JORMUNGAND
JORMUNGAND

Und weiter geht es mit Jormungand, am 28. August erscheint Volume 2 auf Blu-ray und DVD. Das Volume enthält die Folgen 07 – 12 und die Geschichte nimmt noch mehr an Fahrt auf. Eine Anmerkung vorweg: Wir verwenden ab dieser Rezensionen einen neuen Berechnungsschlüssel.

Worum geht es?
Jormungand handelt von Koko Hekmatyar, einer jungen Waffenhändlerin, die für das Waffenunternehmen HCLI arbeitet. Ihre Tätigkeit ist jedoch inoffiziell, denn ihre Aufgabe ist es, die Waffen unter Umgehung und Missachtung lokaler und internationaler Bestimmungen illegal an verschiedenste Gruppierungen in den unterschiedlichsten Ländern zu verkaufen. Ihr zur Seite steht ein Team von Bodyguards, das sich zum Großteil aus Militärveteranen zusammensetzt. Der letzte Neuzugang hebt sich jedoch von den anderen ab. Es handelt sich dabei um Jonah, einen scheinbar emotionslosen Kindersoldaten mit großen Kampffähigkeiten, der ironischerweise einen tiefen Hass gegen Waffenhändlern hegt. Er tritt Kokos Team nur bei, um so den Waffenhändler zu finden, der für den Tod seiner Familie verantwortlich ist. Hierzu begleitet er nun Koko und ihre Crew auf deren weltweiten Unternehmungen.

Die Story:
Langsam wird die Story etwas dichter, man bekommt mehr Hintergrundinformationen zu den Charakteren und hier merkt man direkt, dass die Story viel mehr zu bieten hat (ich hatte es in der Review zum ersten Volume schon erwähnt). Ansonsten geht es im gewohnten Stil weiter, die Story wir gut erzählt und ist eine gute Mischung aus Action, Comedy und ein wenig Drama.

Die Idee:
Als Jormungand damals erschien (2012), war es eine sehr neue Idee, die noch dazu sehr gut umgesetzt wurde. Auch heute kann man die Idee als frisch bezeichnen. Nicht das Setting, aber wie die Idee ausgebaut wurde, sucht immer noch seines Gleichen. Insgesamt kann man ihr sagen: „Damals hat die Idee Maßstäbe gesetzt“.

Die Charaktere:
Natürlich liegt der Fokus immer noch auf Coco, die knallhart, aber irgendwie auch liebenswürdig ist. Allerdings treten nun auch die anderen Charaktere weiter in den Fokus, insbesondere Valmet tritt mehr in den Fokus und natürlich Jonah der Kindersoldat. Bei ihm bekommt man ebenfalls mehr von seinem Hintergrund mit.

Weiterhin sehr gut ist es, dass keine der Figuren zur „Nebenrolle“ degradiert wurde, weiterhin spielen alle irgendwie eine wichtige Rolle und keiner wird besonders heraus gestellt. Beim Charakterdesign ist alles beim alten und so frage ich mich immer noch, warum Coco so heraussticht beim Design.

Die Animation
Hier ist natürlich alles beim Alten. Es hätte mich auch sehr gewundert, wenn sie sich verbessert oder verschlechtert hätte. Natürlich merkt man auch beim 2. Volume, dass die Animation ein paar Jahre auf den Buckel hat, dafür ist die Bildqualität etwas besser geworden, es gab im ersten Volume ein paar störende Elemente, die sind nun nicht mehr vorhanden (um das Missverständnis gleich aufzuklären, ich meinte damit übrigens nicht das kriseln im Bild, das gehört ja immerhin zum Anime dazu.)

Der Sound:
Da sich hier nichts geändert hat, übernehme ich diese Passage von der vorherigen Review:
Ich muss zugeben, ich liebe den Opener, einer der wenigen, den ich mir tatsächlich auch so mal ganz gerne anhören, denn er hat Ohrwurm Potential. Auch der Ending Song ist gar nicht so schlecht. Ansonsten ist die Klangkulisse sehr gut, jeder klang ist an seinem Platz und alles macht einen guten Eindruck.

Die Synchronisation:
Weiterhin sehr gut, auch hier hätte es mich gewundert, wenn es sich bei diesem Punkt irgendwie geändert hätte. Die Stimmen sind einfach sehr gut ausgewählt worden, Kölnsynchron hat also wieder gute Arbeit abgeliefert. Dieses mal sind auch keine „seltsamen“ Schnitzer in der Übersetzung drin, wobei nach einem Gespräch mit Kölnsynchron, sich der letzte Schnitzer als „hört sich einfach nur komisch an, ist aber richtig“ heraus gestellt hat.

Rolledeutscher Sprecher
Koko HekmatyarMilena Karas
Jonathan MarSebastian Fitzner
Sophia VelmerDaniela Bette-Koch
LehmbrickJörg Hengstler
LutzBenedikt Hahn
Akihiko ToujouJan van Weyde
William NelsonArne Obermeyer
Renato SocchiAlexis Schvartzman
MaoHolger Schulz
UgoOliver Schnelker
ScarecrowFrank Schaff
SchokoladeFabienne Hesse
Kasper HekmatyarDavid M. Schulze
Guoming ChanHans Bayer (u.a. Tayoru Ikezaki, Tari Tari)
Karen LowBetül Jülide Gülgec
Minami AmadaAnna-Sophia Lumpe
Jörmungandr die MidgardschlangeUdo Schenk

 

Fazit:
Tja was soll ich sagen, Volume 1. war gut und Volume 2 ist es auch. Alles andere hätte mich auch gewundert. Die Synchronisation ist weiterhin sehr gut, die Übersetzung ebenfalls. Da sich die Animation und der Sound natürlich auch nicht geändert haben, kann man also weiterhin sagen, gute Arbeit. Die Story wird auf dieser BD dichter und man bekommt mehr Hintergrundinformationen zu den Charaktere, was sie noch sympathischer macht. Wenn es so bleibt, dann haben wir wiedermal einen Anime von Animehouse, den man sich anschauen sollte.

Info
Jormungand
Original Name: ヨルムンガンド
Transkription: Yorumungando
Studio: White Fox
Deutscher Publisher: Anime House
Regisseur: Keitaro Motonaga
Drehbuch: Yousuke Kuroda
Musik: Taku Iwasaki
Erschienen am: 10.07.2015
Länge: 24 Episoden auf zwei Staffeln
Freigegeben ab: 16
Genre: Action, Drama, Comedy
Sprachen: Deutsch / japanisch mit deutschen Untertitel
Medium: DVD und Blu-ray