Stats

Anzeige
Home Popkultur Anime Kazé stellt weiteres Programm der Anime Nights vor

Kazé stellt weiteres Programm der Anime Nights vor

Der Publisher Kazé stellt weitere Titel, die dieses Jahr im Rahmen der Anime Nights gezeigt werden, vor.

Wie immer werden die Filme in über 250 Kinos in Deutschland und Österreich gezeigt. Am 31. März wird, wie bereits angekündigt, die drei Teile von „Psycho-Pass: Sinners of the System“ gezeigt. Am 28. April folgt „DanMachi: Arrow of the Orion“ und die restaurierte Fassung von „Millennium Actress“. Am 26. Mai geht es weiter mit „Tokyo Ghoul [S]“.

Die weiteren Filme der Anime Nights:

30.06.: Detektiv Conan – The Movie (23) – Die stahlblaue Faust

Erstaunt kommt Conan in einem präparierten Koffer zu sich – und das mitten in Singapur! Niemand Geringeres als Kaitô Kid hat ihn ins Land geschmuggelt, während sich dieser selbst als Shin’ichi ausgibt – natürlich nicht ohne Hintergedanken, denn die Rechtsanwältin Sherilyn Tan wurde im berühmtesten Hotel Singapurs ermordet und am Tatort findet sich Kaitô Kids Visitenkarte. Doch was hat das mit dem gleichzeitig stattfindenden Karate-Tournier zu tun, an dem Kaitô Kids Erzrivale Makoto Kyôgoku teilnimmt und als dessen Preis es den wertvollen Saphir „Die stahlblaue Faust“ zu gewinnen gibt?

Der 23. Spielfilm zur beliebten TV-Serie nach den Mangas von Gosho Aoyama bietet erneut Conan in Kinoqualität – spannend, mitreißend und überraschend bis zur letzten Sekunde!

Mehr zum Thema:  Rolling Sushi Special: Im Gespräch mit Kazé

28.07.: Ride Your Wave

Studentin Hinako Mukaimizu zieht an einen Küstenort und entdeckt dort das Surfen für sich. Als sie Feuerwehrmann Minato Hinageshi begegnet und sie sich durch ihre gemeinsame Leidenschaft fürs Wellenreiten näherkommen, beginnt eine wunderschöne Liebesgeschichte.

Doch die beiden Liebenden werden durch ein tragisches Ereignis auseinandergerissen – bis Minato beginnt, der verwunderten Hinako überall im Wasser zu erscheinen …

Die originelle, preisgekrönte Anime-Romanze von Kult-Regisseur Masaaki Yuasa (Devilman Crybaby, Night Is Short, Walk on Girl) beeindruckte unter anderem auch Hideo Kojima: „Es war Wahnsinn! Ich musste echt heulen. Unter all den Anime, die ich dieses Jahr gesehen habe, ist das meine Nr. 1!“ twitterte die Game-Legende im vergangenen Jahr.

Double Feature im August

25.08.: Girls Love Double Feature: Kase-san and Morning Glories + Fragtime

Oberschülerin Tomoka Kase ist eine bildhübsche und burschikose Athletin, Yui Yamada dagegen interessiert sich mehr für das Gärtnern. Trotzdem verlieben sich die zwei unterschiedlichen Mädchen ineinander und werden ein Paar. Doch nach dem ersten Kuss merken sie, dass das Leben noch einige Stolperfallen bereithält: Missverständnisse, körperliche Sehnsucht nach der Partnerin und Zukunftsfragen, die sie räumlich voneinander trennen könnten …

Kase-san and Morning Glories konzentriert sich stärker auf die Schwierigkeiten einer laufenden Beziehung als um das übliche Kennenlernen und basiert auf dem Manga von Hiromi Takashima. Regie führte Takuya Sato (Steins;Gate).

Was würdest du tun, wenn du die Zeit stoppen könntest? In Fragtime nutzt die junge Moritani ihre Fähigkeit, drei Minuten lang am Tag die Zeit anhalten zu können, um andere Menschen zu beobachten.

Als sie versucht, ihrer hübschen Klassenkameradin Murakami unter den Rock zu spähen, muss sie aber leider feststellen, dass Murakami immun gegen ihre Fähigkeit ist. Dennoch will sie mit Moritani ausgehen, und diese stellt Murakami eine Bedingung: Moritani muss tun, was sie will. Für beide Mädchen beginnt eine aufregende Phase …

Das zarte Girls-Love-Drama wurde vom gleichen Team um Regisseur Takuya Sato umgesetzt wie auch Kase-san and Morning Glories. Fragtime adaptiert den gleichnamigen Manga von Sato, der diesen März bei Altraverse erscheint.

Die KAZÉ Anime Nights zeigen die beiden einstündigen Filme in einer gemeinsamen Vorstellung als Double Feature.

29.09.: Sneak Event

Der Film ist noch geheim und wird erst im Laufe des Jahres enthüllt!

Weitere Informationen folgen.

27.10.: The Dragon Dentist

In einer alternativen werden Kriege auf den Rücken gewaltiger Drachen ausgetragen, groß genug, dass sie ganze Schlachtschiffe tragen können. Diese Drachen sind stark genug, dass sie das Blatt in Kriegen wenden können, aber sie haben eine einzige Schwäche – ihre Zähne.

Nonoko ist eine neu ernannte Drachen-Zahnärztin und hat die Aufgabe, den Drachen, den Hüter des Landes, vor Bakterien in der Zahnhöhle zu schützen. Eines Tages findet Nonoko nach heftigeren Kämpfen mit dem Nachbarland zwischen den Zähnen des Drachen einen bewusstlosen Jungsoldaten aus dem feindlichen Land.

Sein Name ist Bell und er wurde vom Drachen aus dem Zahninneren auferweckt – ein Phänomen, das der Legende nach vor einer großen Katastrophe auftritt. Nonoko und Bell durchlaufen eine Reihe heftiger Schlachten und müssen lernen, ihr Schicksal zu akzeptieren.

The Dragon Dentist ist ein neues Werk von Studio Khara, das von ehemaligen Mitwirkenden des berühmten Studios GAINAX rund um Hideaki Anno gegründet wurde. Anno, Schöpfer der legendären Anime-Serie Neon Genesis Evangelion und des Monster-Hits Shin Godzilla, war selbst in mehreren Funktionen an dem Film beteiligt.

Regie führte Kazuya Tsurumaki, der seit der ursprünglichen TV-Serie an allen Evangelion -Titeln als Regisseur beteiligt war und auch die GAINAX-Kultserie FLCL inszenierte. Auch Drehbuchautor Yoji Enokido (Bungo Stray Dogs) schrieb bereits die Skripte für Neon Genesis Evangelion und FLCL.

Laut Kazé werden alle Filme mit einer deutschen Synchronisation gezeigt.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Rolling Sushi - der Japan-Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here