Anzeige
HomePopkulturAnime"Jujutsu Kaisen 0" und "Josie, der Tiger und die Fische" kommen in...

Besucher in Frankfurt sollten sich die Chance nicht entgehen lassen

„Jujutsu Kaisen 0“ und „Josie, der Tiger und die Fische“ kommen in Frankfurt zurück auf die große Leinwand

Jetzt im Sommer locken wieder viele Feste und Freiluft-Veranstaltungen die Besucher an. Vom 12. bis zum 14. August verwandelt sich Frankfurt am Main in ein japanisches Sommerfest mit umfangreichem Bühnenprogramm, leckerem Essen und Ständen zum Stöbern.

Anzeige

Erneut haben die Veranstalter viel Zeit und Kraft investiert, um den Besuchern ein außergewöhnliches Erlebnis zu ermöglichen. Ziel der Main Matsuri ist es, die japanische Kultur den Menschen auch hier in Deutschland zugänglich zu machen. Während der Zugang zum Festival-Gelände in den letzten Jahren kostenlos möglich war, wird in diesem Jahr ein kleiner Eintritt für Besucher älter als 12 Jahre erhoben. Das bunte Angebot ist den kleinen Obolus aber mehr als wert.

Jujutsu Kaisen auch hierzulande ein Hit

Schon das Anime-Kinoprogramm erweist sich als hochkarätig. So werden die Fan-Lieblinge „Jujutsu Kaisen 0“ und das Drama „Josie, der Tiger und die Fische“ noch einmal auf der großen Leinwand gezeigt. Nachdem die beiden Filme bereits im Zuge der Kazé Anime Nights die Gelegenheit bekommen hatten, die Fans von sich zu überzeugen, können diejenigen, die dem besonderen Zauber bisher noch nicht erlegen sind, dies jetzt nachholen.

LESEN SIE AUCH:  KAZÉ feierte die erfolgreiche Premiere von „JUJUTSU KAISEN 0“

Der Manga „Jujutsu Kaisen“ ist ein Japan ein Mega-Hit und wurde dort bereits mehr als 55 Millionen Mal verkauft. Die Geschichte läuft aktuell im Shonen Jump-Magazin und ist noch nicht zu Ende. Bei einem solchen Erfolg lässt ein Anime natürlich nicht lange auf sich warten. Dieser gehört zu den Dauerbrennern beim Streaming-Dienst Crunchyroll. Jujutsu Kaisen 0 erzählt das Prequel der Fantasy-Action-Reihe. Der Film sowie die Serie wurden von Studio Mappa umgesetzt.

Als Kind musste Yuta Okkotsu mit ansehen, wie seine Freundin Rika Orimoto tödlich verunglückte. Seitdem sucht das Mädchen ihn als Geist heim und treibt Yuta damit fast in den Selbstmord. Als er an der Jujutsu Akademie in Tokyo aufgenommen wird und ihn der Kämpfer Satoru Gojo unter seine Fittiche nimmt, geht es für Yuta wieder Berg auf. Er findet neuen Lebensmut und in seinen Mitschülern Maki, Toge und Panda auch neue Freunde, die ihm helfen. Gleichzeitig werden die Schüler aber auch mit den Machenschaften des Fluch-Magiers Suguru Geto konfrontiert, der Flüche über Shinjuku und Kyoto entfesseln will, um alle Menschen dort verschwinden zu lassen und einen Ort nur für Jujuzisten zu schaffen.

Anzeige

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Inhalt laden

Ein Fisch namens Josie unter Tigern

Während es bei „Jujutsu Kaisen“ sehr actionreich zugeht, entwickelt sich die emotionale Geschichte von „Josie, der Tiger und die Fische“ in eine ganz andere Richtung. In mehr als 200 Kinos konnten sich die Zuschauer in Deutschland einen Eindruck von dem japanischen Kassenschlager machen. Die Kurzgeschichte von Seiko Tanabe wurde bereits in der Vergangenheit als Realserie umgesetzt. Der Anime richtet sich an Zuschauer jeden Alters.

Im Mittelpunkt der Handlung steht der Student Tsuneo, dessen großer Traum ein Auslandssemester in Mexiko ist. Während er eifrig auf sein Ziel hinarbeitet, lernt er zufällig die junge Kumiko kennen, die nur Josie genannt werden möchte und seit ihrer Geburt auf einen Rollstuhl angewiesen ist. Für Josie sind alle Menschen außerhalb ihrer vier Wände Tiger, die sie fürchtet. Tsuneo möchte ihr helfen, selbständiger zu werden und einen Weg hinaus in die Welt zu finden, auch wenn es wegen ihrer Beeinträchtigung nicht so einfach ist.

Sowohl Josie als auch Tsuneo müssen verschiedenen Hürden überstehen, um sich ihre Träume erfüllen zu können. Der Film zeichnet ein komplexes Bild vom Thema Leben mit Behinderung, das in den meisten anderen Anime nicht groß zur Sprache gebracht wird. Die kämpferische und doch unsichere Josie ist eine Heldin, mit der man sich schnell identifizieren kann und die bald die Herzen nicht nur der männlichen Anime-Charaktere erobert.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Inhalt laden

Anzeige
Anzeige