Stats

Anzeige
Home Popkultur Anime Orange - Briefe aus der Zukunft

Orange – Briefe aus der Zukunft

Am 3. Juli startete die Anime-Umsetzung zu Ichigo Takanos Manga Orange. Hierzulande präsentiert Crunchyroll die Serie im Simulcast. Wir warfen einen Blick in die Startfolge und schildern unsere Ersteindrücke.

Worum geht es?

Die erste Episode von Orange beginnt mit der 16-jährigen Naho Takamiya, die eines Tages einen merkwürdigen Brief von ihrem 26-jährigen Ich erhält, der das Mädchen davon abhalten möchte, einen Fehler zu begehen, den sie künftig bereuen würde. Ein Austauschschüler namens Kakeru Naruse steht dabei im Fokus. Dieser tritt in den Alltag von Naho und ihren Freunden Hiroto, Azusa, Takako sowie Saku. Der Brief möchte die Protagonistin dazu verleiten, sich anders als üblich zu verhalten. Andernfalls würde Kakeru in 10 Jahren nicht mehr unter ihnen weilen …

Die Story

Orange erzählt im Grunde eine Slice-of-Life-Geschichte mit ganz gewöhnlichen Schul- und Alltagserlebnissen von sechs Highschool-Schülern. Im Fokus stehen Naho und der neue Mitschüler Kakeru, zwischen denen sich eine Romanze anbahnt. Wo der Betrachter diese sechsköpfige Gruppe bei ganz gewöhnlichen harmonischen Freizeit- und Schulaktivitäten erlebt, sorgt ein gewisser Fakt von Anfang an für ein bedrückendes Gefühl: nämlich die Tatsache, dass Naho einen Brief von ihrem zukünftigen Ich erhält. Neugierig liest die Protagonistin diesen und stellt fest, dass alles, was drin steht, auch in der Gegenwart passiert.orange 3

Der Grund für diesen Brief ist natürlich plausibel: Die zukünftige Naho bereut etwas, das sie gerne rückgängig machen möchte, indem ihr vergangenes Ich gewisse Dinge anders macht. Als Zuschauer ahnt man förmlich, dass die Situation nicht ganz so harmonisch sein wird und der Cliffhanger der Episode bietet schließlich den tragischen Umschwung.

Ich kenne die Manga-Vorlage, der Anime setzt diese fast 1:1 um und dies in meinen Augen sehr gelungen. In den Schlussminuten der ersten Folge dürfte es für sensible Zuschauer schwierig sein, keine nassen Augen zu bekommen. Das Zusammenspiel zwischen den Dialogen sowie der Musik und Animation sorgt für emotionale Momente.

Die Idee

Es gibt sicherlich mehrere Bücher, Filme oder Serien, in denen das zukünftige Ich der Hauptfigur mit dieser in Kontakt tritt, um irgendetwas aufzuhalten. Ein neues Blatt wird demnach nicht geschrieben. Dennoch hoffe ich, dass der Anime Orange mit dem Setting zwischen Zukunft und Gegenwart sowie mit den jeweiligen Charakteren überzeugen wird.

Die Charaktere

Naho ist die weibliche Hauptfigur. In der Zukunft ist sie bereits verheiratet und Mutter, wiederum in der Gegenwart noch sehr zurückhaltend. Ihr fehlt demnach das gewisse Selbstvertrauen und die Story präsentiert ihre Entwicklung in genau dieser Richtung. Man kann durchaus sagen: Naho ist eine stereotypische Shojo-Hauptfigur.

Des Weiteren wird der mysteriöse und ruhige neue Mitschüler Kakeru in dem Mittelpunkt gerückt. Nach Episode 1 ist noch relativ wenig über ihn bekannt. Allerdings steht dem Jungen schon bald ein tragisches Schicksal bevor.

Weitere wichtige Nebenfiguren sind der Fußball-Begeisterte Hiroto, die Bäckerin Azuza sowie Saku und Takako, zwei weitere Freunde Nahos.

Die Animation

Regie führt in dem Anime Hiroshi Hamasaki unter TMS Entertainment und Nobuteru Yuki zeigte sich für die attraktiven Charakterdesigns verantwortlich, welche auf Ichigo Takanos Manga-Figuren basieren. Die Kulissen entpuppen sich als detailverliebt und realistisch. Auch sind die Schattensetzungen und die Perspektiven schick anzusehen. Die Hintergrundgrafiken wirken teilweise belebt (fließendes Wasser, handelnde Menschen etc.), großteils jedoch statisch. Dennoch unterstreichen sie das Alltagsthema der Story. Slice-of-Life-Elemente stellen die Macher auch gerne mal in Schnappschuss artigen Momenten dar.orange 1

Der Sound

Hiroaki Tsutsumi komponierte den Soundtrack, welcher die emotionalen Momente treffend unterstreicht. Der Zuhörer erhält vielseitige Hintergrundmusik geboten, die in der richtigen Situation einsetzt – sei es eine heitere oder bedrückende.

Die Synchronisation / Untertitel

Der japanische Cast ist insgesamt betrachtet passend gewählt worden. Kana Hanazawa schlüpft in die Rolle der zurückhaltenden Naho, während Seiichiro Yamashita dem rätselhaft Kakeru seine Stimme verleiht. In weiteren Rollen sind Natsumi Takamori (Azusa), Rika Kinugawa (Takako), Makoto Furukawa (Hiroto) und Kazuyuki Okitsu (Saku) zu hören.

Hierzulande präsentiert Crunchyroll Orange im Simulcast. Hinsichtlich der deutschen Untertitel sind mir keine Fehler aufgefallen. Da oftmals auch mehrere Charaktere gleichzeitig sprechen, wählte man für die Untertitel der im Hintergrund zu hörenden Dialoge eine andere Textumrissfarbe, was natürlich übersichtlicher für den Betrachter ist.

Fazit

Als Leserin der Manga-Vorlage, die hierzulande von Carlsen Manga! herausgegeben wird, ging ich mit speziellen Erwartungen an die Anime-Umsetzung von Orange heran und wurde nach der ersten Episode absolut nicht enttäuscht. Die Serie verspricht Emotionen im hohen Zuge. Der Cliffhanger der Folge stimmt sehr neugierig. Man muss sich die Fragen stellen: Was geschieht mit Kakeru und welche Konsequenzen hat es überhaupt für Nahos Zukunft, wenn sie ihr Verhalten in der Gegenwart ändert? Neben der spannenden Geschichte wartet der Anime jedoch auch mit einer guten Animation sowie einem passenden Soundtrack und Cast auf. Ich für meinen Teil bin gespannt, wie die Umsetzung weitergeht.

Info

Orange

Orange
Original Name: 高野苺
Transkription: Orange
Studio: TMS Entertainment
Anbieter: Crunchyroll
Regisseur: Hiroshi Hamasaki
Drehbuch: Yuuko Kakihara
Musik: Yukio Nagasaki
Erschienen am: 3. Juli (Episode 1)
Länge: ca. 24 pro Folge
Genre: Mystery, Romance, Science Fiction
Sprachen: Japanisch mit deutschen Untertiteln
Medium: VoD

 

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Rolling Sushi - der Japan-Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück