Katsugeki: Touken Ranbu Artikelbild

Der Ufotable Gründer Hikaru Kondo veröffentlichte auf der Webseite des Studios eine Entschuldigung.

Grund dafür sind Tweets des Katsugeki: Touken Ranbu Episodenregisseurs Takuro Takahashi, die unangemessene und unangenehmen Aussagen über den Anime enthielten.

Katsugeki: Touken Ranbu ArtikelbildTakahashi machte diese Tweets, nach dem die letzte Episode des Anime ausgestrahlt wurde, er war allerdings völlig betrunken und hat auch keine Erinnerungen mehr an seien Kommentare und die Tweets wurden bereits gelöscht.

Einige User hatten allerdings hatten allerdings Screenshots angefertigt, die zeigten, dass Takahashi vulgäre Kommentare über einige Szenen des Charakters Yagen Toshiro, in dem der Regisseur beschreibt dass der Charakter „Pferde leckt“.

Kondo schrieb in seiner Entschuldigung, dass Takahashi und das Team des Anime die Situation reflektieren, so das so etwas nicht noch einmal vorkomme wird.

Ob es weitere Konsequenzen für den Regisseur gibt, schrieb er allerdings nicht.

Katsugeki! Touken Ranbu spielt im Jahre 1863. Die Zeit ist für die Samurai neigt sich dem Ende. das land ist inzwischen in zwei Fraktionen geteilt, eine Seite ist für das Shogunat, die andere Seite dagegen. In der sowieso schon schwierigen Situation erscheint eine Armee aus der Zukunft, die Einfluss auf die historischen Ereignisse nehmen möchte. Zum Schutz der Realität erweckt Saniwa zwei Schwertgeister zum Leben. Zusammen mit anderen Kriegern versuchen die beiden ihre Welt zu schützen.

Der Anime startete am 1. Juli in Japan.

 

 

Kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here