Stats

Anzeige
Home Popkultur Anime Neue Deutschlandpremieren bei ANIMAX im Juli & August

Neue Deutschlandpremieren bei ANIMAX im Juli & August

Zwei neue Anime bei Animax

Im Juli und August bietet ANIMAX wieder einige Deutschlandpremieren mit deutscher Synchro und in HD für Anime-Fans.

Der mitreißende Fantasy-Actioner Record of Grancest War ist seit gestern als Deutschlandpremiere exklusiv auf ANIMAX und erstmals in deutscher Synchro zu sehen. Die 24 Folgen umfassende 2018er-Produktion vom Sword Art Online-Studio A-1 Pictures ist Teil des Multimedia Projekts von Record of Loddos War-Schöpfer Ryō Mizuno und bietet eine lebendige Fantasy-Anime-Welt mit zahlreichen Rollenspielelementen.

Die homogene Mischung aus farbenfrohen Fantasy- und düsteren Kriegssettings entstand unter der künstlerischen Leitung von Hiroshi Katō (u. a. Neon Genesis Evangelion) und Hirofumi Sakagami (u. a. Sky Wizard Academy), während der renommierten Komponist Yūgo Kanno (u. a. Psycho-Pass, Blame!) den stimmungsvollen Soundtrack beisteuerte.

Die Geschichte begleitet die Magierin Siluca Meletes und den Ritter Theo, die gemeinsam versuchen, das zerrüttete Land Atlatan zu reformieren. Dazu müssen sie zunächst diverse tyrannische Lokalherrscher besiegen …

Mehr zum Thema: 
Sword Art Online: Alicization ab Juli auf ANIMAX on Demand

Rascal Does Not Dream of Bunny Girl Senpai

Mit dem Romance-Comedy-Drama Rascal does not Dream of Bunny Girl Senpai erweitert ANIMAX sein Portfolio um eine Serie, die vor allem Fans des Monogatari-Franchises (u. a. die Kizumonogatari-Trilogie) gefallen dürfte. Die aufwendig animierte 13-teilige Coming-of-Age-Serie von Studio CloverWorks (u. a. The Promised Neverland) feiert ab 1. August exklusiv auf ANIMAX ihre Deutschlandpremiere. Der Anime adaptiert die in Japan beliebte Light-Novel-Reihe von Hajime Kamoshida, deren Geschichte von Drehbuchautor Masahiro Yokotani (u. a. Free!) für den Anime aufbereitet wurde. Die Highschool-Rom-Com entstand unter der Leitung von Regisseur Soichi Masui (u. a. Chaika, Die Sargprinzessin), der auch die Filmfortsetzung inszenierte, die am 15. Juni in Japan gestartet ist.

Gemeinsam mit Aniplex-Produzentin Shuko Yokoyama wird Soichi Masui vom 2. bis 4. August für die Promo von Rascal does not Dream of Bunny Girl Senpai auch zur diesjährigen AnimagiC nach Mannheim reisen.

Erzählt wird eine ergreifende Geschichte über das Erwachsenwerden – mit einem Schuss Magie. Der Schüler Sakuta Azusawaga trifft immer wieder auf Mädchen, die am sogenannten Pubertätssyndrom leiden, darunter Mai Sakurajima (von den Anime-Fans bei den Crunchyroll Anime Awards 2019 zum „Besten Mädchen“ gekürt): Trotz ihres auffälligen Hasenkostüms scheint sie für alle außer Sakuta unsichtbar zu sein…

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Rolling Sushi - der Japan-Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück