• Popkultur
  • Podcast
Home Popkultur Anime Netflix: zwei neue Anime-Titel ab Juni verfügbar
Anzeige

Netflix: zwei neue Anime-Titel ab Juni verfügbar

Der amerikanische Video-on-Demand Anbieter Netflix gab vor kurzem die Veröffentlichungstermine zweier Anime bekannt.

Bereits ab dem 13. Juni 2019 wird die zweite Staffel von Kakegurui XX bei Netflix verfügbar sein.

Die Geschichte spielt an der renommierten Akademie Hyakkaou. In dieser Akademie wird das Ansehen eines Schülers nicht durch sein Aussehen, die Familie oder sportliches Talent bestimmt, sondern nur durch Glücksspiele. Der Studentenrat beherrscht die Schule mit eiserner Faust, bis die seltsame Schülerin Yumeko Jabami auf diese Schule wechselt.

Kawamoto startete den Manga Kakegurui 2014 im Gangan Joker-Magazin, die Geschichte ist noch nicht abgeschlossen. Eine Realserie startete in Japan am 14. Januar 2018. Die 13 Folgen der ersten Staffel sind bereits auf Netflix aufrufbar.

Mehr zum Thema:  Anime Produzenten über die Auswirkung der Finanzierung durch Netflix, Crunchyroll und Amazon

Veröffentlichungsdatum von The Piano Forest Staffel 2 bekannt

Außerdem ist ab dem 24. Juni die zweite Staffel von The Piano Forest verfügbar. Die erste Staffel ist seit Herbst 2018 bei Netflix aufrufbar.

Die Adaption von Makoto Isshikis gleichnamigen Manga startet heute in Japan. Die Regie führt Gaku Nakatani bei Fukushima Gainax. Aki Itami und Mika Abe sind für die Serienkomposition verantwortlich. Sumie Kinoshiba arbeitet am Charakterdesign.

Die Geschichte von The Piano Forest handelt von Shuhei Amamiya, der aus Tokyo an die Moriwaki Grundschule in einer Kleinstadt wechselt. Anfangs ist er voller Vorfreude, aber diese verfliegt sehr schnell, als ihn die Klassenschläger aufs Korn nehmen und wegen seiner Liebe zum Klavierspiel drangsalieren. Sie fordern ihn zu einer Mutprobe heraus: Er soll auf einem geheimnisvollen Piano mitten im Wald spielen. In der Stadt heißt es, das Piano wäre nicht spielbar, doch nachts hört man Melodien aus dem Wald. Als sich Shuhei der Herausforderung stellt, lernt er den rätselhaften Kai Ichinose kennen. Kai stammt aus einer armen Familie und scheint der Einzige zu sein, der dem Piano einen Ton abringen kann. Die jungen Pianisten haben rein gar nichts gemeinsam – außer ihre Begeisterung für Mozart und Chopin.

Der Manga erschien von 1998 bis 2015 im Young Magazin Uppers Magazin und wechselte 2004 zum Morning Magazin. 2007 wurde die Geschichte als Anime-Film adaptiert, der in Deutschland bei Kazé erschien.

Rolling Sushi - der Japan-Podcast von Sumikai

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück