The irregular at magic high school
The irregular at magic high school

Weiter geht es mit The Irregular at Magic High School, das dritte Volume erscheint am 21. September (am 10. September laut Amazon) bei uns und wir haben natürlich einen Blick auf das Volume geworfen.

The irregular at magic high school 3 - 3D
The irregular at magic high school 3

Worum geht es:
Am Ende des 21. Jahrhunderts wetteifern die Staaten weltweit darin, ihre Magier perfekt auszubilden, um das Gleichgewicht der Mächte aufrechtzuerhalten. Miyuki und ihr großer Bruder Tatsuya werden an der berühmten ersten staatlichen Magie-Oberschule aufgenommen und Miyuki wird dort sofort zur Vertreterin der neuen Schüler gewählt. An der Schule gibt es die Kurs 1 Schüler, sie sogenannten „Blooms“, die aufgrund ihrer Prüfungsergebnisse die Elite sind und die Kurs 2 Schüler, die „Weeds“, die als eine Art Reserve gelten, falls ein „Bloom“ ausscheidet. Tatsuya schafft es trotz herausragender Fähigkeiten nicht, in die Elite aufgenommen zu werden und muss sich fortan als Kurs 2 Schüler behaupten. Doch plötzlich gerät die Schule in das Visier der „Blanche“-terroristen …

Volume 3. erzählt von dem Magie Wettkampf, an dem die Schule teilnimmt, alle 6. Folgen sind allerdings auch mit ein wenig Nebenstory gespickt und man erfährt ein wenig mehr über die Hauptfigur.

Die Story:
Und wiede ein wenig mehr Fahrt, die die Story aufnimmt. Auch wenn es hier überwiegend um den Magie Wettkampf geht, gibt die Geschichte immer mehr interessante Details über Tatsuya Shiba preis und man merkt wieder einmal, dass er viel mehr auf den Kasten hat, als man auf den ersten (und zweiten) Blick vermutet. Weiterhin wird die Story geschickt erzählt und man bekommt die Details weiterhin in kleinen Häppchen serviert.

Die Idee:
Das Setting wirkt auf den ersten Blick so, als hätte man es schon zig mal gesehen, allerdings bzw. gerade durch die Nebenhandlungen merkt man aber, dass dem nicht so ist. Die Idee bietet neben dem High School Leben, auch Verschwörungen und vieles mehr, bietet. Ich würde die Idee nicht als neu bezeichnen, auch nicht als besonders innovativ, aber sie ist auch nicht schlecht.

Die Charaktere:
Normale Schüler mit magischen Fähigkeiten, wen es so einfach wäre. Als Erstes haben wir Tatsuya, der wie ein kalter und abgebrühter Charakter wirkt, allerdings auch berechnend ist. Im Volume 2. kommt das sogar noch mehr zur Geltung, als in Volume 1. Seine Schwester, Miyuki, hat einen extrem ausgebildeten Bruderkomplex und sie wirkt wie eine kleine Prinzessin. Hier wurde für meinen Geschmack immer noch etwas übertrieben, denn die Eleganz, die sie wahrscheinlich ausstrahlen sollte, war zu viel des Guten. Die anderen Charaktere sind typisch für dieses Setting, doch sie verkommen nicht einfach zu Nebencharakteren, sondern besitzen alle eine eigene Geschichte, die man noch nicht kennen lernt.

Die Animation:
Bei der Animation hat sich nichts geändert, sie ist immer noch ziemlich gut auch wenn man hier und da etwas mit den CG Animationen hätte sparen können. Aber wirklich meckern kann man eigentlich nicht. Die Bewegungen, auch in den Kämpfen, sind flüssig und auch die Umgebung ist detailreich dargestellt.

Der Sound:
Zuerst, das Opening und das Ending sind jetzt nicht gerade Ohrwürmer. Sie passen zwar zur Serie, aber nach einer Weile, war ich froh, dass ich es wegklicken konnte. Ansonsten unterstreicht der Sound die jeweilige Situation sehr gut und passt sich gut der Umgebung an.

Die Synchronisation:
Die Stimmen hat KSM Anime sehr gut ausgewählt, sie passen zu den jeweiligen Charakteren. Allerdings muss ich leider sagen, dass mir persönlich die Stimme von Miyuki gar nicht gefallen hat. Zwar macht Mia Diekow ihre Arbeit wirklich gut, aber so leid wir mir das jetzt auch tut, sie war übertrieben „zart“ gesprochen und das störte mich nach den ersten zwei Folgen sehr. Ich möchte aber anmerken, dass sich bei der Synchronisation immer wieder die Wege scheiden. Was der eine nicht so gut findet, findet der andere um so besser. Daher ist das hier ganz klar meine persönliche Meinung.

Rollejapanischer Synchronsprecher )deutscher Synchronsprecher
Tatsuya ShibaYūichi NakamuraChristian Stark
Miyuki ShibaSaori HayamiMia Diekow
Erika ChibaYumi UchiyamaNadine Schreier
Mizuki ShibataSatomi SatōMerete Brettschneider
Leonhard SaijōTakuma TerashimaJesse Grimm
Mayumi SaegusaKana HanazawaJosephine Schmidt
Katsuto JūmonjiJun’ichi Suwabeunbekannt
Mari WatanabeMarina InoueCeline Fontanges

 

Fazit:
Bei Volume 3. hat sich nicht viel geändert, die Geschichte geht nahtlos weiter und hat weiterhin viele gute Elemente zu bieten. Allerdings erfährt man wieder ein Stück mehr von Tatsya Shiba. Ansonsten ist alles gleich geblieben, die Animation ist durchaus als gut zu bezeichnen, die Charaktere sind interessant, der Sound stimmt und die Synchronisation ist wirklich gelungen. Fazit: Auch Volume 3. lohnt sich anzuschauen, die Geschichte wird gut weiter erzählt und die Qualität ist gleichbleibend.

Info:
The Irregular at Magic High School (Volume 3.)
Original Name: 魔法科高校の劣等生
Transkription: Mahōka Kōkō no Rettōsei
Studio: Madhouse
Deutscher Publisher: KSM ANIME
Regisseur: Manabu Ono
Drehbuch: Taku Iwasaki
Musik: Frying-Pan
Erschienen in Japan: 05.04.2014
Erscheint in Deutschland: 21.09.2015
Länge: 26 Episoden á 25 Minuten
Freigegeben ab: 12
Genre: Action, Romance, Supernatural
Sprachen: Deutsch/japanisch mit deutschen Untertitel