Anzeige
HomePopkulturAnimeBahnhof in Nagoya in "Detektiv Conan"-Station umbenannt

Mit dem Namen wird der Kinostart des neuesten Movies gefeiert

Bahnhof in Nagoya in „Detektiv Conan“-Station umbenannt

Seit 1994 läuft in Japan die Manga-Reihe „Detektiv Conan“ und brachte in dieser Zeit so manchen Rekord. Wann die Geschichte endet, ist bisher noch offen. Ähnlich erfolgreich wie der Manga sind der gleichnamige Anime sowie die verschiedenen Filme, die weitere Geschichten rund um den kleinen Meisterdetektiven erzählen.

In wenigen Tagen startet in Japan der neueste Movies zu „Meitantei Conan“ („Detektiv Conan“). Um das zu feiern wird eine Bahnstation in Nagoya, deren Name so ähnlich klingt wie der Titel der Reihe, jetzt in Meitantei Conan-Bahnhof umgetauft. Vor wenigen Tagen wurde ein Schild mit dem neuen Namen angebracht, sodass sich die Fans darunter ablichten können.

Detektiv Conan als internationales Phänomen

Die Reihe, die sich international eine große Fangemeinde aufbauen konnte, handelt von dem genialen Teenager-Detektiv Shinichi Kudo, der durch ein mysteriöses Gift zu einem kleinen Jungen geschrumpft wird. Als kleiner Conan Edogawa muss er wieder in die Grundschule gehen, löst aber weiterhin die kniffligsten Kriminalfälle.

LESEN SIE AUCH:  Flughafen in Tottori stellt "Detektiv Conan"-Dekorationen vor

Für seinen neuen Namen lässt sich der Junior-Detektiv von bekannten Schriftstellern inspirieren. Neben dem Manga gibt es seit 1996 eine laufende Anime-Reihe, sowie weitere Adaptionen als Games und Live-Action Special für das japanische Fernsehen.

Der Betreiber, die Nagoya Railroad Co., erklärte, dass die Namensänderung bis zum 30. Juni bestehen bleibt. Der Detektiv Conan Bahnhof liegt auf der Inuyama Linie, die bis in die Präfektur Aichi fährt. „Detective Conan: The Scarlet Bullet“, der neueste Movie zur Reihe, startet am 16. April in den japanischen Kinos und spielt ebenfalls teilweise in der Präfektur Aichi.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Inhalt laden

Bahnhof im Zeichen des Anime

Als Teil der neuen Kooperation werden die Bahnsteige und weitere Teile des Bahnhofs mit Charakteren aus der Serie dekoriert. Außerdem sind verschiedenen Veranstaltungen geplant, um die Spannung bis zum offiziellen Kinostart noch zu erhöhen. Nana-chan ist eine riesige Schaufensterpuppe, die bereits seit Längerem auf dem Bahnhof steht und von vielen Städtern als beliebter Treffpunkt bekannt ist.

Zur Feier der Namensänderung trägt sie jetzt die Kleidung von Shuichi Akai, einem FBI-Agenten, der im neuen Film eine wichtige Rolle spielt. Bis zum 20. April präsentiert sich die Schaufensterpuppe Nana-chan mit Mütze und Lederjacke und hält ein riesiges Gewehr in der Hand.

Detektiv Conan: Scarlett Bullet startet bald in Japan
Schaufensterpuppe im FBI-Style Bild: Kyodo

Anzeige
Anzeige

Weitere Themen