Redaktionstipp: Top Anime der Winter Season 2016/2017

Die Anime Winter Season 2016/2017 ist in vollem Gange und zeigte recht schnell, dass diese Season einige Überraschungen bereit hält.

Natürlich dürfte klar sein, das Kono Subarashii Sekai ni Shukufuku o! 2 und Blue Exorcist: Kyoto Saga zu den Highlights der Season gehören. Obwohl ich mir bei Blue Exorcist nicht sicher bin, denn ich muss ehrlich sagen, bisher ist es eher etwas langweilig. Abgesehen von den Kandidaten, die schon erfolgsversprechend waren bevor sie überhaupt gestartet sind, hält die Season noch zwei besondere Überraschungen bereit.

Also hier unsere Redaktionstipps

Youjo Senki
Youjo Senki

Youjo Senki (Tanya the Evil)

Der Highlight-Anime schlecht hin. Zwar ist das Charakterdesign, besonders von Tanya, recht gewöhnungsbedürftig, dafür überraschte die Story jedoch um so mehr. Nach der ersten Episode meint man noch, dass die Serie so “lala” ist, das ändert sich aber nach der 2. Episode und spätestens nach der 3. Episode kommt man einfach nicht mehr weg von dem Anime.

Wir sagen: Wer braucht schon Gott? Der Anime reicht und immerhin läuft der auch bequem bei Crunchyroll.

Fūka
Fūka

Fūka (Fuuka)

Leider nicht in Deutschland erschienen, was wirklich sehr schade ist, denn dieser Anime hat es gleich mehrfach in sich: Zum einem hat er mit die beste Animation und das beste Charakterdesign der Season, zum anderen ist die Story sehr interessant. Man verfolgt eine Band von der Gründung bis nach oben, und dazu gitb es noch ein wenig Liebeschaos. Das ganze wird durch sympatische Charaktere sehr schön erzählt. So das man bereits nach den ersten 10 Minuten an der Serie kleben bleibt. Und das, was man in der ersten Episode zu sehen und erzählt bekommt, zieht sich bis zur aktuellen Episode 9 auch durch.

Wir sagen: Let’s Rock, und hoffen, dass der Anime bald auch hierzulande lizenziert wird. Bisher gibt es nur ein Fansub.

Demi-chan wa Kataritai
Demi-chan wa Kataritai

Demi-chan wa Kataritai (Interview with Monster Girls)

Der Anime bietet eine sehr kuriose Geschichte mit noch kurioseren Charakteren und damit meine ich nicht, dass es Fabelwesen sind. Der Charme der Serie geht definitiv von der Art seiner Charaktere aus. Es gibt einen quirlligen, kleinen Vampir, ein etwas kopfloses Mädchen, eine Schneefrau, einen Sukkubus – und mittendrin noch einen Lehrer. Das kann nur eins ergeben: Total witzige Unterhaltung, die einfach Spaß macht.

Wir sagen: Lass mich knabbern und schauen uns die Serie bei Crunchyroll an.

Masamune-kun no Revenge
Masamune-kun no Revenge

Masamune-kun no Revenge

Ein Junge auf dem Bodytrip und Rachefeldzug. “Pummelchen” ist abgeblitzt, hat abgenommen und will sich nun an seiner damaligen Liebe rächen. Das ergibt? Eine manchmal zwar langatmige aber doch witze Geschichte, leider mit ein wenig zu typischen Charakteren. Trotzdem hat man seinen Spaß bei der Serie.

Wir sagen: Fremdschämen garantiert! Läuft bei Crunchyroll.

 

Akiba's Trip
Akiba’s Trip

Akiba’s Trip

Eine Geschichte, die so durchgeknallt ist, dass sie weder sich noch irgendwas anderes ernst nimmt. Wozu auch? Die Story nimmt in jeder Episode immer mal wieder etwas auf den Arm, dass jeder kennt: Sei es Wrestling, Street Fighter, oder was auch immer. Schön schräg erzählt von ebenso schrägen Charakteren, kommt das super rüber.

Wir sagen: Unterhaltung garantiert! Anschauen bei Anime on Demand.

Kobayashi-san Chi no Maid Dragon
Kobayashi-san Chi no Maid Dragon

Kobayashi-san Chi no Maid Dragon (Miss Kobayashi´s Dragon Maid)

Ein Drache verliebt sich in eine Menschenfrau. Die wiederum ist total vernarrt in Maids. Und schon haben wir eine ulkige Mischung: der Drache spielt also für die Frau eine Maid und hat erstmal gar keine Ahnung von der Menschenwelt. Nach und nach tauchen immer mehr Drachen und andere Fabelwesen auf und… und wer jetzt mein, dass Chaos sei nun perfekt, der irrt gewaltig. Denn sie Story schafft es, dass sie zwar ruhig, aber immer wieder witzig erzählt wird. Und wer denn der eigentlich Star der Serie ist, sieht man auch erst nach ein paar Episoden.

Wir sagen: Etwas verrückt und total niedlich! Und außerdem zu sehen bei Crunchyroll.

Das waren sie auch schon, unsere Highlights der Season. Das heißt natürlich nicht, dass die anderen Anime wie Gabriel Dropout oder Seiren nichts taugen, aber jeder hat so seine Favoriten.

Und welche Anime aus der aktuellen Season findet ihr richtig gut? Lasst es uns wissen, wir sind auf eure Meinung gespannt.

Anzeige

3 KOMMENTARE

  1. In der Liste fehlen für mich noch Gabriels DropOut und Konosuba 🙂
    Schade das Konosuba und Fuuka nicht via Crunchyroll Germany erhältlich sind. So bin ch leider auf Fansubs angewiesen, die ich zwar auch wirklich gut finde (großes Lob an die Subber), aber leider kommt so kein Geld beim Lizenzgeber an…

  2. Mir fehlt in der Liste eindeutig noch Kuzu no Honkai (Scum’s Wish) von Amazon Prime, aber den Rest kann man aufjedenfall so stehen lassen. Meine Favoriten sind Kuzu no Honkai, Youjo Senki, Gabriel Dropout und Miss Kobayashis Dragon Maid. Außerdem finde ich es auch sehr schade, dass man Fuuka und Seiren nicht lizenziert hat, da ich diese auch gerne geschaut hätte. Anime on Demand (nur Akiba’s Trip) und AKIBA-PASS (nur Rewrite S2 und Fate/GO Special) sind extrem schwach diese Season, da kann man fast schon von Abzocke sprechen, gegenüber denen die noch ein längeres Abo dort aktiv haben. Ansonsten noch ein großes Lob an Crunchyroll und hoffe das sie die kommenden Seasons noch mehr Titel lizenzieren können, jetzt wo sie die 1Mio Abo’s geknackt haben.

Kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here