Gesehen: 009 Re: Cyborg

Mit 009 Re: Cybork bringt Universum Anime den lange erwarteten Film der Cybork 009 Reihe auf den Deutschen Markt. Es erwartet einen nicht nur Action, sondern auch ein die Frage: „Was ist Gott?“.

Worum geht es?
Alles begann 1964, als neun ganz normale Menschen aus verschiedenen Teilen der Erde von der Black Ghost Organisation entführt und in Cyborgs mit erstaunlichen Kräften verwandelt wurden – um sie als Waffen einzusetzen. Aber die Cyborgs rebellierten und wendeten sich gegen ihre Erzeuger, um im Namen der Gerechtigkeit den Weltfrieden wiederherzustellen.

Doch im Jahr 2013 wird die Welt erneut von einer unbekannten Macht bedroht: Eine Serie terroristischer Bombenanschläge auf Hochhäuser verschiedener Weltmetropolen versetzt die Menschheit in Angst und Schrecken. Und so finden sich die Cyborgs auf drängen ihres einstigen Mentors Professor Gilmore wieder zusammen, um gegen die unbekannte Bedrohung zu kämpfen. Wird es dem Heldenteam um den jungen Japaner Joe Shimamura alias „009“ gelingen, das weltweite Morden zu beenden?

Die Story:
Fägt die Story erst einmal recht ruhig an, findet man sich ein paar Minuten später schon mitten drin. Die ganze Story präsentiert sich ziemlich ausgeglichen zwischen Action und Philosophie. Denn die Frage: „Was ist Gott?“, rückt relativ schnell in den Fordergrund, trotzdem wird die Action nie außer acht gelassen. Allerdings wird alles nur Oberflächlich erklärt, wer sind die Cyborgs usw. erfährt man nur sehr Oberflächlich. Es scheint fast so, als wird vorausgesetzt, dass man die gesamte Cyborg 009 Story kennt, um wirklich alles zu verstehen. Das ist übrigens nicht ganz so einfach, denn die Serie hat ja schon einige Jahre auf den Buckel (am Ende des Artikels findet ihr die History). Man versteht die Story allerdings auch ohne Vorkenntnisse.

Die Animation:
Flüssig und selbst bei den kleinsten Detail wurde darauf geachtet, dass die Bewegungen stimmen. Insbesondere der Effekt, der Supergeschwindigkeit, ist sehr gut umgesetzt worden.

 

[metaslider id=8289]

Der Sound:
Auch hier waren wieder mal kreative Köpfe am Werk, die Soundkulisse ist sehr gut und passt jederzeit zur Umgebung ohne sich auch nur einen Schnitzer zu leisten.

Die Synchronisation:
Es scheint wirklich so, als hätte Universum Anime sich große Gedanken gemacht, denn die Stimmen passen zu den Charakteren. (insbesondere dieses Lispeln). Keine Stimme wirkt deplatziert, nervig oder quitschig. Hier wurde eine sehr gute Auswahl getroffen.

Fazit:
Ich muss zugeben, ich hatte ein paar Probleme mit der Story. Nicht, weil ich sie nicht verstanden habe, sondern weil ich gerne einige Aussagen verstanden hätte. Dafür fehlt mir aber das Wissen über die Serie, denn ich kenne tatsächlich nur den Film. Davon allerdings mal abgesehen bleibt unter dem Strich ein solider Actionfilm, der vielleicht nicht aus der Rolle fällt, aber der eine gute Abendunterhaltung bietet und dank der tollen Synchronisation auch im Kopf bleibt. Die Animation ist sehr gut, die Soundkulisse stimmt. Fazit also: Für Actionfans definitiv ein muss, aber auch alle anderen machen nichts falsch. Universum Anime bietet hier einen Anime Movie, der sich sehen lassen kann.

Info:
009 Re:Cyborg

Original Name: 009 Re: Cyborg
Transkription: –
Studio: Produktion I.G
Deutsche Publisher: Universum Anime
Regisseur: Kenji Kamiyama.
Drehbruch: Nicht bekannt
Musik: Nicht bekannt
Erscheint am: Bereits erschienen
Länge: 103 Minuten
Freigegeben ab: 12 Jahre
Genre: Science Fiction, Action, Anime
Deutsche Version: Ja
Medium: DVD/BluRay

Erhältlich im Handel als: DVD und BluRay

Im Web:
Webseite zum Anime bei Universum Anime

Weitere Infos:
Die Serie, mit dem Namen: “Cyborg 009” erschien von 1964 bis 1986 in zahlreichen Manga-Magazinen in Japan. 1966 erschien dazu eine Anime Serie, produziert von Toei Animation. Diese lief bis September 1968 und umfasste 26 Episoden.

Von 1979 bis 1980 erschien eine weitere Serie, diese umfasst 50 Folgen. Die Serien wurden in Deutschland nicht lizenziert.

1980 wurde mit Cyborg 009 – Legend of the Super Galaxy ein Film produziert, der auch in Deutschland unter den Namen: Raumstation Cyborg 009 und Gefährlicher Countdown für Cyborg 009 erschien.

Zwischen 2001 und 2002 erschien eine weitere Serie, als Neuauflage, mit 52 Folgen.

Im Rahmen des Animotion-Filmfestivals der Animagic 2014, wird der Film 009 Re:Cyborg als deutsche Uraufführung präsentiert.