• Popkultur
Home Popkultur Anime Kazé Anime Nights – ein Abend mit I am a Hero in...
Anzeige

Kazé Anime Nights – ein Abend mit I am a Hero in gemütlicher Runde

Am 25. Juli 2017 zeigte Kazé Anime Nights die Realverfilmung I am a Hero in den deutschen Kinos.

Zum Filmevent im Trierer CinemaxX fanden sich leider gerade einmal elf Personen ein. Die geringe Zahl der Besucher genoss aber den Film, der sich sehr nahe an seiner Manga-Vorlage orientierte. Die Nähe zum Original gefiel zumindest einem anwesenden Fan der Serie sehr gut. Mit dieser Meinung ist er aber sicherlich nicht alleine.

Man konnte bei den lustigen und ekligen Szenen die Reaktionen der Zuschauer sehr gut wahrnehmen. Obwohl I am a Hero ein Zombiefilm ist, geizt er nicht mit amüsanten Momenten – selbst während der Kämpfe und Splatter-Szenen.

Der Film erzählt die Geschichte von Hideo. Dieser ist ein durchschnittlicher Mann Mitte dreißig, der als Assistent bei einem Mangaka arbeitet. Sein Leben gerät aus den Fugen, als das „ZQN“-Virus zuschlägt. Es verwandelt die Infizierten in Zombies. Aus Angst verlässt Hideo zusammen mit der Highschool-Schülerin Hiromi Tokyo, um zum Mt. Fuji zu reisen. Dort soll es sicher sein. Auf seiner Reise lernt Hideo über sich hinauszuwachsen, um die junge Hiromi zu schützen. Das Ende des Films lässt darauf hoffen, dass eine Fortsetzung folgt.

I am a Hero in der Kazé Anime Nights
Bild: Sumikai

Die Werbung vor der Vorstellung war vollkommen auf das Publikum zugeschnitten. Unter anderem wurden die Realverfilmungen von Tokyo Ghoul und Attack on Titan vorgestellt, sowie verschiedene Anime, darunter die Project ItohTrilogie.

I am a Hero war auf jeden Fall ein Kinoerlebnis wert. Schade ist nur, dass dies anscheinend viele Leute nicht so sahen. Vielleicht lag dies an der Zombie-Thematik, vielleicht trauten manche der Verfilmung nicht. Die anwesenden Zuschauer schienen jedoch zufrieden gewesen zu sein.

Rolling Sushi - der Japan-Podcast von Sumikai

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

1 Kommentar

  1. Naja, ich kannte die Originalvorlage jetzt nicht weshalb ich diesen Film nicht angesehen habe. Noch dazu hab ich im Juli nicht die große Lust ein Kino zu besuchen. Bei A Silent Voice und Attack on Titan bin ich wieder bei der Anime-Night dabei.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück