Anzeige
HomePopkulturAnime"INU-OH", Animationsfilm von Masaaki Yuasa ab November in den deutschen Kinos

Klassische Sage modern erzählt

„INU-OH“, Animationsfilm von Masaaki Yuasa ab November in den deutschen Kinos

Ein ungleiches Paar, das die Menschen mit ihrem Tanz und ihrer Musik verzaubern kann. Im November können sich die deutschen Kinogänger selbst von diesem Zauber überzeugen.

Anzeige

Der außergewöhnliche Animationsfilm von Japans Meister Masaaki Yuasa kommt als modernes Rockmusical am 17. November hierzulande in die Kinos. Sein Kultfilm „MIND GAME“ von 2004 bescherte ihm den Ruf eines Ausnahmeregisseurs.

Bildgewaltiges Rockmusical mit Botschaft

Die Geschichte des Films basiert auf einer japanischen Legende aus dem 14. Jahrhundert und erzählt von der Ausgrenzung zwei junger Männer, die dem Schicksal und gesellschaftlichen Vorurteilen trotzen.

LESEN SIE AUCH:  „One Piece: Red“ startet im Oktober in den deutschen und österreichischen Kinos

Inu-Oh wird mit einem ungewöhnlichen Körper geboren und von den Erwachsenen am liebsten verhüllt und an den Rand der Gesellschaft gedrängt. Erst als er den blinden Tomona trifft, erwacht sein Talent, zu tanzen und verzaubert alle. Sogar den Tänzern am Hofe stiehlt er die Show und die Mächtigen des Landes beginnen, sich vor dem Einfluss des ungleichen Duos zu fürchten.

Anzeige

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Inhalt laden

In dem Film werden universelle Fragen wie „Passe ich mich der Gesellschaft an oder gehe ich meinen eigenen Weg?“ gestellt und die Zuschauer werden mit rockigen Nummern durch den Biwa-Spieler Tomona in den Bann gezogen. Auch die Wandlung vom Monster hin zu einem Wesen unvergleichlicher Schönheit wird erzählt. Und schließlich stehen die Fragen im Raum, weshalb Tomona blind ist und Inu-Oh mit seinen besonderen Fähigkeiten geboren wurde.

INU-Oh Film
Die Freundschaft zwischen den beiden Außenseitern ist ein Kernelement des Films. Bild: Rapid Eye Movies

Der von Hand illustrierte Animationsfilm feierte im letzten Jahr seine Premiere bei den Filmfestspielen von Venedig und wurde von den Kritikern gut bewertet. Die im 16. Jahrhundert spielende Geschichte ist geprägt von modernen Aspekten wie der Rockmusik und erzählt doch eine zeitlose Geschichte über eine besondere Freundschaft.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neuste Artikel