Regisseur des Realfilms von Death Note spricht über mögliche Fortsetzung

Es könnte weitergehen

Death Note

Der Regisseur von Netflixs Realfilm-Adaption von Death Note sprach in einem Interview über eine mögliche Fortsetzung des Films.

„Immer wenn ich mit Netflix gesprochen habe, war die Rede von mindestens zwei Filme, oder auch drei. Allerdings hat der erste Film eine abgeschlossene Geschichte, da eine Fortsetzung niemals garantiert werden kann.“, so Wingard.

Zu einer möglichen Fortsetzung sagte er: „Hoffentlich werden ihn die Menschen mögen und Netflix eine Fortsetzung bestellen. Wir sind bereit dazu, wir brauchen nur Menschen, die es sehen wollen.“

Der Film ist seit gestern bei Netflix verfügbar.

Die Geschichte handelt von Light Yagami, der ein absoluter Überflieger und so gut in der Schule, dass ihn selbst die Aufnahmeprüfungen zu einer Elite-Universität langweilen.

Doch eines Tages findet er ein rätselhaftes Notizbuch, ein Death Note. Wenn man in das Notizbuch den Namen eines Menschen schreibt, so stirbt dieser Mensch. Light findet schnell eine Verwendung für das Notizbuch. Er macht es sich zur Aufgabe, das Böse aus der Welt zu entfernen. Doch es stellt sich ihm die Frage, wo man anfangen soll … und ob man jemals aufhören kann.

Kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here