Anzeige
HomePopkulturAnimeOne Piece Film: Red startet endlich in den deutschen Kinos

Nach erfolgreicher Deutschlandpremiere in Berlin

One Piece Film: Red startet endlich in den deutschen Kinos

Darauf werden viele schon gewartet haben. Endlich startet heute der 15. One Piece Film in den deutschen Kinos.

Anzeige

Bereits 1997 startete das Abenteuer von Ruffy und seiner Strohhutbande in Mangaform in Japan. Mangaka Eiichiro Odas Werk umfasst mittlerweile 102 Bände und die weltweiten Verkaufszahlen liegen bei über 500 Millionen Exemplaren. Bereits zwei Jahre nach Start folgte eine Animationsserie, die mittlerweile in mehr als 80 Ländern ausgestrahlt wird.

Überraschendes Wiedersehen für Ruffy

Mit dem Kinofilm One Piece Film: Red wird das 25-jährige Jubiläum der Reihe international gefeiert. Eiichiro Oda war selbst als Generalproduzent tätig und erschuf eine neue Geschichte um einen der Hauptcharaktere. Er war intensiv in den Entstehungsprozess des Films eingebunden.

LESEN SIE AUCH:  Mehr als 510 Millionen „One Piece“-Manga weltweit in Umlauf

Zum ersten Mal spielt Gesang eine große Rolle in einem One Piece Film. Doch auch Drama, Action und Comedy findet man wie gewohnt. Regisseur ist Goro Taniguchi, der der erste war, der je an einer Verfilmung von One Piece gearbeitet hat

Anzeige

Uta ist die beliebteste Sängerin der Welt, wenn ihre Stimme erklingt, wird sie als „überirdisch“ beschrieben. Bei einem Konzert enthüllt sie erstmals ihre eigene Identität vor Piraten, Marine und der Strohhutbande, die sich alle extra für sie auf der Insel Elegia eingefunden haben. Doch dann die Enthüllung: Ruffy kennt Uta von früher! Sie ist die Tochter eines wichtigen Vorbilds.

One Piece Film: Red Premiere
Auch zwei japanische Ehrengäste nahmen an der Filmpremiere teil: Aya Kumani (Assistant Chief Direktor) und Keisuke Izumi (Producer). Bild: Crunchyroll

Die deutschlandweite Premiere fand am 11. Oktober im Berliner Delphi Filmpalast statt. Neben wichtigen deutschen Synchronsprechern nahmen auch Ehrengäste aus Japan an der Veranstaltung teil. Aya Kumani, die als Assistant Chief Direktor für die Konzertszenen im Film zuständig war und Keisuke Izumi, der Producer des Films, waren auch für Interviews offen.

Die Altersempfehlung für den Film liegt bei 12 Jahren und er ist 112 Minuten lang. Während die Sprache vollständig auf Deutsch synchronisiert ist, werden die Lieder im Originalton mit Untertiteln zu hören sein, um ihren vollen Zauber entfalten zu können. Ob der Film auch in eurer Nähe läuft, könnt ihr hier sehen, wenn ihr etwas runterscrollt.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neuste Artikel