• Popkultur

Anzeige

Schlechtester Anime des letzten Jahres erlebt 2019 traurigen Neustart

In der aktuellen Anime-Industrie ist es mittlerweile traurige Realität, dass Zeitpläne knapp und Budgets noch knapper ausfallen. Auch die Deadlines sind kaum noch einzuhalten. Deswegen gibt es jedes Jahr mindestens eine Serie, die durch das Raster des guten Animations-Geschmacks fällt.

In dieser Liga der Total-Ausfälle hinterließ die Serie My Sister, My Writer, im Original Ore ga Suki na no ha Imoto Dakedo Imoto ja nai, einen bleibenden Negativ-Eindruck auf dem japanischen Anime-Markt.

Die Dinge entwickelten sich bei der Produktion so drastisch, dass der Staff im Abspann sogar einen versteckten Hilferuf unterbrachte, indem er darauf hinwies, dass man in ernsthaften Schwierigkeiten stecke. Zum anvisierten Starttermin war die neueste Folge My Sister, My Writer nicht fertig, sodass der Sender dazu überging, die Episode der Vorwoche noch einmal zu wiederholen.

Der Anime schaffte es dann aber irgendwie, zu einem Ende zu kommen und erreichte Mitte Dezember mit 10 Episoden sein wenig glorreiches Ziel. Jetzt liegt das erste Volumen der Serie als Blu-ray-Disc im Handel. Wenn man bedenkt, wie viel Zeit zwischen TV-Ausstrahlung und Disc-Release vergeht, wäre das eigentlich die perfekte Zeitspanne, um noch ein wenig am Design zu schrauben.

Ein Twitter-Nutzer machte sich die Mühe und gab der Disc eine Chance. Er teilte seine Entdeckungen dann auch über das soziale Netzwerk mit allen anderen Optimisten. Nachdem das Produktionsteam versprach, dass die Blu-ray umfassend überarbeitet wurde, waren die Erwartungen entsprechend groß.

Das Ergebnis fiel ernüchternd aus. Die remasterten Blu-ray-Animationen unterscheiden sich nur in ein paar wenigen Farbgebungen und sind vom großen Wurf weit entfernt. Auf Twitter legte der Nutzer die Bilder aus dem TV und der Disc nebeneinander, um zu belegen, wie wenig sich real veränderte. Die weibliche Hauptfigur Suzuka wirkt immer noch ungelenk und steif und jedwede Ästhetik geht verloren.

Wer sich dennoch zu den großen Fans der Serie zählt und sich selbst davon überzeugen möchte, dass eine andere Farbe viel ausmacht, kann sich das erste Volumen des schlechtesten Anime 2018 auf der japanischen Amazon-Seite sichern.

schlechtester Anime 2018
Bild: MAGES

Quelle: Hachima Kiko

Anzeige

Anzeige

Nachrichten

Trump trifft als erster Staatsgast den neuen japanischen Kaiser

Der US-Präsident Donalds Trump und die First Lady der USA Melania Trump werden die ersten Staatsgäste sein, die den neuen japanischen Kaiser treffen.Der Staatsbesuch...

Anti-Terror-Übung am Narita-Flughafen

Tokyo wird innerhalb der nächsten zwei Jahre zwei sportliche Großevents beherbergen. Im Herbst findet die Rugby-WM statt und nächstes Jahr die Olympischen Spiele. In...

Datenbank über Japaner, die während des Zweiten Weltkriegs in Australien begraben wurden, fertiggestellt

Eine umfassende Datenbank mit japanischen Staatsbürgern, die während des Zweiten Weltkriegs in Australien gestorben und auf einem Kriegsfriedhof begraben wurden, wurde nun fertiggestellt.Das Cowra...

Auch interessant

Naruto-Themenpark in der Präfektur Hyogo eröffnet

Im November wurde der Naruto und Boruto Themenpark angekündigt, der nun seine Tore für die Besucher geöffnet hat.Der neue Parkabschnitt “NARUTO & BORUTO SHINOBI-ZATO”,...

Masako Wakamiya: Eine der ältesten App-Entwicklerinnen der Welt

Für eine der ältesten App-Entwicklerinnen weltweit erwies es sich langfristig als Vorteil, ein „dokkyo roujin“ zu sein – ein älterer Mensch, der alleine lebt.Im...

Beliebte Artikel

Eiichiro Oda: Stirb für “One Piece”.

Dass Eiichiro Oda durch seinen Hitmanga One Piece sehr beschäftigt ist, war den meisten Lesern bereits bekannt.Er betonte einst, lediglich von 2:00 bis 5:00 Uhr...

Gesehen: Akira (2014)

Im August gab Universum Anime bekannt, dass der Klassiker Akira in einer überarbeiteten Fassung noch 2014 auf den Markt kommen wird, genauer am 31...

Trailer zu “Maestro!”

"Maestro!" basiert auf den gleichnamigen Musik-Manga von Saso Akira und kommt 2015 in die japanischen Kinos. Mit dabei sind Matsuzaka Tori und Sängerin...

Kommentare

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück