Stats

Anzeige
Home Popkultur Anime Steins;Gate-Team feiert 10-jähriges Jubiläum des Franchise mit Statements

Steins;Gate-Team feiert 10-jähriges Jubiläum des Franchise mit Statements

Cast, Produzenten und Staff feiern das Jubiläum

Am 15. Oktober wurde das Franchise „Steins;Gate“ zehn Jahre alt. Zum Jubiläum des „Steins;Gate“-Universums äußerten sich nun auf einer eigens eingerichteten Website der Cast sowie das Team hinter den Kulissen.

„Steins;Gate“ ist eine Geschichte über Zeitreisen und die Folgen ihres Missbrauchs.
Im Mittelpunkt steht der Protagonist Okabe Rintarou, der sich selbst als der „Mad Scientist“ bezeichnet und die Vorlesung eines Kollegen besucht, der die Geheimnisse des Zeitreisens entdeckt haben soll. Während der Vorlesung wird er von einer seltsam wirkenden Frau aus dem Raum gezogen und gefragt, warum er vorhin das Gespräch mit ihr nicht beendet hat.

Rintarou weiß von keinem Gespräch und ist sichtlich perplex. Kurze Zeit nach dieser merkwürdigen Unterhaltung findet Rintarou das seltsame Mädchen niedergestochen in einem verlassenen Raum wieder und rennt im ersten Moment panisch davon.

Und täglich grüßt das Murmeltier?

Damit er das Erlebte verarbeiten kann, schickt er eine Nachricht an seinen Freund Itaru. Beim Absenden der Nachricht geschieht auf einmal etwas Unglaubliches mit ihm. Er wird in eine alternative Realität geschleudert und findet sich in einer komplett anderen Situation wieder. Das Gebäude, in dem die Vorlesung stattfindet, ist kurz vor dem Zusammenbruch, weil ein Satellit plötzlich im Dach eingeschlagen ist. Ereignisse, die vorher noch stattgefunden haben, sind auf einmal ungeschehen. Und die seltsame Frau, die ihn eben noch aus dem Raum zerrte, lebt noch.

Völlig verwirrt von den Ereignissen schafft es Rintarou langsam aber sicher, die mysteriösen Umstände Stück für Stück zu analysieren und eine Methode zu entwickeln, die ihm das Zeitreisen ermöglicht. Je stärker er sie beherrscht, desto besser kann er die Zeit und die Geschehnisse kontrollieren, jedoch zu welchem Preis…?

Mehr zum Thema:
Schauplatz von Steins;Gate als offizielles Anime-Tourismusziel anerkannt

Das „Steins;Gate“-Team teilt seine Freude

Allen voran spricht der Präsident und CEO von MAGES, der Produktionsfirma des Originalspiels von 2009, Shikura Chiyomaru, über das Jubiläum und stellt im Stil von „Steins;Gate“ die Ereignisse der letzten 10 Jahre infrage.

„Ist das 10-jährige Jubiläum wirklich wahr? Was wäre, wenn es diese Welt erst seit einer Sekunde gibt?“

Er stellt infrage, ob die letzten 10 Jahre wirklich so passiert sind, oder das Gehirn die Realität einfach mit Logik überschreibt. Keiner kann genau beweisen, ob die Welt ist, wie sie ist. Mit diesem Ansatz bedankt sich Chiyomaru abschließend bei all seinen Freunden, dem Cast sowie natürlich den Fans.

Mamoru Miyano, Sprecher von Rintarou Okabe, redet derweil über die Emotionen und Erfahrungen, die er aus der Rolle des „Mad Scientist“ mitgenommen hat.

„Die Tage, die ich mit Okabe verbracht habe, waren wirklich unersetzlich und ich konnte viele wichtige Emotionen sammeln, die ich nirgendwo sonst hätte sammeln können“

Kana Hanazawa unterstreicht ebenfalls den persönlichen Wert der gesammelten Erfahrungen beim Sprechen ihrer Rolle der Mayuri Shiina:

„Ich habe Erfahrungen geteilt, die ich nicht einmal mit einem einzigen Wort beschreiben kann, sie hat mir immer beigebracht, wie man Menschen liebt und sich um sie kümmert.“

Neben der Dankbarkeit für die gesammelten Erfahrungen, die alle Beteiligten gegenüber „Steins;Gate“ fühlen, schließt Naotaka Hayashi (Autor von „Steins;Gate“) seinen Kommentar mit einem Zitat vom Protagonisten Rintarou selbst ab:

„Niemand kennt die Zukunft. Deshalb gibt es endlose Möglichkeiten.“

Die vollständigen Kommentare von weiteren Mitgliedern des Teams sowie des Casts sind auf der Jubiläumsseite von „Steins;Gate“ verfügbar.

Vom Videospiel zum Anime

„Steins;Gate“ erschien ursprünglich als japanisches Adventure-Videospiel für Konsolen und PC und schaffte wenig später den Sprung in die TV-Welt. 2011 wurde das Spiel nämlich durch das Studio White Fox animiert und in 24 Episoden in Japan ausgestrahlt.

Hierzulande konnte man die spannende Zeitreisegeschichte ab Herbst 2015 verfolgen und seit kurzem ist „Steins;Gate“ auch auf Netflix verfügbar. Neben der Serie erschien 2013 zudem der Kinofilm „Steins;Gate: Fuka Ryōiki no Déjà vu“, der ein Jahr nach den Ereignissen der Serie spielt.

Aktuell sind 10 Projekte rund um das Franchise geplant. Drei davon, zum Beispiel eine Rallye durch Akihabara, wurden bereits abgeschlossen. Die restlichen Projekte werden noch auf der offiziellen Seite angekündigt. Man darf also gespannt, sein was in Zukunft bei „Steins;Gate“ passieren wird.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Rolling Sushi - der Japan-Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück