• Popkultur
  • Podcast
  • Kazé Anime Nights
Home Popkultur Anime Preisvergleich - Animestreaming in Japan und Deutschland
Anzeige

Preisvergleich – Animestreaming in Japan und Deutschland

Mit der Nachricht, dass One Piece legal im Simulcast bei Wakanim und Anime on Demand läuft, entstand eine größere Diskussion um die Streaminganbieter in Deutschland. Doch wie sieht es mit den On-Demand-Angeboten in Japan, dem Land der Anime, aus?

Legal Anime schauen war noch nie so einfach wie jetzt. Sowohl die Premium- als auch kostenlosen Anbieter bieten eine große Auswahl an aktuellen Simulcast-Titeln an und das Portfolio der verschiedenen Anbieter steigt stetig. Aktuell sieht das Angebot im deutschen Raum folgendermaßen aus:

AnbieterAnime (insg.)Preis (monatl.)Simulcast?Anmerkung
Anime on Demand+/- 2509,95€2-6 TitelLive-Action, Ger Sub/Dub Auswahl
Amazon Prime+/- 907,99€bis 5 TitelNur mit  „Prime“ gekennzeichnete Titel
Animax on Demand+/- 256,99€Nur mit Prime Video möglich
Crunchyroll DE+/- 5904,99€bis 40 TitelGer Sub only, 10 Titel Ger Dub, Region Lock, kostenlos möglich. Kooperation mit KSMAnime.
Pro7 MAXX4weitere TV-Folgen in Mediathek 1 Woche aufrufbar
Netflix DE797,99€/10,99€
Netzkino+/- 20Kostenlos auch auf YouTube
Watchbox108Ger Dub only, einzeln Ger Sub
Wakanim645€bis zu 7 TitelGer Sub/Dub Auswahl (falls vorhanden)
Komplett1.28542,91€ (Stand November 2018)

(Anmerkung: Viele On-Demand-Anbieter bieten sogar Vergünstigungen an, wenn man auf einem längeren Zeitraum bucht. Außerdem kann die Zahl variieren je nachdem, wie man die Anime dort zählt [Folgestaffeln sind eigene Anime usw.])
Hierbei darf man natürlich beachten, dass einige Anbieter die Anime doppelt und dreifach aufführen (mehrere Staffeln, Filme) und sich die Titel bei einigen Anbietern überschneiden. Bei dem Preis von 42,91€ habe ich Animax dazugezählt und die SD/günstigste Variante von Netflix genutzt.

Man muss natürlich auch erwähnen, dass es viele „Klassiker“ nicht als Streamingangebot gibt, da es bei solchen Titeln schwierig ist, eine vollständige Fassung aus Japan zu bekommen.

Generell kann man sagen, dass der deutsche Animemarkt gerade im Bereich des Simulcast auf dem richtigen Weg ist. Wenn jetzt noch Pilotprojekte wie One Piece im Simulcast (oder die vielleicht kommenden Manga-on-Demand-Dienste) auch von den Fans angenommen und rege genutzt werden, kann man mit Gewissheit sagen, dass auch ältere Titel nach D/A/CH kommen – hierfür muss man allerdings auch die Preise akzeptieren oder die Tatsache, dass viele Titel nun mal exklusiv auf den jeweiligen Anbietern zu schauen sind.

Doch wie sieht es nun mit dem japanischen Angebot aus? Leider herrscht immer noch der Irrglaube, viele Anime würden in Japan komplett kostenlos und frei verfügbar zum Schauen sein – das ist hier definitiv nicht der Fall. Der Animemarkt in Japan ist vor allem im On-Demand-Bereich sehr unübersichtlich, trotzdem möchte ich hier eine Auflistung versuchen:

AnbieterAnime (insg.)Preis (monatl.)Simulcast?Anmerkung
Amazon Prime350 +/-3€20Express Versand + exklusive Pre-Air Folgen
Anime Houdai800 +/-4€10Exklusiv für SoftBank Kunden
Anitere160 +/-5,50€8diverse kostenlose Titel, Qualität auf SD-Niveau
Bandai Channel1.3008,50€20
dAnimeStore2.0004€40Handy/Tablet App ONLY
dAnimeStore für Amazon Prime1504€10Ähnlich Animax on Demand in Deutschland
dTV2509,99€248€ für DoCoMo Kunden
FujiTV on Demand300 +/-7,50€3
Geo Douga1008€6
GYAO3004€/6,50€35Exklusive Pre-On-Air-Folgen
Hulu/Happyon450 +/-8€15Viele westliche Titel + Kinderserien
Jcom on Demand50 +/-30€4Episoden & Filme müssen einzeln gekauft werden
NHK on Demand15 +/-7,50€10Fokus auf japanische Serien
NicoVideo1004€40Pro Anime nur die erste & aktuellste Folge. Weitere Folgen kosten 2-3€
Netflix JP500 +/-9,50€/14€10Kaum Eng Sub
Rakuten TV180 +/-2-3€ pro Folge2050% Ersparnis bei Kauf von mehreren Folgen
Toei Anime on Demand 58€ –Monatlicher Wechsel des LineUps
Tsutaya TV170 +/-20€10Werben mit über 15.000 Anime, sind nur 170
U-Next 1.800 +/-16,50€352.600 Titel beworben, im Abo nur 1.800 enthalten. Durch Boni bekommt man Punkte gutgeschrieben, die man für digitale Manga eintauschen kann
Video Market 4008€5400 Titel im Premium Abo – ohne nur 10 bis 15 Titel.
Video Pass 4005€20Durch Videoleih-Bereich knapp 1.200 Titel
PAY TVAnime (insg.) PreisSimulcast?Anmerkung
Animax 100 +/-10€ 1Rabatt für DoCoMo-Kunden.
Aufpreis von 10€ für extra Anschaffungen (u.a. Skype TV)
AT-X 100 +/-15,50€ 30Aufpreis wegen Skype TV + 3€, im Gegensatz zum Free-TV unzensierte Anime
Cartoon Network 70 +/-30,99€ –Viele westliche Titel
WOWOW 15 +/-20€ 0Inkl. westliche Titel sind es 20 Stück
Komplett86,50€

Die fettmarkierten Anbieter sind die, mit denen man die meisten Titel (auch Simulcast) abdeckt.
Die Kosten von umgerechnet 86,50€ sind natürlich OHNE die weiteren Anschaffungskosten wie Skype TV oder der Einzelpreis von Episoden – diese müssten noch extra addiert werden. Natürlich muss man auch hier die Relation zu den deutschen Anbietern sehen: die Titelauswahl abseits der Simulcast ist unerreicht.

Erschwerend kommt noch hinzu, dass viele Simulcast-Titel nach dem Airing sofort im Programm verschwinden – schließlich steht die nächste Saison an und da „muss“ Platz vorhanden sein. Das passiert zum Beispiel bei folgenden Anbietern:

  • AT-X
  • dAnimeStore
  • Netflix

Bei vielen Simulcasts wird der jeweilige Titel entfernt und bei einem anderen Anbieter „geparkt“. So passiert es dann, dass Netflix/AT-X einen Titel rausschmeißt und dieser dann bei Hulu landet. Verpasst man also einen Anime, muss man zwangsläufig auf einen anderen Anbieter wechseln.

Vergleicht man gerade diesen Aspekt mit den westlichen Anbietern, wo es nur zu einem Titelentzug kommt, wenn die Lizenz abgelaufen ist, bedeutet gerade das für den westlichen Zuschauer einen enormen Komfortvorteil.

Ich hoffe, ich kann euch mit dieser Auflistung zeigen, welche bequemen Möglichkeiten der westliche Animefan im Vergleich zu Japan hat. Gerade im Vergleich zu vor rund 10 Jahren bietet uns das Internet enorme (legale) Möglichkeiten, an Anime zu kommen. Natürlich gibt es trotzdem immer noch viele Dinge, die man bei deutschen Publishern/Anbietern bemängeln kann (sei es die Subqualität oder Ähnliches). Gerade aber im Hinblick auf Japan ist das, was wir hier gebieten bekommen, ein wahrer Luxus. Es stehen nämlich 4/5 Anbieter im deutschen Raum gegen 11 japanische. Und wir schauen uns nicht einmal den Preis an. Trotzdem sollte man nicht direkt pauschal sagen, „dass es hier perfekt wäre.“

Ich liste hier lediglich nur Zahlen auf und auch der fortlaufende Wechsel der Titel zu anderen (japanischen) Anbietern kann „akzeptabel“ sein. Allerdings muss man auch wissen, dass japanische Animefans sehr stark auf aktuelle Titel fixiert sind – im Gegensatz zum westlichen Markt, wo Titel vor 2010 immer noch einen hohen Stellenwert haben (siehe Death Note), ist das in Japan nicht der Fall. Das sieht man unter anderem am Otakuviertel Akihabara, da werden jede Season sämtliche Werbetafeln ausgetauscht.

Rolling Sushi - der Japan-Podcast von Sumikai

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

6 Kommentare

    • Du musst allerdings auch bedenken um wie viel Uhr die laufen – da kommen Anime teilweise erst um 3 Uhr nachts. Als normaler Berufstätiger (oder Schüler) kann man das eine Weile machen, irgendwann geht man daran kaputt. Schön und gut das die im Free-TV laufen, Streaming hat aber den Vorteil das man die auch am Tag danach schauen kann.

  1. Alle einer aktuellen Season, die hier gesimulcast werden und viele darüber hinaus, laufen doch im japanischen Free TV. Allein schon bei Tokyo MX eine große Menge. Klar manche Premieren sind im Pay TV, aber die Wiederholungen dann wieder in Free TV.

  2. In Japan hat man aber imernoch den Vorteil, alle aktuellen Anime Serien im Free TV (natürlich mit Werbung und Fernsehgebühren gibts da auch für TV Inhaber) kostenfrei zu sehen und legal aus dem TV als Video aufzunehmen. Das ist preislich jedenfalls unschlagbar gegenüber allen anderen Möglichkeiten, Animes zu konsumieren und auch noch aufzuzeichnen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück