• Popkultur

Anzeige

First View: Pop Team Epic oder WIRF DEIN VERDAMMTES HIRN WEG!!!!

Okay, mal im Ernst: Wer meint, dass der Beruf eines Redakteurs in der Anime-Branche leicht ist und garantiert Spaß macht, der sollte über Folgendes nachdenken: Ständig zieht man das kürzere Streichholz und muss sein Gehirn suchen.

Aber natürlich sind wir ein Magazin, das man ernst nehmen soll, also machen wir alles, was uns so unter die Finger kommt. Eben auch ein First View von Pop Team Epic, der gestern bei Crunchyroll gestartet ist. Ich hab zwar nun nervöse Zuckungen und will irgendwelchen Leuten ins Gesicht schlagen, aber hey: “Das Leben eines Anime-Redakteurs ist toll” …

Pop Epic Team 3

Also, beantworten wir mal die wichtigste Frage: Was soll das sein?

Tja, keine Ahnung. Eigentlich besteht dieser, äh, Anime (?) aus kleinen Clips und fängt ja auch recht gut an: Man sieht Idols auf einer Bühne, einen Jungen, der sich freut, dass seine Eltern wegfahren. Eine heile Anime-Welt, wie wir sie mögen.

Aber dann … keine 2 Sekunden später … kommt das Grauen: Popuk und Pipimi. Die beiden sind die Stars in der Clipshow, die nur so strotzt von Anspielungen und Seitenhieben auf Games, andere Anime und die Anime-Industrie im Allgemeinen.

Wie beschreibt man nun so einen Anime? Hier in Deutschland zum Glück recht einfach: Stellt euch mal vor, der Anime würde im TV ausgestrahlt. Sofort wäre die ältere Generation auf der Straße, würde wütende Protestbriefe schreiben und die Absetzung dieses, ihrer Meinung nach, sinnlosen Quatsches im TV fordern.

Aber gut, bei uns bekam ja auch das ZDF nach der ersten Episode von Biene Maja solche Briefe.

Pop Epic Team 2

Ach ja, Warnhinweis: Nicht nur dieser First View ist totaler Quatsch, der Anime kann Gehirnkrämpfe auslösen.

Habe ich schon über die Animation geschrieben? Nein? Gut, dann mal los: FÜRCHTERLICH, aber immerhin, es gibt eine, das muss man also positiv erwähnen.

Oh … Moment, meine Tabletten hören auf zu wirken … “Muha”

So, weiter geht es.

Wenn man nach etwa 15 Minuten dann glaubt, “Juhu, es ist vorbei”, dann geht der Spaß von vorne los, aber mit anderen Synchronsprechern. Man könnte es auch die schnellste Wiederholung im japanischen TV nennen.

Tja, und was ist mein Fazit?

Ihr wollt echt ein Fazit? Nee, oder?

Info
Pop Epic Team
Original Name: ポプテピピック
Transkription: Poputepipikku
Studio: Kamikaze Douga
Deutscher Anbieter: Crunchyroll
Regisseur: Ob der noch lebt?
Drehbuch: Gibts hier nicht
Musik: ????
Erschienen am: 06. Januar 2018
Länge: Hoffentlich bald vorbei
Genre: Comedy (glaube ich)
Medium: VoD

Jetzt anschauen

Anzeige

Anzeige

Nachrichten

Kohlemuseum in Hokkaido geht in Flammen auf

Die kleine Insel Yubari in Hokkaido ist in erster Linie für seine beliebten Honigmelonen bekannt. In der Vergangenheit hingegen war vor allem der Kohleabbau...

Schüler findet in Kuji Fossil von einem Dinosaurier

Immer wieder finden Forscher in Japan Artefakte aus der Vergangenheit des Landes. Meisten dauert das jedoch ziemlich lange und benötigt vorab eine Menge Nachforschungen....

Auch interessant

50-Euro-Einkaufsgutschein für Wanamour.de zu gewinnen

Da heute Ostern ist, haben wir auch ein kleines Geschenk für euch. Mit etwas Glück könnt ihr einen 50-Euro-Einkaufsgutschein für den Onlineshop Wanamour.de gewinnen.Wanamour...

Bilder der Eröffnung von Naruto & Boruto Shinobi-Zato

Der Nijigen-no-Mori-Themen-Park in Awaji in der Hyogo-Präfektur eröffnete seinen "Naruto & Boruto Shinobi-Zato"-Themenbereich. Natürlich war dieser sofort gut besucht und es wurden reichlich Fotos...

Naruto-Themenpark in der Präfektur Hyogo eröffnet

Im November wurde der Naruto und Boruto Themenpark angekündigt, der nun seine Tore für die Besucher geöffnet hat.Der neue Parkabschnitt “NARUTO & BORUTO SHINOBI-ZATO”,...

Beliebte Artikel

Eiichiro Oda: Stirb für “One Piece”.

Dass Eiichiro Oda durch seinen Hitmanga One Piece sehr beschäftigt ist, war den meisten Lesern bereits bekannt.Er betonte einst, lediglich von 2:00 bis 5:00 Uhr...

Gesehen: Akira (2014)

Im August gab Universum Anime bekannt, dass der Klassiker Akira in einer überarbeiteten Fassung noch 2014 auf den Markt kommen wird, genauer am 31...

Trailer zu “Maestro!”

"Maestro!" basiert auf den gleichnamigen Musik-Manga von Saso Akira und kommt 2015 in die japanischen Kinos. Mit dabei sind Matsuzaka Tori und Sängerin...

Kommentare

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück