Stats

Anzeige
Home Popkultur Anime Nissins Werbung erzählt aus Jugendzeit von Zoro aus One Piece

Nissins Werbung erzählt aus Jugendzeit von Zoro aus One Piece

Am 17. Mai startete der Instant-Nudel Hersteller Nissin, der für seine Cup-Nudeln bekannt ist, eine neue animierte Werbe-Kampagne mit dem Titel „Hungry Days“, in der er Figuren aus One Piece in Schuluniformen steckt. Gleichzeitig soll der Clip die Fans hungriger auf mehr machen.

Vor wenigen Tagen stellte Nissin einen 30-sekündigen Spot online, der sich auf Roronoa Zoro in einer fiktiven Highschool-Zeit konzentriert und ihm beim Training im Kendo-Club begleitet.

Die Highschool-Zeit von Zoro wird mit aufwendigen Animationen zum Leben erweckt. Auch andere bekannte Figuren aus One Piece dürfen in dem Spot natürlich nicht fehlen. Unter anderem geben sich Nami und Ruffe von der Strohhut-Bande die Ehre.

Mehr zum Thema: 
Hungry Days Kampagne von Cup Nudeln bekommt eigene Ausstellung

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Kampagne nennt den Manga-Zeichner Eisaku Kubonouchi (Chocolat) als Verantwortlichen für die künstliche Seite des Kurzfilms. Kubonouchi verpasste schon den Ghibli Klassikern Kikis Kleiner Lieferservice und Heidi für frühere Werbe-Kampagnen von Cup Noodle neue Designs.

2017 startete der Nudel-Hersteller seine groß angelegte Kampagne „Hungry Days“, die aus einer ganzen Reihe von Werbespots besteht. In diesen werden immer wieder Jugend-Szenen mit verschiedenen Anime-Figuren gezeigt. Dabei setzen die Mache stark auf einen gewissen Nostalgie-Effekt.

Die Figuren aus „Hungry Days“ haben bisher schon romantische als auch apokalyptische Szenarien durchstehen müssen. Seit 2017 war Nissin mit seiner Cup Noodle-Kampagne auf drei großen japanischen Messen vertreten, bei denen sich die Fans mit exklusivem Merchandise eindecken konnten. Unter anderem bis nach Taiwan reiste das Unternehmen mit seinen animierten Werbe-Gesichtern.

Quelle: Nissins YouTube Channel

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Rolling Sushi - der Japan-Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here