Stats

Anzeige
Home Popkultur Anime Kommende Highlights der Kazé Anime Nights vorgestellt

Neue Titel in Zusammenarbeit mit Leonine Anime geplant

Kommende Highlights der Kazé Anime Nights vorgestellt

Nachdem Corona alle Kinos zwang zu schließen, laufen jetzt die Vorstellungen wieder an. Auch die Kazé Anime Night können wieder stattfinden. Der Publisher gab jetzt bekannt, auf welche Anime sich die Fans in Zukunft freuen können.

Die Kino-Termine für drei Titel, die im kommenden Programm der Anime Nights im Kino zwischen September und November gezeigt werden, stehen bereits fest. In Zusammenarbeit mit Leonine kommen „Made in Abyss: Dawn of a Deep Soul“ und „Violet Evergarden“ in die deutschen Kinos. Außerdem kündigte Kazé „The Dragon Dentist“ als Deutschlandstart an.

Leonine bei den Kazé Anime Nights

„Made in Abyss: Dawn of a Deep Soul“ wird in deutscher Synchro-Fassung als Abendvorstellung in Deutschland und Österreich laufen. Die Altersfreigabe soll bei 12 Jahren liegen. Der Manga zu „Made in Abyss“ erscheint seit Juni 2018 bei Altraverse, mittlerweile wurden mehr als 40.000 Manga-Bände verkauft.

Lesen sie auch:
KAZÉ kündigt weitere Anime-Filme für die KAZÉ Anime Nights an

Bei „Made in Abyss: Seelen der Finsternis“ handelt es sich um ein Sequel der ersten Anime-Staffel. Der Movie spielt direkt in deren Anschluss. Auf ihrer Expedition sind Riko und Reg bis in die fünfte Tiefenschicht vorgedrungen, wo sie in einer brenzligen Situation landen. Hilfe naht in Form des geheimnisvollen Nanachi, der die beiden Abenteurer dazu überredet, sie auf ihrer weiteren Reise in die Tiefe begleiten zu dürfen.

Der Anime zu „Made in Abyss“ überzeugt erneut durch eine beeindruckende Animation und eine tiefgründige Mystery-Geschichte. Das außergewöhnliche Charakterdesign von Kazuchika Kise trägt ebenfalls zur Faszination der Geschichte bei. Für das außergewöhnliche Setting ist Artdirektor Osamu Masuyama verantwortlich, der lange Zeit im Studio Ghibli tätig war.

Der Film wird am 29. September im Kino gezeigt. Aufgrund der aktuellen Corona-Situation sollten die Fans regelmäßig einen Blick auf die Kino-Liste werfen, da diese immer wieder angepasst werden muss. Knapp einen Monat später, am 27. Oktober, können sich die Anime-Fans auf den Movie „The Dragon Dentist“ freuen, wobei auch hier animekaze noch nicht abschließend feststeht.

Dragon Dentist
The Dragon Dentist Bild: Otaro Maijo / Nihon Animator mihonichi LLP.

„The Dragon Dentist“ erscheint ebenfalls mit deutscher Tonspur und entführt in eine alternative Welt, in der Kämpfe auf dem Rücken riesiger Drachen ausgetragen werden. Die Riesen-Echsen können sogar ganze Schlachtschiffe tragen und somit die Entscheidung im Krieg herbeiführen. Allerdings haben sie eine Schwäche, nämlich ihre Zähne. An dieser Stelle tritt Nonoko als neu ernannte Drachen-Zahnärztin in Aktion, um die Gesundheit der Tiere zu erhalten.

Bei einer Untersuchung findet Nonoko zwischen den Zähnen eines Drachen einen bewusstlosen feindlichen Soldaten. Der junge Mann heißt Bell und wurde aus dem Zahn-Inneren des Drachen erweckt, was als schlechtes Omen gewertet wird, denn nach einer Legende soll dieser Vorgang eine große Katastrophe ankündigen.

An „The Dragon Dentist“ arbeiteten Kazuya Tsurumaki und Yoji Enokido erneut zusammen, die vorher schon „Neon Genesis Evangelion“ realisierten. Tsurumaki („FLCL“) führt Regie, während Enokido („Bungo Stray Dogs“) für das Drehbuch verantwortlich ist.

Violet Evergarden in Kurzform

Die Fans von „Violet Evergarden“ können sich auf einen weiteren Movie rund um die beliebte Anime-Reihe freuen. Mit dem Kino-Event wird die Geschichte des Anime rund um die Figur Violet Evergarden von Beginn an neu erzählt und soll auf diese Weise einem breiteren Publikum bekannt werden.

Violet Evergarden
Violet Evergarden wieder in deutschen Kinos Bild: Kyoto Animation, Violet Evergarden Production Committee

Bereits im Januar zeigte die Kazé Anime Night mit „Das Band der Freundschaft“ einen Movie aus dem „Violet Evergarden“-Universum. „Violet Evergarden: The Movie“ kommt mit Original-Ton und deutschem Untertitel in die Kinos, die Altersfreigabe soll bei 12 Jahren liegen. Der Kino-Start ist für den 24. November geplant.

Die Titelheldin Violet Evergarden wurde im Krieg als Waffe eingesetzt und kennt keine Emotionen. Bisher musste sie ausschließlich Befehle befolgen. Nach Ende des Krieges bekommt sie eine Anstellung als Autonome Korrespondenz Assistentin, was für sie einen Schritt in ein neues Leben darstellt. Allerdings verfolgen sie die körperlichen und emotionalen Narben auch danach. Ihre selbst gestellte Aufgabe in neuen Leben besteht darin, jene Worte zu begreifen, die ein ganz besonderer Mensch ihr auf dem Schlachtfeld einst anvertraute.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige