Laid-Back Camp – Anime bringt Fans im japanischen Winter zum Campen

Laid-Back Camp
Bild: Afro, Houbunsha / C-Station / Yuru Camp△ Anime Production Committee

Der Anime Laid-Back Camp erzählt von einer Gruppe Mädchen, die im Winter campen gehen und es genießen. Der Anime fand sehr schnell Fans und auch einige Menschen, die das Campen im Winter ausprobieren wollen.

Die TV-Sendung YBS Wide News berichtete vor Kurzem im japanischen TV, dass sich einige Fans aufgemacht haben, in der Nähe des Mount Fuji zu campen.

Laid-Back Camp Anime-Fans campen im Winter

Für die Sendung interviewte die Nachrichtensendung zwei Camper auf dem Kouan Campingplatz am Motosu-See, die bestätigten, dass der Anime sie auf die Idee gebracht hat, im Winter campen zu gehen.

Der Campingsplatz kam bereits in der ersten Episode des Anime vor.

Laid-Back Camp Anime-Fans gehen in Japan campen

Laut der Nachrichtensendung hat sich die Anzahl der Camper um diese Jahreszeit, im Vergleich zu den letzten Jahren, verdreifacht.

Aber Laid-Back Camp bringt die Menschen nicht nur dazu, campen zu gehen. Einige Buchhändler berichten bereits, dass der Anime dazu geführt hat, dass der Manga einen unerwarteten Verkaufsschub erfährt. Ein Buchhändler in Kofu berichtet, dass der Manga restlos ausverkauft ist, obwohl man im Januar das Lager extra aufgestockt hatte.

Die Geschichte des langsamen Outdoor-Manga folgt zwei jungen Frauen. Rin liebt es, allein an Seen zu campen, die eine grandiose Aussicht auf Mt. Fuji bieten. Nadeshiko geht wiederum gerne auf Radtouren auf denen sie Mt. Fuji betrachten kann. Die zwei begegnen sich, begeben sich auf Camping-Reisen, essen zusammen Ramen und genießen die Landschaft.

Der Anime startete am 4. Januar bei Crunchyroll als Simulcast. Die erste Episode gibt es mittlerweile auch auf YouTube zu sehen.

Kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here