DEVIL NO ID performen neues Ending zum zweiten Baki Anime

Die offizielle Webseite zum neuen Anime zu Keisuke Itagakis Manga Baki gab am Freitag bekannt, dass die Musikgruppe DEVIL NO ID den Ending-Song „BEAUTIFUL BEAST“ zur zweiten Serie beisteuert. Die 14. Folge der Serie schließt zum ersten Mal mit dem neue Endthema ab. Eine Single mit dem Titel erscheint in Japan am zehnten Oktober.

Netflix brachte die Serie am 25. Juni 2018 in Japan heraus, diesen Herbst plant der Streamingdienst eine internationale Veröffentlichung. Die Serie umfasst insgesamt 26 Episoden und läuft parallel im japanischen Fernsehen.

Der Protagonist der Reihe, der junge Baki Hanma, trainiert fleißig, um seinen Vater Yujiro, den stärksten Kämpfer der Welt, zu übertreffen. Baki trifft bald mit den fünf brutalsten Kämpfern der Assassinen zusammen. Sie alle wollen gegen Baki den Schmerz des Verlierens lernen. Ihre Stärke und Geschicklichkeit machen sie zu unübertroffenen Fightern, die keinen Gegner fürchten. Sie sind von ihrem Leben gelangweilt und suchen bei dem jungen Kämpfer eine neue Herausforderung. Baki erhält Hilfe gegen die Assassinen. Die Untergrundkämpfer Kaoru Hanayama, Gouki Shibukawa, Retsu Kaioh und Doppo Orochi stehen dem jungen Mann zur Seite.

Filmplakat zu Baki
Bild: TMS Entertainment

Die neue Animeserie thematisiert den „Most Evil Death Row Convicts“-Handlungsbogen aus dem ursprünglichen Manga.

Toshiki Hirano (Rayearth, Magic Kaito) führt im Studio TMS Entertainment Regie. Fujio Suzuki (Getter Robo Reihe) gestaltete die Figuren im Anime. Tatsuhiko Uruhata (Tsuredure Children) zeichnet für die Komposition der Serie verantwortlich. GRANRODEO performen das Opening „Beastful“ und Azusa Tadokoro steuert den ersten Titel „Resolve“ für den Abspann bei.

Zusätzlich zum Start auf Netflix zeigen verschiedene japanische Fernsehsender den Anime. Die Reihe startete am ersten Juli bei Tokyo MX1, eine Woche nachdem die erste Episode bei Netflix erschien.

Bei Baki handelt es sich um den zweiten Teil von Itagakis Gesamtreihe. Der Manga umfasst 31 Bände und erschien ursprünglich 1999 bis 2005 im Magazin Shonen Champion. Die Reihe inspirierte eine OVA, die ebenfalls den „Most Evil Death Row Convicts“-Arc nacherzählt. Der Film lag als Extra dem 14. Mangaband von Itagakis Reihe Baki-Dou bei, die im Dezember 2016 in Japan auf den Markt kam.

Itagakis andere Reihe Baki The Grappler umfasst 42 Bände. Das Shonen Champion Magazin brachte das Martial-Arts-Werk von 1991 bis 1999 heraus. Insgesamt kamen 63 Millionen Exemplare der Mangareihe in den japanischen Handel. Zwei Anime Adaptionen und eine OVA erzählen die Geschichte des Manga nach.

Nachdem eine erste Fortsetzung zu Baki 2005 ihren Abschluss fand, lief Hanma Baki im selben Magazin von 2005 bis 2012 weiter. Die Folgereihe Baki-Dou startete im März 2001 als drittes Sequel von Baki the Gappler. Die Serie lief bis zum fünften April 2018. Ein fünfter Teil der Mangareihe befindet sich aktuell in Arbeit.

Quelle: Offizielle Homepage

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück