• Popkultur
Home Popkultur Anime Tokyo Ghoul:re – Daisuke Namikawa und Asami Seto erneut im Cast dabei

Tokyo Ghoul:re – Daisuke Namikawa und Asami Seto erneut im Cast dabei

In der 15. Ausgabe von Shueishas Weekly Young Jump-Magazin wurden letzten Donnerstag zwei weitere Mitglieder des Casts von Tokyo Ghoul:re vorgestellt.

Hierbei handelt es sich um Daisuke Namikawa in der Rolle des Kishō Arima und Asami Seto als Akira Madō. Beide liehen diesen Figuren bereits in den vorherigen Anime-Adaptionen von Sui Ishidas namensgebendem Manga ihre Stimmen. Des Weiteren übernimmt Yu Kobayashi die Rolle der Kanae von Rosewald, während Mamoru Miyano erneut Shū Tsukiyama vertont.

Das Magazin verriet außerdem, dass der Tokyo Ghoul- und Tokyo Ghoul:re-Manga insgesamt etwa 35 Millionen Mal gedruckt wurden. Das sind etwa eine Million Exemplare mehr als im Januar.

Auch bereits bekannt sind die Mitglieder des Main Casts, die der Quinx Squad ihre Stimmen leihen:

Natsuki Hanae als Haise Sasaki

Tokyo Ghoul:re
Natsuki Hanae als Haise Sasaki

Yūma Uchida als Ginshi Shirazu

Tokyo Ghoul:re
Yūma Uchida als Ginshi Shirazu

Ayane Sakura als Saiko Yonebayashi

Tokyo Ghoul:re
Ayane Sakura als Saiko Yonebayashi

Kaito Ishikawa as Kuki Urie

Tokyo Ghoul:re
Kaito Ishikawa as Kuki Urie

Natsumi Fujiwara als Tōru Mutsuki

Tokyo Ghoul:re
Natsumi Fujiwara als Tōru Mutsuki

Die Serie wird am 3. April in Japan starten, Odahiro Watanabe (Soul Buster) ersetzt Shuhei Morita als Regisseur beim Studio Pierrot. Chuji Mikasano wird wieder das Drehbuch schreiben und Atsuko Nakajima (Ranma ½) ersetzt Kazuhiro Miwa als Charakterdesigner.

Zwei Jahre sind vergangen, seit die CCG das Café Anteiku und die dort angestellten Ghule bekämpfte. Seitdem herrscht in Tokyo eine andere Atmosphäre, doch die Ghule werden nach wie vor als eine Bedrohung gesehen. Vor allem die Organisation Phönixbaum ist den Ermittlern ein Dorn im Auge.

Um ihnen Einhalt zu gebieten, wird die Spezialeinheit namens Quinx Squad in den Kampf geschickt, deren Mitglieder durch chirurgische Eingriffe noch mächtiger geworden sind. Ihr Anführer, Haise Sasaki, der von Kishou Arima persönlich trainiert wurde, ist ein Halbghul und steht im Fokus dieser Geschichte.

Sui Ishidas Tokyo Ghoul startete 2011 in Shueishas Magazin Young Jump und zählt international zu den erfolgreichsten Manga-Serien. Hierzulande veröffentlichte Kazé die 14 Bände der Originalserie. Seit September 2016 publiziert der Verlag die Fortsetzung Tokyo Ghoul:re. Die Anime-Adaptionen Tokyo Ghoul und Tokyo Ghoul Root A sind ebenfalls bei Kazé auf DVD und Blu-ray erschienen.

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Weitere Artikel

Japan will Schiedsverfahren gegen Südkorea

Sharing: Damit möchte Japan die Frage der Schadenersatzansprüche von ehemaligen koreanischen Zwangsarbeitern ein für alle Mal klären.Die japanische Regierung will die Kriegsarbeiterfrage mit Südkorea...

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück