No Game No Life Zero

KSM Anime kündigte gerade an, dass der Anime-Film Game No Life Zero in mehr als 200 Kinos aufgeführt wird. Das ist damit der größte Kinostart eines Anime seit Your Name.

Außerdem wird der Film nicht nur mit deutscher Synchronisation, sondern auch als OmU (Original mit deutschen Untertitel) gezeigt.

Game No Life Zero wird am 7. und 10. Juni in Deutschland und Österreich gezeigt, Tickets könnt ihr ab sofort bei Dein Kinoticket bestellen.

Die deutsche Synchronfassung entsteht im Studio G&G Studios, für das Dialogbuch ist Jörn Friese verantwortlich, er führt auch zusammen mit Birte Baumgardt die Dialogregie.

Der Film startete am 15. Juli 2017 in 178 Kinos in Japan und spielte dort bis Ende September 700 Millionen Yen (ca. 5.260.119 Euro) ein.

Die Geschichte von No Game No Life handelt von den Geschwistern Sora und Shiro, die hervorragende Gamer sind. Ihr Talent und ihre Fähigkeiten suchen ihresgleichen, als Team sind sie unschlagbar. Allerdings möchten sie mit der realen Welt so wenig wie möglich zu tun haben. Eines Tages werden sie zu einem Online-Schachspiel herausgefordert. Als sie dieses gewinnen, offenbart sich ihr Herausforderer als „Gott“ und teleportiert Sora und Shiro in seine eigene Welt. In dieser Parallel-Dimension wird alles durch Spiele entschieden, selbst der Besitz eines Landes kann durch eines gewonnen werden. Ihre ersten Ziele in dieser neuen Welt sind auch gleich gesteckt: Einen Schlafplatz finden, den königlichen Thron an sich reißen und der schwachen menschlichen Rasse wieder zu altem Glanz verhelfen. Auf ihrem Weg dahin müssen sie unzählige Gegner anderer Rassen besiegen.

Im deutschen Cast von No Game no Life Zero sind dabei:

  • Björn Schalla als Riku
  • Paulina Rümmelein als Schwi
  • Dora Winnie Brandes als Koron
  • Milena Karas als Jibril
  • Patricia Strasburger als Teto
  • Ela Paul als Shinku Nilvalen
  • Tobias Brecklinghaus als Einzig
  • Benedikt Hahn als Aley
  • Björn Schalla als Sora
  • Paulina Rümmelein als Shiro
  • Winnie Brandes als Steph
  • Meri Dogan als Nonna
  • Jan Langer als Ivan
  • Céline Vogt als Izuna
  • Tom Jacobs als Artosh
  • Vivien Faber als Azriel
  • Mayke Dähn als Rafiel
  • Nicole Hise als Lily

In weiteren Rollen:

  • Dagmar Bittner
  • Christiane Werk
  • Leal Cehreli
  • Laura Thomas
  • Matthias Kiel
  • Thomas Balou Martin
  • Heiko Obermöller
  • Thomas Krause
  • Volker Niederfahrenhorst
  • Martin Armknecht
  • Fabienne Hesse
  • Martin Bross
  • Dieter Maise

Für alle Fans des Franchise kündigte der Publisher vor Kurzem an, dass in diesem Jahr Regisseurin Atsuko Ishizuka und die Produzenten Kenji Nakamoto und Sho Tanaka vom 3. bis 5. August 2018 bei der AnimagiC zu Gast sein werden.

Die Light Novel erscheint seit 2012 und wurde 2014 als Anime adaptiert, der in Deutschland ebenfalls bei KSM Anime erschienen ist.

1 KOMMENTAR

  1. Hi Ho,

    ich freue mich schon rießig auf den Film und umso mehr freue ich mich ihn auf der großen Leinwand zu sehen. Bin schon gespannt wie er wird.

    Grüße, Satox.

    Ps.: Bei dem Titel fehlt ein „No“ davor 😉

Kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here