• News
  • Die Japanische Küche
  • Popkultur
Werbung
Popkultur Anime Crunchyroll - Millionen in über 10 Jahren für Anime investiert

Crunchyroll – Millionen in über 10 Jahren für Anime investiert

Crunchyroll dürfte eigentlich jeder Anime-Fan in Deutschland kennen, immerhin ist der Video-on-Demand-Anbieter spezialisiert auf Anime und zugleich die größte Webseite in diesem Bereich.

In mittlerweile über 10 Jahren hat, die in San Francisco ansässige, Streaming-Plattform, mehr als 100 Millionen US-Dollar in die japanische Anime-Industrie beigetragen. Der Anbieter startete 2006 und bot anfangs illegal Anime an, doch 2008 reisten die Verantwortlichen nach Tokyo, um Anime zu lizenzieren und Fans die Shows kurz nachdem sie in Japan ausgestrahlt wurden zu zeigen.

Und der Plan ging auf, nachdem man sich mit TV-Tokyo, dem kleinsten japanischen Fernsehsender, der allerdings auch das größte Angebot an Anime im Programm hat, traf. Denn TV Tokyo stieg kurzerhand bei Crunchyroll ein.

Danach ging es Schlag auf Schlag, Crunchyroll lizenzierte immer mehr Anime und brachte diese als Simulcast zunächst auf den amerikanischen Markt. Doch der Anbieter investierte auch direkt in mehr als 40 Produktionen und sorgte dafür, dass einige Anime produziert wurden, die sonst nie entstanden wären.

“Es gab etwas Widerstand gegen die Arbeit mit diesen “Piraten”, von denen man glaubte, dass sie die Industrie zerstören wollten”, so Hiroaki Saiki, Leiter des globalen Vertriebs von TV Tokyo. Crunchyroll ist stolz auf den Beitrag, den es zur Popularisierung von Anime geleistet hat und auch Fans freut es, dass sie mit Abonnements helfen, die Branche zu unterstützen, sie wissen, dass ihr Geld neue Inhalte schafft.

Mittlerweile verändert sich der Markt auch. Anime werden oft mit einer männlichen Fangemeinde assoziiert, doch mittlerweile machen Frauen die Hälfte der Abonnenten bei Crunchyroll aus. “In Japan gibt es heute mehr auf Frauen ausgerichtete Shows, da Frauen bereit sind, mehr Geld bei Veranstaltungen auszugeben, die eine immer wichtigere Einnahmequelle darstellen, so Saiki.

Neben den USA sind Großbritannien, Spanien, Frankreich, Deutschland, Russland und die arabischen Länder die wichtigsten Märkte für Crunchyroll.

In Deutschland ist Crunchyroll seit 2014 aktiv. Zuletzt kündigte der Video-on-Demand-Anbieter an, dass sie 2018 in 100 Anime investieren und über 100 Anime akquirieren zu wollen.
Quelle: Hollywood Reporter

Werbung

Neuste Artikel

Fachgeschäft in Tokyo zupft graue Haare für einen frischen, jungen Look

Obwohl Japaner augenscheinlich langsamer altern als Europäer, macht die Zeit vor ihrem Aussehen ebenfalls nicht Halt. So sorgen die ersten grauen Haare auch in...

Mann aus Osaka stiehlt Retro-Jeans im Wert von 1.280 Euro

Die Polizei verhaftete am 15. Februar einen 22-jährigen Mann aus Toyonaka City, Präfektur Osaka, wegen schweren Diebstahls. Dem Mann wird vorgeworfen, eine Jeans im...

Japanische Kinocharts – City Hunter, Code: Geass steigen ab, Psycho-Pass schafft es nicht in die Top 10

In diese Woche mussten die beiden Anime-Filme City Hunter und Code Geass in den japanischen Kinocharts Plätze abgeben.Für City Hunter: Shinjuki Private Eyes fiel...

Pokémon GO und Fukushima starten neue Zusammenarbeit

Das Handygame Pokémon GO von Niantic kündigte ein zeitlich begrenztes Event in der japanischen Präfektur Fukushima an. Ein Vertreter der Pokémon Company gab bei...

Vielleicht auch interessant

Bandai Namco kündigt neues Kamen Rider Game an

Während einer Werbepause von Kamen Rider Bild, hat Nintendo ein neues Kamen Rider Kampftaktik-Spiel angekündigt. Dieses soll in Japan exklusiv für die Playstation 4...

Cygames veröffentlicht Promovideos für Uma Musume Pretty Derby

Der Spielenentwickler Cygames veröffentlichte zwei Promovideos für Uma Musume Pretty Derby.Die Videos beinhalten den Song "Endless Dream!!", welcher vom Cast des Anime gesungen wird....

Fune wo Amu – erster Cast der Anime-Adaption vorgestellt

Auf der offiziellen Webseite der Anime-Adaption von Shion Miuras Novel Fune wo Amu wurde der Cast, Staff und ein Artwork veröffentlicht.Die Geschichte der Novel...

First View: Between the Sky and Sea – und ich düse … düse … düse… düse im Sauseschritt und bring die...

Die neue Anime-Season ist frisch gestartet und damit auch die ersten Simulcasts bei uns. Mit Between the Sky and Sea schickt Crunchyroll einen witzigen, aber...

3 Kommentare

  1. Der Text ist zwar informativ, aber meiner Meinung nach nicht sonderlich gut geschrieben. Hinsichtlich Zeichensetzung und Wahl der Numeri beim Begriff “Anime” haben sich einige Fehler eingeschlichen. Auch die Setzung der Nebensätze ist manchmal unglücklich bzw nicht schön^^
    Ich wusste noch nicht, dass Crunchyroll eine solche Vergangenheit besitzt =D
    Einige Beispiele zu den Animes, die Crunchyroll produziert/unterstützt hat, wären hilfreich gewesen.
    Gruß!

  2. Die Vergangenheit von CR kannte ich auch noch nicht. Ein paar Beispiele der von CR mitgetragenen Anime wären noch gut.

    Ganz aktuell ist ja „Recovery of MMO Junkie“ und „Magical Girl Raising Project“

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück

Werbung