Stats

Anzeige
Home Popkultur Anime Kommentar: Brüste, Action und ein Alibi-Anime - die ProSieben Maxx Animenacht

Kommentar: Brüste, Action und ein Alibi-Anime – die ProSieben Maxx Animenacht

Hach es könnte so schön sein, Anime im TV: Abwechslungsreich, für jeden etwas dabei, gute Unterhaltung eben. Tja und was haben wir? Die Animenacht bei ProSieben Maxx, also eher Soft-Porno und eine Serie, die wohl als Albibi im Programm gelandet ist.

Kleiner Hinweis vorweg, der Kommentar spiegelt nur die persönliche Meinung des Redakteurs wider. 

Gut, wer Anime schauen will, der kauft sich ein Volume oder benutzt eines der Streaming-Portale. Die Möglichkeiten sind ja mittlerweile da. In der TV-Landschaft sieht es allerdings anders aus. Es gibt Anime, ja, aber die Auswahl wirkt sehr begrenzt, denn das Wort Abwechslung scheint man besonders bei ProSieben Maxx nicht zu kennen.

Natürlich geht es um die Einschaltquoten, aber mal im Ernst: ProSieben, der Markt ist etwas größer als das und braucht nicht immer nur das Gleiche. Es braucht am Ende eben mehr als nur One Piece in der Fernsehlandschaft, das mittlerweile fast funktioniert wie Die Simpsons – und läuft und läuft und läuft. Und das ist nicht schlecht, besonders für Fans der Serie, nur nicht genug Variation. Das ProSieben sich nicht traut, mal etwas Abwechslung zu zeigen, stößt bei mir langsam auf Unverständnis.

Jetzt steht bald die nächste Animenacht auf dem Programm.

Am 1. Februar sieht das Programm wie folgt aus: Ikki Tousen: Great Guardians, The Testament of Sisters Devil, Tokyo Ghoul und High School DxD. Eine Woche später: Seraph of the End, Highschool DxD New und The Testament of Sisters Devil.  Okay Ikki Tousen wurde aus dem Programm genommen.

Gut, Tokyo Ghoul und Seraph of the End sind schon etwas bessere Titel. Auch Action, aber immerhin mit etwas anspruchsvollerer Story.

Tja, und der Rest? Seichtwasser-Erotik ummantelt mit ein wenig Story, die man aber nicht sehen muss, weil man doch eh weiß, wie es abläuft: Ein toller Hecht und ein paar Mädchen, die um die Uhrzeit durchaus der Stoff für einige feuchte Träume sein dürften.

Also, ProSieben: Wer macht bei euch das Programm? Wo bleibt die Qualität? Klar, Quoten sind wichtig und gerade diese Serien dürften Quoten ziehen, ohne Frage, aber man bekommt ein ganz klein wenig das Gefühl, dass ihr nur eine bestimmte Zielgruppe bedienen wollt, oder dass man sich in eurem Haus, nur den Ecchi/Action-Katalog hat zukommen lassen.

Vielleicht gehöre ich auch einfach nicht direkt zur Zielgruppe, trotzdem könnte man auch mal was bieten. Es würden sich bestimmt viele über mehr Vielfalt freuen.

Und liebe Fans, natürlich sollt ihr das lieben, was auch immer euch zusagt, aber etwas Abwechslung wäre doch schön, oder? Es gibt so viele tolle Anime, die weder Action noch Ecchi sind, und so etwas mal im Fernsehen zu zeigen, wäre doch auch was.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

8 Kommentare

  1. @Micha:
    Mit meinen nunmehr 37 Jahren habe ich zwar die umstrittenen ‚Anime in Deutschland‘-Anfänge von z.B. Mach Go! Go! Go! (Speed Racer) Anfang der 70-er verpasst, doch für die Anime in den frühen 80-ern bei lediglich drei TV-Sendern der Öffentlich-Rechtlichen kam ich genau richtig.

    Ich finde ihre Artikel für gewöhnlich ja recht gehaltvoll und abwechslungsreich. Da wundert mich ein solcher Artikel hier dann doch schon.

    Anstatt aufzuzeigen, dass eben nicht alles nur Schwarz und Weiß ist – sprich, der erst seit dreieindrittel Jahren existente Senser Prosieben MAXX auch eine große Bereicherung und (seit dem Niedergang von Anime bei RTL2, MTV / VIVA, KABEL, VOX, Tele5 und den immerzu gleichen Wederholungen auf SuperRTL) einzige Alternative im Fernsehen darstellt, wenn es um Anime geht.

    3 1/3 Jahre und das hier verdanken deutschsprachige Anime-Fans Prosieben MAXX:

    One Piece
    Detektiv Conan
    Digimon Fusion
    Dragonball Z Kai
    Naruto
    Naruto Shippuden
    Pokémon
    Yu-Gi-Oh! Arc-V
    Yu-Gi-Oh! ZEXAL
    Yu-Gi-Oh! GX
    Yu-Gi-Oh! 5D’s

    Anime Night

    Akame ga kill
    Baki
    Black Bullet
    Blood+
    Blood Lad
    Deadman Wonderland
    Demon King Daimao
    Guilty Crown
    Highschool of the Dead
    Highschool DxD
    Highschool DxD New
    Highschool DxD BorN
    Seraph of the End
    Testament of Sister New Devil
    Testament of Sister New Devil BURST
    Tokyo Ghoul
    Wolf’s Rain

    Plus Filme:
    Evangelion: 1.11 – You are (not) alone.
    Evangelion: 2.22 – You Can (Not) Advance.
    Evangelion: 3.33 – You Can (Not) Redo.

    Dann noch alle zehn One Piece Filme mit der Free-TV-Premiere von ‚One Piece Z‘.

    PokêMon Filme

    Final Fantasy – Die Mächte in Dir
    Resident Evil: Damnation
    Starship Troopers: Invasion

    —————-

    Demnächst starten dann im Februar:
    Psycho-Pass
    Death Note
    +
    Seraph of the End: Battle in Nagoya

    Was aus den leichtbekleideten Kämpferinnen von Ikki Tousen wird, muss man dann sehen.

    Unter diesen Serien und Filmen befinden sich viele TV-Premieren. Ich habe nocht alle herausgestellt, noch erhebe ich den Anspruch auf Vollständigkeit.

    Zum Vergleich:
    Das ehemalige Videoportal MyVideo
    kam mit ein paar Simulcast und einigen OmUs sowie reichlich synchronisierten Anime auf gerade einmal ca. 40 Filme und Serien in einem weitaus längeren Zeitraum (März 2011 – Dez. 2015).

    Ja, es könnte mehr Abwechslung geben. Ja, ich selbst habe erst kürzlich auf Facebook einen Kommentar mit 40 interessanten Vorschlägen geschrieben, was zeigt, dass ich auch Verbesserungspotential und -bedarf sehe.
    Ich bin jedoch auch dankbar und erfreut, denn die Anime-Fans wünschen sich selbst im Zeitalter von Mobilem Internet, Smart TVs und Pay-TV / kostenfreien und kostenpflichtigen Streaming-Diensten immernoch Anime im frei empfangbaren TV.
    Ich selbst habe damals viel bei MyVideo, immernoch gelegentlich bei Clipfish und sporadisch bei Viewster gesehen. Die Anime von Interesse, die ich bei ProsiebenMaxx schauen wollte, holte ich dann bedingt durch meine Arbeitszeiten in der (verbesserungswürdigen, unübersichtlichen und teils veralteten) Mediathek nach.

    Freundliche Grüße.

    Cooper

    • Nun ich habe die aktuelle Kritik an dem Programm aufgegriffen. Zu den Punkten Abwechslung, das meine ich mit Alibi Anime, denn zwei Ecchi, einer als Abwechslung wirkt für mich wie ein typisches Alibi.

      Bezieht man sich au diesen einen Anime dazwischen, kann man von Abwechslung sprechen, aber Ecchi ist immer in der Überzahl.

      Als Bereicherung sehe ich das Programm daher aktuell eher nicht.

      Mit meinen 38 Jahren habe ich ebenfalls bereits einiges miterlebt und es würde gerade um die Uhrzeit anders gehen. Nur mir scheint es so, als würde sich nicht getraut werden. Wobei man aus Quotensicht (also wirtschaftlich) wahrscheinlich den richtigen Weg bei dem Sender geht.

      Das ist freilich nicht nur bei Maxx so und wenn man es so sieht muss ich Ihnen auch komplett zustimmen. Maxx hat im Vergleich mit allen Sendern im Moment die meiste Abwechslung, der Rest wiederholt oder stellt das Programme ein. Aber das zeigt doch nur, dass bisher viel falsch gemacht wurde.

      Man gewinnt den Eindruck, als würden die Sender Anime entweder als Kinderkram ansehen oder sie schätzen die Fans falsch ein.

      Und was MyVideo angeht, nun ja ProSieben Gruppe, gleicher Kram halt. Clipfish macht es da um längen besser.

  2. ich glaub dieses Jahr könnte sich die das wenigstens teilweise ändern.
    1) Death Note und Psycho-Pass laufen ab Ende Februar auf Prosieben Maxx. Wenn die erfolgreich laufen (Einschaltquoten) dann sichert sich Prosieben Maxx hoffentlich noch mehr Qualitätsanime.
    2) Fairy Tail und Bleach wurden von Kazè lizensiert, man kann vermuten das diese dann von Prosieben Maxx ausgestrahlt werden. Damit würde dann auch das Nachmittagsprogramm stärker durch gemischt. Auch wenn beide Shounen Anime sind

  3. Und ich dachte ich wäre die Einzige die es stört. :’D Danke!
    Es wäre toll, wenn die sowas wie, Hamatora, Death Parade (kommt zwar erst auf Deutsch raus, wäre aber schon schön es im TV zusehen 🙂 ), Pandora Hearts, D.Gray-man oder Blue Exorcist zeigen. Oder halt andere gute Anime und nicht immer nur Ecchi/Action. Besonders wegen Ecchi denken ja die meisten Leute die keinen Kontakt zu Anime haben, das es sich bei Anime immer um Pornos handeln und schlecht darüber denken. Im TV kommt sowie so nichts mehr interessantes wo es sich zum Einschalten lohnt, leider schade…

  4. DANKE!
    ich dachte ich sei die einzige die das so sieht. erst letzten Mittwoch mal reingeschaut – endete damit, dass ich meiner sis kleine videos über diese ach, so anspruchsvollen animes schickte und wir uns dermaßen darüber aufgeregt haben… dabei wartete ich tatsächlich nur auf TG. ich hab die schnauze ebenfalls voll davon. auf vox liefen damals die echten Anime NÄCHTE(!) und da wurde von allem etwas gezeigt. was ist nur passiert? i.i

  5. Danke, du sprichst mir aus der Seele.
    Die Titelwahl könnte mir zwar eigentlich egal sein, weil ich Mittwochnacht sowieso keine Anime schauen kann (Arbeit und so…), aber bei der Auswahl bekomme ich auch wenig Lust ein paar Tage später über die Mediathek zu schauen.
    Mit der Beschränkung auf Ecchi-Titel (und ab und an mal etwas Action) wird sich ProSieben sicherlich auch langfristig keinen Gefallen tun – genauso wenig wie der Community. Statt Vorurteile in Bezug auf Anime abzubauen, werden diese durch die recht einseitge Auswahl eher noch bestärkt. Das Vorurteil „Anime ist nur etwas für Kinder ODER pornografisch“ wird uns so noch lange erhalten bleiben.

    Leider macht es auch SuperRTL nicht viel besser. Ja, die Ghibli-Filme (und der Ghibli-artigste-nicht-Ghibli-Film von Makoto Shinkai) in den Animewochen sind schon schön. Jedes Jahr die gleichen Filme ist auf Dauer aber auch ermüdend.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige