• Popkultur
Home Popkultur Anime Netflix kündigt Cowboy Bebop Live-Action-Serie an
Anzeige

Netflix kündigt Cowboy Bebop Live-Action-Serie an

Netflix kündigte gestern an, dass der Video-on-Demand-Anbieter an einer 10 Episoden langen Live-Action-Serien-Adaption von Cowboy Bebop arbeiten. Ein Releasedatum nannte Netflix allerdings nicht.

Netflix schreibt in seiner Ankündigung: Cowboy Bebop basiert auf dem weltweiten Phänomen von Sunrise Inc. und ist die vom Jazz inspirierte, genre-biegende Geschichte von Spike Spiegel, Jet Black, Faye Valentine und Radical ED. Eine rag-tag Crew von Kopfgeldjägern auf der Flucht vor ihrer Vergangenheit. Se jagen die gefährlichsten Verbrecher des Sonnensystems. Sie retten sogar die Welt … zum richtigen Preis.

Bei der Serie arbeitet Netflix mit Tomorrow Studios zusammen, Netflix finanziert die Produktion allerdings komplett. Tomorrow Studios besteht aus dem Produzenten Marty Adelstein und den iTV Studios. Als Berater für das Projekt hat man Shinichiro Watanabe in das Boot geholt, den Regisseur des Anime. Chris Yoat schreibt das Drehbuch für die erste Episode und arbeitet als ausführender Produzent am Projekt mit.

Von Sunrise dabei sind Yasuo Miyakawa, Masayuki Ozaki und Shin Sasaki.

Cowboy Bebop gilt als einer der Anime, die weltweit den Anime-Boom in den 90ern ausgelöst haben. Die Serie erschien 1998 in Japan und erzählt eine Geschichte, in der die Erde verwüstet wurde und die Menschheit sich ins All zurückzog. Spike Spiegel und Jet Black sind dort als legale Kopfgeldjäger auf dem Raumschiff Bebop unterwegs.

Die Serie wurde 2003 von MTV nach Deutschland gebracht. Mittlerweile hat peppermint anime die Rechte an der Serie und veröffentlichte 2017 eine Komplettbox.

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Weitere Artikel

Japan stellt Kommandozentrale für die Erdbebenbekämpfung während der Olympischen Spiele vor

Das japanische Verteidigungsministerium stellte am Mittwoch die Kommandozentrale, die bei einem möglichen Erdbeben während der Olympischen Spiele die Rettungsmaßnahmen koordiniert, vor.Außerdem wurde eine Übung...

Nur wenig japanische Unternehmen planen ausländische Arbeitskräfte einzustellen

Zwar hat die japanische Regierung die Möglichkeit für Unternehmen geschaffen, mehr ausländische Arbeitskräfte einzustellen um so gegen den Arbeitskräftemangel zu kämpfen, allerdings wollen nur...

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück