Stats

Anzeige
Home Popkultur Anime Kazé kündigt erste Filme für die Anime Nights 2021 an

Neben neuen Movies werden auch zeitlose Klassiker gezeigt

Kazé kündigt erste Filme für die Anime Nights 2021 an

Mit dem Anime „The Dragon Dentist“ gingen die Kazé Anime Nights 2020 zu Ende. Jetzt gab der Publisher die ersten Titel bekannt, auf die sich die Fans im nächsten Frühjahr freuen können. Die Fans von „My Hero Academia“ brauchen gar nicht mehr so lange zu warten, denn der zweite Movie der Reihe soll die Kino-Tour 2021 eröffnen.

Da das „My Hero Academia“-Franchise auch hierzulande so beliebt ist, wurden für den Anime-Film gleich zwei Termine bekannt gegeben. Am 5. Januar läuft der Anime „My Hero Academia – The Movie: Heroes Rising“ mit Originalton und Untertitel, am 10. Januar folgt die deutsche Synchronisation.

Wiedersehen mit alten Freunden in den Anime Nights 2021

In Heroes Ring erhält die Klasse 1A der Superhelden-Schule endlich die Gelegenheit, sich als echte Helden zu bewähren, dafür werden sie extra auf die Insel Nabu geschickt. Die erweist sich allerdings als so friedlich, dass die Jung-Helden in den Urlaubs-Modus wechseln. Der wird jäh beendet, als ein neuer Schurke mit großen Kräften auftaucht. Nachdem All Might in Helden-Rente gegangen ist, müssen die jungen Helden zeigen, dass sie allein in der Lage sind, die Insel und deren Bewohner zu beschützen …

Mehr zum Thema:  Kommende Highlights der Kazé Anime Nights vorgestellt

Am 23. Februar lernen die deutschen Zuschauer Rikka kennen, die als „Black Fox“ ihre Rache vollenden möchte. Der Film wird in deutscher Synchronisation gezeigt, damit die Zuschauer direkt in die dramatische Rache-Story eintauchen können. Die Jugendliche Rikka möchte in die Fußstapfen ihres Vaters treten und Wissenschaftlerin werden, was ihr Opa gar nicht gern sieht, denn schließlich soll sie die Tradition der Familie fortführen und Ninja werden.

Dazu hat das Mädchen aber eigentlich gar keine Ambitionen. Bis sie eines Tages nach Hause kommt und ihr Zuhause verwüstet vorfindet. Als sie das Labor ihres Vaters betritt, findet sie diesen schwer verletzt vor. Ehemalige Kollegen wollten die Drohnen-Technik des Wissenschaftlers stehlen und diese ans Militär verkaufen, was Rikkas Vater nicht zulassen wollte. Nachdem das Mädchen feststellt, dass auch der Großvater von den ruchlosen Wissenschaftlern getötet wurde, nimmt Rikka die Drohnen ihres Vaters an sich und sinnt als Black Fox auf Rache an den Tätern …

Am 30. März plant Kazé die „Lupin III“-Movies mit deutscher Synchronisation im Zuge der Anime Nights ins Kino zu bringen. In den Movies wird gezeigt, wie der Meisterdieb Lupin III auf seine späteren Gefährten trifft. Gleichzeitig sind die Filme wesentlich düsterer und erwachsener als die anderen Werke des Franchise. Jeder der drei Movies, die zwischen 2012 und 2019 entstanden, ist circa eine Stunde lang. Sie können auch ohne Vorkenntnisse des Franchise verstanden werden.

Lupin III: Mine Fujiko to Iu Onna
Lupin III: Mine Fujiko to Iu Onna bei den Kazé Anime Nights Bild: Monkey Punch / TMS

Klassiker und Drama-Evergreens

Am 27. April kehrt die „Millennium Actress“ mit deutscher Tonspur in die Kinos zurück. Der Anime-Klassiker von Satoshi Kon ist eine Hommage an das japanische Kino. Im Zuge der Kazé Anime Nights wird der Film in einer neuen, restaurierten 4K-Version gezeigt.

Der Filmemacher Genya Tachibana ist ein großer Fan der Schauspielerin Chiyoko Fujiwara, über die er jetzt eine Dokumentation drehen möchte. Auf dem Höhepunkt ihrer Karriere galt die junge Frau als Star des japanischen Kinos. Am Zenit ihres Ruhmes gibt die junge Darstellerin aber das Ende ihrer Karriere bekannt und zieht sich in völlige Isolation zurück. Genya und sein Kameramann machen sich auf, um die 70-jährige Chiyoko zu treffen und hinter das Geheimnis ihres Rücktritts zu kommen. Ein goldener Schlüssel erweist sich als Hinweis auf eine dramatische Liebesgeschichte, die sich durch die gesamte Karriere Chiyokos zieht …

Auch ein „Detektiv Conan“-Film darf bei den Kazé Anime Nights natürlich nicht fehlen. Am 25. Mai soll der 24. Movie „The Scarlet Bullet“ mit deutscher Synchronisation im Kino gezeigt werden. Nachdem der 23. Film so erfolgreich war, dass er sogar zweimal gezeigt wurde, bleibt abzuwarten, ob es bei dem einen Termin bleibt.

In Japan findet ein großes internationales Sport-Event statt. Passend zur Eröffnungsfeier soll der Hochgeschwindigkeitszug mit dem Spitznamen „Japanische Bullet“ eingeweiht werden, der die Strecke zwischen Nagoya und Tokyo mit 1.000 km/h zurücklegt. Vor der eigentlichen Eröffnung werden verschiedene prominente Sponsoren entführt, was auch den FBI-Agenten Shuichi Akai auf den Plan ruft. Gleichzeitig stellt Conan fest, dass es einen ähnlichen Fall vor 15 Jahren schon einmal gegeben hat …

Detektiv Conan wieder bei den Anime Nights Bild: Gosho Aoyama
Detektiv Conan wieder bei der Kazé Anime Nights Bild: Gosho Aoyama

Ende Juni wird das Slice of Life Drama „Seven Days War“ in den deutschen Kinos gezeigt. Der autoritäre Vater der jungen Aya will seine Tochter einfach mit nach Tokyo nehmen, was das Mädchen kategorisch ablehnt, schließlich müsste sie auf Hokkaido alle ihre Freunde zurücklassen. Ihr Kindheitsfreund Mamoru schlägt deswegen vor, gemeinsam wegzulaufen. Aya überredet gleich noch ein paar andere Freunde sich der „Flucht“ anzuschließen. Die sechs Teenager verschanzen sich in einer alten Fabrik, die allerdings schon „bewohnt“ ist. Dort treffen sie auf einen Jungem, der illegal aus Thailand nach Japan gekommen ist, um seine Eltern zu suchen. Um dem Jungen zu helfen, versuchen die Schüler sich gegen die „bösen“ Erwachsenen zur Wehr zu setzen …

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren