• News
  • Die Japanische Küche
  • Popkultur
Werbung
Popkultur Anime Anime-Studio Production IMS meldet Insolvenz an

Anime-Studio Production IMS meldet Insolvenz an

Das in Tokyo ansässige Anime-Studio Production IMS (Date a Live, High School Feet), meldete bereits am 21. September am Tokyo District Court Konkurs an. Das Gericht eröffnete das Verfahren am 3. Oktober.

Laut Tokyo Shoko Research hat das Studio mittlerweile Verbindlichkeiten in Höhe von 250 Millionen Yen (ca. 1.928.650 Euro).

Production IMS wurde von dem ehemaligen AIC Produzenten Yoshiyuki -Matsuzaki 2013 gegründet. Bereits im Juni wurde bekannt, dass das Studio in finanzieller Schieflage geraten ist und es Probleme bei den Lohnzahlungen gibt. Das Studio wollte mit einer Konsolidierung seiner Schulden die finanziellen Probleme bereinigen, allerdings kündigen Mitarbeiter damals an, in das Verfahren einzusteigen und so den Konkurs herbeizuführen.

Das Studio produzierte bisher unter anderem Takunomi, Date A Live II, Hybird x Heart, High School Fleet, Active Raid und The Testament of Sisters New Devil.

Quelle: Tokyo Shoko Research

Werbung

Neuste Artikel

Brexit veranlasst japanische Unternehmen zu einer Neubewertung des Standorts England

Nachdem Honda angekündigt hat, sein Werk in England zu schließen, kündigten weitere japanische Unternehmen an, den Standort England neu zu bewerten.Nissan Motor hatte bereits...

Nachfrage nach Heisei-Gedenkmünzen so groß, dass Lotterie eingeführt wird

Japan Mint, ein Münzhändler aus Osaka, kündigte vor Kurzem einen Münzsatz aus dem letzten Jahr der Heisei-Ära an. Das Unternehmen gab jetzt bekannt, dass...

Fachgeschäft in Tokyo zupft graue Haare für einen frischen, jungen Look

Obwohl Japaner augenscheinlich langsamer altern als Europäer, macht die Zeit vor ihrem Aussehen ebenfalls nicht Halt. So sorgen die ersten grauen Haare auch in...

Mann aus Osaka stiehlt Retro-Jeans im Wert von 1.280 Euro

Die Polizei verhaftete am 15. Februar einen 22-jährigen Mann aus Toyonaka City, Präfektur Osaka, wegen schweren Diebstahls. Dem Mann wird vorgeworfen, eine Jeans im...

Vielleicht auch interessant

Miau!! Cast des Katzen-Anime Kuruneko angekündigt

Auf dem Twitter-Account von Production I.Gs Smartphone-App Tate Anime (Vertical Anime) wurde der Cast des Anime Kuruneko angekündigt.Der Startzeitpunkt wird zu einem späteren Zeitpunkt...

Studio Gainax Mitbegründer: Neues Werk von Hayao Miyazaki wird nicht gut

Ende Februar sagte Ghibli Produzent Toshio Suzuki, das der  beliebte Anime-Regisseur Hayao Miyazaki an einen neuen Anime-Film arbeitet.Bei Fans löste diese Nachricht viel Freude auf,...

Japanisches Sportfest auf dem Meer zieht alle Dorfbewohner an

Auf der kleinen Insel Tonakijima, in der Präfektur Okinawa, wurde am Wochenende das vielleicht beliebteste „undokai“-Sportfest ganz Japans abgehalten.Normalerweise besuchen Eltern die Sportveranstaltungen ihrer...

Hunderte Weihnachtsmänner läuten in Osaka die Weihnachtsglocken

Weihnachten ist nicht mehr fern und so allmählich müssen sich die Weihnachtsmänner auf den großen Tag vorbereiten. Gleich mehrere Hundert Santas trafen sich am...

1 Kommentar

  1. Sowas ist immer traurig. Wir haben zwar viele Animes pro Season, aber dieses Studio hat auch schon ein paar sehr gute Animes hervorgebracht, wie z.B. High School Fleet, The Testament of Sister New Devil, Gonna be the Twin-Tail und Masou Gakuen HxH: Ach ja, und Hundred fand ich auch nicht schlecht, sowie dieses lustige Takunomi. Date a Live nicht zu vergessen.

    Aber ich stehe da wohl leider alleine da, denn auf ani……, ich meine, auf dieser gewissen Anime-Newsseite (darf den Namen ja nicht mehr erwähnen, lol) wettern sie alle gegen das Studio und das man froh sei, dass diese Konkurs angemeldet hat. Ich finde sowas einfach unerhört. Ich trau mich da gar nicht mal was zu schreiben, sonst krieg ich nur wieder die Ohren voll. Ja, ich weiß, es ist scheiße, wenn die Mitarbeiter nicht bezahlt werden, wir kennen die aktuelle Lage in Japan, aber deswegen muss man hier nicht wieder alles so schlecht reden. Ist in anderen Anime-Studios ganz sicher nicht anders.

    Ich find’s jedenfalls schade.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück

Werbung