NASA stellt Godzilla-Sternenkonstellation vor

Godzilla gilt international als der König der Monster. Die amerikanische Raumfahrtbehörde NASA gab vor Kurzem bekannt, dass Godzilla eine eigene Sternenkonstellation erhält. Damit schließt er sich berühmten Figuren wie Herkules, Perseus und Orion an.

Die amerikanischen Wissenschaftler fanden den perfekten Platz im Weltall, um Godzilla dort darzustellen. Bei der Darstellung ließen sich die Verantwortlichen von seiner Fähigkeit inspirieren. Sie nahmen den berühmten Wärmestrahlangriff des Monsters und stellten von seiner zerstörerischen Wirkung eine Verbindung zu Schwarzen Löchern und den Gammastrahlen von Neutronensternen her. Deswegen setzten die Leute der NASA das Sternenbild nah an eine bekannte Konstellation, die Gammastrahlen ausstrahlt.

Zu seinen interstellaren Nachbarn gehören andere Berühmten der internationalen Popkultur wie das Raumschiff Enterprise, die TARDIS, der Hulk und die Konstellation von Schrödingers Katze. Innerhalb der neuen Godzilla Sternenkonstellation befinden sich mehrere mögliche Blazare, eine Starburstgalaxie, ein Gammastrahlenpulsar und ein weiteres bisher unbekanntes Objekt. Ein Blazar ist ein aktiver galaktischer Kern, der Energie in Richtung Erde abgibt, wodurch er als helles Strahlen wahrgenommen werden kann.

Godzilla Sternenbild
Bild: NASA

Die Godzilla-Konstellation sowie andere Sternbilder, die Gammastrahlen abgeben, kartiert die NASA mit dem Fermi Gamma-Ray Space Teleskop. Bei Fermi handelt es sich um ein Gemeinschaftsprojekt der USA, Frankreich, Deutschland, Italien, Schweden und Japan, das Daten sammelt. Speziell konzentriert sich die Mission darauf Schwarze Löcher, und das Verhalten von Materie in ihrer Nähe zu untersuchen. Das erste Fermi-Teleskop wurde am 11. Juni 2008 ins All geschossen.

Am 9. November kommt der dritte und letzte Teil einer neuen Anime Filmreihe um das riesige Monster in die japanischen Kinos. Inspiriert von diesem Remake veröffentlichte der Verlag Shueisha auf seiner Webseite Shonen Jump + auch einen Manga mit dem Titel Godzilla: Planet of Monsters.

Quelle: Anime News Network

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück