• Popkultur
  • Podcast
Home Popkultur Anime P.A. Works veröffentlicht Video über das tägliche Leben in seiner Animator Trainingsschule
Anzeige

P.A. Works veröffentlicht Video über das tägliche Leben in seiner Animator Trainingsschule

Bewerbungsphase für 2020 gestartet

Das Anime-Studio P.A. Works veröffentlichte am Dienstag ein Video, das das Leben eines Animators in der Trainingsschule des Studios in Nanto zeigt.

Der junge Animator Yosuke Hiramatsu wird auf dem Weg zur Schule gezeigt, wie er als Hausaufgabe zeichnet und eine Vorlesung der P.A. Works Trickfilmzeichner Tsukasa Miyazaki und Yūsuke Inoue besucht.

Im Video ist zu sehen, wie Hiramatsu sechs Bilder einer Zwischenanimation zeichnet und bemerkt, dass er länger gebraucht hat, als er erwartet hatte. Am Ende des Videos sagt er, dass er mit seiner Arbeit noch nicht zufrieden ist und sich weiter verbessern möchte.

Das Professional Animator Training Program von P.A. Works startete 2018. Es bietet Kurse, die ein Jahr dauern, für wichtige Animationen und Zwischenanimationen an. Vier Zeichner aus dem letzten Jahr haben nach ihrem Abschluss bei P.A. Works angefangen.

Aktuell kann man sich wieder auf der Webseite für die Kurse 2020 bewerben. Die Schule bietet allerdings keine Visa für Bewerber aus dem Ausland an.

Quelle: YouTube

Rolling Sushi - der Japan-Podcast von Sumikai

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück