinata, der immer noch keinen blassen Schimmer hat, was hier vor sich geht, versucht zu erklären, dass es sich hier um ein Missverständnis handeln muss, da er nicht einmal Schüler an dieser Schule ist. Gegen seinen Willen wird der Junge von der aufdringlichen Präsidentin in ein fremdes Klassenzimmer gezerrt. Dort angekommen begrüßen ihn alle Schüler und sogar der Lehrer ganz normal als wäre er jeder Tag hier. Schnell bemerkt Hinata, dass irgendetwas nicht stimmt und flüchtet auf das Dach der Schule, um herauszufinden, wo sich diese überhaupt befindet. Als der Junge sich gegen das Geländer lehnt, tritt ihn jemand hinterrücks vom Dach.

Ein wenig später findet er sich mit einem neuen Mädchen in einem Krankenzimmer wieder. Diese stellt sich als Yurippe vor und gesteht, dass sie Hinata vom Dach gestoßen hat. Außerdem erklärt sie ihm, dass die Welt in der sie sich befinden das Jenseits ist und man hier nicht sterben kann, da jeder der hier ankommt bereits tot ist. Der Schüler, der durch diese Erkenntnis noch geschockter ist als zuvor, wird direkt nach der Geschichte von Yurippe eingeladen, ihrer Gruppe beizutreten. Das Ziel dieser Gesellschaft ist es, Rache an Gott für das unfaire Leben zu nehmen und für das Schicksal und die Zukunft der Mitglieder zu kämpfen. Dies war die Geburtsstunde der »Afterlife Battlefront« (死んだ世界戦線 Shinda Sekai Sensen [SSS]) sowie der Beginn des Aufstandes gegen Gott, um Rache für das unfaire Leben und den frühen Tod all der Menschen in dieser Zwischenwelt zu nehmen.

Der Manga Angel Beats! Heaven´s Door ist ein direktes Prequel zum Anime und erzählt die Geschichte zur Gründung der »SSS«, bevor der Protagonist aus der TV-Serie im Jenseits auftaucht. Die Story dreht sich um Yurippe und Hinata auf der Suche nach Mitgliedern für ihre Gruppe. Vorgeschichten zu den einzelnen Charakteren, welche im Anime nicht behandelt wurden, werden hier auch ausführlich erzählt.

Yuriko Asami, die ja noch nicht sehr bekannt ist, hat es mit ihrem Zeichenstil sehr gut geschafft, das Gefühl der Serien in den Manga zu bringen. Ihre Bilder harmonieren super mit der Originalstory von Jun Maeda und unterstützen jeden Witz sowie jede Action-Szene mit passenden Effekten.

Fans des Animes werden den Manga lieben. Der Slapstick-Humor und die vielen Rollenspiel-Vergleiche sind hervorragend umgesetzt, und wie es die TV-Serie bereits vorgemacht hat, steckt hier wieder viel Drama hinter der Comedy-Fassade. Der Manga ist noch nicht abgeschlossen und es ist unklar, wie lange er weitergehen wird. Leider gibt es bisher auch keine Aussichten auf ein deutsches Release.

Angel Beats! Heaven´s Door © Maeda Jun,Yuriko Asami, ASCII Media Works

Exitos
Leidenschaftlicher Gamer und Anime-Fan seit ich denken kann. Aufgewachsen in der Pokémon Game- sowie Anime-Generation und diesen Hobbys immernoch treu ergeben.