Stats

Anzeige
Home Popkultur Anime Anime on Demand gibt Update zum Frühlings-Anime-Katalog

Neue Anime und Upgrades für laufende Titel

Anime on Demand gibt Update zum Frühlings-Anime-Katalog

Anime on Demand erweiterte bereits im April sein Angebot um weitere Titel von Kazé Anime und Nipponart. Jetzt erhalten einige laufende Serien außerdem ein HD- und Dub-Upgrade für den optimalen Anime-Genuss.

Aus dem Programm von Nipponart stoßen die Reihen „Tsugumomo“ und „Angeloid“ zum Streaming-Angebot dazu. Seitens Kazé können sich Fans über die ersten beiden Compilationsfilme zu „Kabaneri of the Iron Fortess“ sowie die Anime „Hybrid X Heart Magias Academy Ataraxia“ und „Seven Mortal Sins“ freuen. „Princess Principal“ und der Evergreen „BLEACH“ erhalten jeweils ein Upgrade.

Neue Anime zum Streamen

Der Anime „Tsugumomo“ basiert auf der gleichnamigen Manga-Vorlage von Yoshikazu Hamada und berichtet von dem Jungen Kazuya Kagami, der auf die wunderschöne Kiriha trifft. Obwohl der Junge sich nicht an die Schöne erinnern kann, scheint diese ihn sehr wohl zu kennen. Kiriha ist eine sogenannte Tsukumogami, die aus dem Obi von Kazuyas Mutter entstand, den dieser seit ihrem Tod bei sich trägt. Für Kazuya beginnt eine außergewöhnliche Zeit, denn die sadistische Kiriha stellt sein Leben ordentlich auf den Kopf.

Lesen sie auch:
Anime on Demand nimmt sieben neue Titel ins Programm auf

Auch in „Angeloid“ spielt ein gewöhnlicher Junge, Tomoki Sakurai, die Hauptrolle. Tomoki träumt immer wieder von einem Mädchen, das ihn um Hilfe bittet. Eines Tages fällt das Engelsmädchen Ikaros dem Schüler im wahrsten Sinne des Wortes vor die Füße. Ikaros kettet sich an Tomoki und nennt ihn fortan ihren Meister. So viel zum Thema „normal“. Die Mischung aus Ecchi und Fantasy basiert ebenfalls auf dem gleichnamigen Manga „Angeloid – Sora no Otoshimono“ und wurde vom Regisseur von „The Testament of Sister New Devil“ umgesetzt.

Kabaneri of the Iron Fortress
Der Anime-Film von Kabaneri of the Iron Fortress erscheint demnächst bei verschiedenen VOD-Anbietern Bild: Wit Studio

Auch „Kabaneri of the Iron Fortress“ kann mit großen Namen aufwarten, denn die Macher von „Attack on Titan“ taten sich wieder zusammen, um die 12-teilige Steampunk-Action-Reihe umzusetzen. Die Movies fassen die Reihe in drei Filmen zusammen. Während der erste bereits im Stream erhältlich ist, wird der zweite Teil am 25. Mai ins Angebot aufgenommen. Die Welt von „Kabaneri of the Iron Fortress“ ist alles andere als normal, seitdem Zombies, sogenannte Kabane, Jagd auf Menschen machen. Einzige Stützpunkte der Überlebenden sind zu Städten ausgebaute Bahnhöfe. Einige wenige überleben den Biss eines Kabane und verwandeln sich in ein Wesen, das zur Hälfte Kabane und Mensch ist, einen Kabaneri.

In „Hybrid X Heart Magias Academy Ataraxia“ sind Feinde aus einer anderen Dimension in die unsere eingedrungen. Junge Mädchen mit übermenschlichen Fähigkeiten wurden ausersehen, um gegen sie zu kämpfen. Um ihre Kräfte allerdings voll zu entfalten, muss der junge Kizuna Hida die Brüste der mehr als gut aussehenden Kämpferinnen bearbeiten. Die Ecchi-Komödie um den Jungen mit den magischen Händen umfasst 12 Episoden, von denen die ersten bereits über Anime on Demand abgerufen werden können.

Hybrid x Heart Magias Academy Ataraxia
Nackten Tatsachen im Kampf gegen Aliens Bild: Masamune Hisasi/KADOKAWA/ Magias Academy Partners

Seven Mortal Sins“ zeigt, dass der Erzengel Luzifer, der in Wahrheit weiblich ist, von Gott in die Hölle verbannt wird. Dort passt sie eigentlich sehr gut hin, schließlich herrschen dort die Sieben Todsünden, die sich ebenfalls als echte Schönheiten entpuppen. Allerdings fliegt Luzifer auch dort bald wieder raus. Auf der Erde will sie nun Rache üben, indem sie das sündige Treiben der Todsünden unterbindet. Das Ecchi-Spektakel entstand unter der Regie von Ecchi-Altmeister Kinji Yoshimoto („Plastic Little“ und „Legend of Lemnear“).

Upgrades für Ohren und Augen

Princess Principal Screenshot 1
Spionen mit Freizeit Bild: Princess Principal Project

Princess Principal“ umfasst 12 Episoden und entführt ins London des 19. Jahrhunderts. Eine große Mauer teilt das Königreich Albion in zwei Teile. Dort leben fünf Mädchen, die die renommierte Queen’s Mayfair School besuchen und nebenbei Undercover als Meister-Spione arbeiten. Der Anime startete im Juli 2017 als Simulcast bei Anime on Demand. Nachdem Kazé die Reihe hierzulande auf Disc veröffentlichte, zieht jetzt auch die Streaming-Plattform nach.

Kazé hält auch die Disc-Release-Rechte für den Mystery-Hit BLEACH, wo die Reihe mittlerweile auch in HD auf Blu-ray erscheint. Ab dem 22. Mai liegt dann auch die siebte Staffel in bester Qualität zum Stream vor. Bei der Action, die diese Season verspricht, sollte man aber auch gut hinsehen, damit man nichts verpasst.

Bleach Vol 3 screen
Bild: Tite Kubo/Shueisha, TV TOKYO, dentsu, Pierrot

Anzeige
Anzeige