• Popkultur

Anzeige

Kimetsu no Yaiba startet im April auf Wakanim und vorher als Kinoevent

Wie das Anime Studio Ufotable mitteilt, startet der Anime Kimetsu no Yaiba am 06. April im Japanischen TV. Der Video on Demand-Anbieter Wakanim veröffentlicht den Titel unter dem Namen Demon Slayer im Simulcast. Wakanim wird in Kooperation mit Akiba Pass den Recap-Film Kimetsu no Yaiba: Kyoudai no Kizuna unter dem deutschen Namen Demon Slayer: Das Band der Geschwister in 11 Kinos in Deutschland und Österreich am 31.03.2019 zeigen.

Der Film und die Serie adaptieren den Fantasy-Action-Manga Kimetsu no Yaiba von Koyoharu Gotouge. Der Film wird weltweit in verschiedenen Ländern als Event gezeigt und fasst die ersten fünf Episoden der Serie zusammen. Besucher des Events erhalten zudem eine exklusive „Demon Slayer“-Folie sowie eine Event-Postkarte.

Der Manga Kimetsu no Yaiba erreichte vor kurzem den finalen Arc. Er wird seit 2016 im Magazin Weekly Shonen Jump veröffentlicht und umfasst bereits 14 Bände. Er ist in Deutschland nicht erhältlich.

Die Geschichte handelt von Kamado Tanjirou. Er ist der älteste Sohn in einer Familie ohne Vater. Als er eines Tages in die Stadt geht, um Holzkohle zu verkaufen, verbringt er dort aufgrund von Gerüchten über einen Oni, der sich angeblich in der Gegend rumtreibt, die Nacht, anstatt den Heimweg am Abend anzutreten. Als er am nächsten Tag nach Hause kommt, muss er feststellen, dass anscheinend tatsächlich ein Oni unterwegs war, der fast seine gesamte Familie grausam ermordet hat und nur seine Schwester Nezuko knapp überlebte. Wird er es schaffen, Rache zu nehmen und seine Schwester zu retten?

kinoliste Kimetsu no Yaiba
©Akiba Pass

Quelle: Ufotable Twitter Account, Akiba-Pass, Wakanim, Kimetsuno Yaiba Twitter-Account

Anzeige

Anzeige

Nachrichten

KitKat Pairing Bar mit künstlicher Intelligenz kommt nach Tokyo

KitKat ist in Japan für seine zahlreichen unterschiedlichen Sorten bekannt. Von Süßkartoffel bis zum herkömmlichen grünen Tee gibt es fast alles. Besonders regionale Sorten...

Auch interessant

Masako Wakamiya: Eine der ältesten App-Entwicklerinnen der Welt

Für eine der ältesten App-Entwicklerinnen weltweit erwies es sich langfristig als Vorteil, ein „dokkyo roujin“ zu sein – ein älterer Mensch, der alleine lebt.Im...

Beliebte Artikel

Eiichiro Oda: Stirb für “One Piece”.

Dass Eiichiro Oda durch seinen Hitmanga One Piece sehr beschäftigt ist, war den meisten Lesern bereits bekannt.Er betonte einst, lediglich von 2:00 bis 5:00 Uhr...

Trailer zu “Maestro!”

"Maestro!" basiert auf den gleichnamigen Musik-Manga von Saso Akira und kommt 2015 in die japanischen Kinos. Mit dabei sind Matsuzaka Tori und Sängerin...

Kommentare

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück