• Popkultur
Home Popkultur Anime KanColle Fan-Event kurbelt Wirtschaft in Kyoto an
Anzeige

KanColle Fan-Event kurbelt Wirtschaft in Kyoto an

In der Stadt Maizuru, Präfektur Kyoto, finden regelmäßig Fan-Veranstaltungen der Kantai CollectionKanColle statt. Die verschiedenen Events wirken sich positiv auf die lokale Wirtschaft aus. Die zahlreichen internationalen Besucher spülen ordentlich Geld in die Kassen.

KanColle ist ein beliebtes Online-Spiel bei dem die Figuren die Verkörperungen von Kriegsschiffen aus der Flotte der ehemaligen japanische Marine darstellen. Bei der neusten Veranstaltung vor wenigen Wochen ließ die JR Kyoto erstmals Sonderzüge in die Stadt fahren. Die Anwohner hoffen, dass das Event die Attraktivität von Maizuru steigert.

Die Veranstaltungen finden seit einiger Zeit im Maizuru Red Brick Park im Stadtteil Katsui statt. Sie war so gut besucht, dass es fast unmöglich war, sich innerhalb der Veranstaltungshalle zu bewegen. Zahlreiche Outdoor-Shops sollten die Situation entspannen. Aussteller, die seit längerem zur festen Besetzung zählen, erklären sich den Grund für die wiederholte Besuche mit der besonderen Atmosphäre im Red Brick Park, die sehr gut zur Grundstimmung der Spiele-Reihe passt. Außerdem genießt die Region um Maizuru einen guten Ruf, was seine Meeresfrüchte-Gerichte angeht.

Seit 2013 führt die von Fans organisierte „SDF“ die KanColle-Events im In- und Ausland durch. Maizuru besaß einst einen eigenen Marinestützpunkt und eignet sich deswegen ebenfalls gut als fester Hafen für die Fans. Beim letzten Mal konnten die Veranstalter rund 6.000 Besucher zählen.

Viele Fans statten auch den anderen Läden in Maizuru einen Besuch ab. Deswegen verzeichnen viele Geschäfte rund um den Red Brick Park einen regen Zustrom von Kunden in der Zeit der KanColle-Veranstaltungen. Auch Läden, die etwas weiter vom Gelände entfernt sind, konnten sich mit ihren guten Angeboten im Gedächtnis der Besucher halten. Vor allem die Hotel-Betreiber der Region freuen sich über jeden neuen Termin, weil dazu mit ausgebuchten Häusern zu rechnen ist.

Englischsprachige Tour in Kyoto
Bild: Kyoto-np

JR plant auch in Zukunft zu diesen Zustrom starken Zeiten Sonderzüge auf der Maizuru-Linie verkehren zu lassen, um der höher werdenden Besucherzahl Herr zu werden. Auch die Mitarbeiter der Tourismus-Abteilung von Maizuru gehen davon aus, dass das Event sich zu einer regelmäßigen Großveranstaltung in der Region entwickelt.

Die Verantwortlichen der SDF erklären, dass sie keine Eintrittsgelder verlangen, wenn eine KanColle Fan-Veranstaltung außerhalb von Städten stattfindet. Die Besucher sollen ihr Geld lieber für Souvenirs oder lokale Angebote ausgeben und so die Wirtschaft in der Region fördern. Über die positiven Reaktionen der lokalen Bevölkerung in der Region freuen sich die Veranstalter sehr.

Quelle: KS

Rolling Sushi - der Japan-Podcast von Sumikai

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück